Donnerstag, 20. November 2014

Im Zentrum der Lust von Alissa Stone

Cover:

 

Allgemeines:

Buchformat: Taschenbuch
Seiten: 416 Seiten
Sprache: Deutsch
Verlag: blue panther books
Originalsprache: Deutsch
Kosten: 16,99 €

Die ersten drei Sätze:

Meine erste Grenze hatte ich überschritten, als ich mich dazu hinreißen ließ, sein Spiel zu spielen. Ich spürte diesen Drang nach körperlicher Nähe. Ich sehnte mich nach männlichem Fleisch, das ich packen und dessen Duft ich aufsaugen könnte.
 
Inhalt:

Lydia liebt ihre sexuelle Unabhängigkeit. Ein One-Night-Stand jagt den nächsten, bis ihr einer zum Verhängnis wird ... Gegen ihren Willen wird sie Sklavin eines pikanten SM-Zirkels. Als sie dort auf den charismatischen Alex trifft, gerät sie in einen Strudel aus Dominanz und Unterwerfung. Unter Alex Führung begibt sie sich nur widerwillig auf die Ebene einer Sklavin. Hin- und hergerissen zwischen Freiheitsdrang und Leidenschaft ahnt sie nicht, dass noch mehr hinter allem steckt ...

Rezension:

Lydias liebt ihre Freiheit. Eine Beziehung kommt für sie nicht infrage. Als sie sich auf ein Spiel mit Jeff einlässt, ahnt sie nicht, dass dieses Spiel ihr ganzes Leben verändern wird. Er entführt sie ins Zentrum der Lust. Ein Ort, an dem Sklaven ausgebildet werden. Als sie merkt, dass es kein entkommen gibt, bricht ihre Welt auseinander. Bis sie auf Alex trifft...

Wenn man nicht auf BDSM steht, dann ist das Buch nichts für einen. Steht man darauf, dann entführt Alissa Stone einen in eine Welt, die sehr tiefgehend ist.
Man merkt, wie viel Mühe sich die Autorin gegeben hat, denn alles ist sehr gut durchdacht. Die Szenen sind liebevoll und mit einem Blick für Details beschrieben.
Der Schreibstil ist sehr fesselnd und lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Die Sprache ist mit bedacht gewählt und passt genau zu der Geschichte. Die erotischen Szenen sind genauso mit bedacht beschrieben. Sie sind intensiev und mit dem Blick für Details, aber nicht so, dass es billig wirken würde.
Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man konnte sich diese richtig gut vorstellen. Auch hier hat die Autorin wieder bewiesen, dass sie ein Auge fürs Detail hat. Die Personen bleiben sich selber treu und handeln so, wie man sie kennen gelernt hat. Natürlich verändern sich die Personen, aber dies tun sie so, dass es genau zu der Geschichte passt.
Ich hatte mehrmals überlegt aufzuhören, weil ich sehr mit der Protagonistin mitgelitten hatte. Aber zum Ende hin wurde man dann Belohnt. Ein wahnsinns Ende und sehr emotional.

Fazit:

Ein sehr gelungenes Buch, wenn man auf BDSM steht. Dann kann ich das Buch sehr empfehlen. Ein sehr schöner Schreibstil und sehr fesselnd geschrieben.

Zu Empfehlen:

Ja, wenn man auf BDSM steht

Deswegen gibt es:

 
4 Schmetterlinge

Kommentare:

  1. Tolle Rezi!!!
    Ich mag das Thema sehr, deshalb wandert dieses Buch sofort auf meine WuLi :)

    AntwortenLöschen