Samstag, 3. Januar 2015

Ich bin ... das Chaos von Celeste Ealain

Cover:


Allgemeines:

Buchformat: E-Book
Seitenzahl: ca 303 
Originalsprache: deutsch
Kosten: 3,99 €

Die ersten drei Sätze:

Die zierlichen, langen Finger des Wesens strichen wehmütig über den Geist des Raumschiffes. Das Bedienpult - das Gehirn -  das alle Ereignisse der letzten dreihundertacht Jahre auf fremden Gefilden aufgezeichnet hatte, würde als einziger Zeuge ihrer Rasse auf diesem Planeten bleiben. Die Entscheidung, die verbleibende Energie der Wächter für immer aufzugeben, resultierte bereits aus der neuen Besinnung der Völker auf Perlon 2.

Inhalt:

Nicht nur Vampire, durch ihr Blut in einen Wandlungsprozess gezwungen und zu Außenseitern der Gesellschaft geworden, verfolgen sie. Der Rat sieht sich gezwungen, brutal über Silena zu richten und sie fügt sich einer Gefängnisstrafe, um den Ausbruch eines Bürgerkrieges zu verhindern. Währenddessen folgt ihr Geliebter Edrian einer Spur, die ein beunruhigendes Phänomen im Dschungel offenbart. Zu spät erkennt er, dass sein alter Feind Magnus einen schlafenden Riesen geweckt hat … Silena war nicht das einzige Projekt der Wächter

Rezension:

Für Selina und Edrian läuft es endlich mal gut und sie können in Ruhe zusammen leben. Als es an der Tür klopft, wird Selina jedoch festgenommen. Schuld daran ist ihre frühere Liebe Lucil. Als auch noch ein Bürgerkrieg ausbricht, geben ihr alle die Schuld. Edrian macht sich, nachdem Selina festgenommen wurde, auf den Weg um ihre Unschuld zu beweisen. Er ahnt nur nicht, dass sein Feind Magnus nach Selinas Herkunft forscht und dieser etwas frei lässt, dass die Welt zerstören kann. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Der erste Band der ISAY-Trilogie hatte mir gefallen, aber dieser Band hat mich richtig mitgerissen. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. In Celeste habe ich eine neue Lieblingsautorin gefunden.

Dieser Band baut direkt darauf auf, was im ersten Band passiert ist und es liegt nicht viel Zeit dazwischen. Man sollte sich daher auf jeden Fall nochmal den ersten Band in Erinnerung rufen. Mir waren die Handlungen des ersten Bandes noch gut in Erinnerung und somit gelang mir der Einstieg sehr schnell. Der Plot wirkte auf mich klar strukturiert und es war nichts dem Zufall überlassen. Wenn man denkt, dass man die Lösung gefunden hat, dann wird man überrascht, dass es doch nicht so ist. Genau das gefällt mir so gut an den Büchern von Celeste Ealain. Das Einzige, was mich gestört hat ist, dass mir persönlich zu viele Personen gestorben sind.
Der Schreibstil lässt sich sehr gut und leicht lesen. Dadurch ist die Geschichte sehr gut zu verstehen und man fühlt sich direkt mitten drin. Durch mehrere Perspektivenwechsel bleibt die Geschichte sehr spannend. Dadurch lernt man aber auch die Charaktere besser kennen.
Die Personen sind auch gut durchdacht und die Charaktereigenschaften aus dem ersten Band wurden gut eingehalten. Es haben sich alle mit der Geschichte entwickelt und sich nicht einfach so verändert.

Fazit:

Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass ich wieder total begeistert war. Ein absoluter Page-Turner. Ich kann das Buch nur empfehlen.

Deswegen gibt es:
5 Schmetterlinge

1 Kommentar:

  1. Mir hat "Ich bin ... das Chaos" auch richtig gut gefallen. Den ersten Teil fand ich zwar auch schon ziemlich super, der zweite war aber noch einmal um Längen besser!

    AntwortenLöschen