Dienstag, 4. November 2014

Habt ihr euch schon mal vor einem Buch gedrückt, obwohl ihr es eigentlich lesen wolltet?

Das ist auf jeden Fall eine interessante Frage von Libromanie.
Mein erster Gedanke war: nein, sowas würde ich nicht tun. Aber wenn ich etwas mehr darüber nachdenke, dann tue ich das eigentlich ständig. Also lautet die Antwort: Ja.

Als Beispiel: Liberty 9 liegt schon etwas länger in meinem Bücherregal und ich möchte es eigentlich unbedingt lesen. Dennoch schiebe ich ganz viele Bücher vor. Zum Beispiel das 12 Buch von House of Night, da sage ich mir dann, dass ich jetzt so lange auf das Buch gewartet habe und es direkt lesen muss. Oder ich bewerbe mich auf Leserunden und die Bücher müssen natürlich als erstes gelesen werden.

Ich höre da auf mein Bauchgefühl, dass mir sagt, jetzt lese ich das Buch oder vielleicht doch lieber ein anderes. Deswegen steigt mein SUB auch immer weiter an ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen