Montag, 5. Januar 2015

[Montagsfrage] Gibt es Erzähltechniken, die euch beim Lesen stören?


Die heutige Montagsfrage findet man auf Svenjas Blog. Sie möchte wissen, welche Erzähltechniken uns stören.
Bei dieser Frage musste ich erstmal nachdenken, denn auf anhieb ist mir da nichts wirklich eingefallen:

Mich stört ein zu sachlicher Erzählstil. In einem Roman zum Beispiel möchte ich Beschreibungen haben, die voller Emotionen und objektiv sind. Ich möchte die Meinung des Autors und Protagonisten erfahren. 
Was ich auch nicht leiden kann ist, wenn der Autor nur kurze oder nur lange, verschachtelte Sätze verwendet. Für mich muss eine Mischung aus Beidem mit drin sein.
Cliffhänger am Ende eines Buches finde ich auch schrecklich. Besonders dann, wenn man dann ein Jahr auf ein Buch warten muss.
Aber an sich bin ich immer offen für neues.

Wie denkt ihr darüber? Was nervt euch beim lesen?

1 Kommentar: