Dienstag, 12. Mai 2015

Die verschollene Rasse Mensch von Celeste Ealain

Cover
 

Allgemeines

Buchformat: Taschenbuch / E-Book

Seitenzahl: 376

Originalsprache: Deutsch
Kosten: 11,95 € / 3,99
hier kaufen
Die ersten drei Sätze

Das Mondlicht lastet wie ein Fluch auf ihr. Das sonst so beruhigende und liebliche Geräusch des Meeres schien ihr diesmal keinen wohligen Mantel an Geborgenheit zu schenken. Sie fasste nochmals fester um den eisernen Griff des Basballschlägers, der durch ihre schweißtriefenden Hände immer mehr der Schwerkraft entgegen glitt.

Klappentext

 Die Menschheit versucht, alles zu verstehen und zu analysieren, sich ständig weiterzuentwickeln und jegliche Geheimnisse des Lebens zu ergründen. Währenddessen sterben Pflanzen und Tiere aus, und sämtliche Versuche, sie zu retten, schlagen fehl. Was, wenn ich Ihnen nun erzähle, dass es Rassen gibt, die noch unentdeckt sind? Und dies bereits seit Tausenden von Jahren? Doch ich muss Sie warnen, diese Rasse will sich nicht entdecken und analysieren lassen ... Wenn Sie dieses Buch lesen, werden auch Sie das todbringende Tabu gebrochen haben ... Sind Sie bereit dafür, diese Bürde zu tragen? Als die 27-jährige Journalistin Linnéa von einer Ansammlung an Frauen auf einer bisher als einsam eingestuften Insel erfährt, ahnt sie noch nicht, dass dies die wahrscheinlich bahnbrechendste Entdeckung der gesamten Menschheitsgeschichte sein würde.

Inhalt

Linnéa ist eine gezeichnete Frau. Ihr Verlobter betrügt sie mit ihrer Schwester, die alles für sie ist. Die Arbeit ist die Hölle und ständige Panikattacken ziehen sie in ein tiefes Loch. Als ihr Chef sie auf Reise schickt um einen Artikel zu schreiben, verändert sich ihr Leben schlagartig. Sie wird in eine Unterwasserwelt entführt und soll ihrem Entführer wärme spenden. Dass sie sich annähern, hätte Linnéa nie gedacht. Idris, der Wassermensch, zieht sie aus ihrem tiefen Loch. Jedoch nimmt die Beziehung ein drastisches Ende. Linnéa kämpft nun um ihr Leben und wünscht sich nichts mehr, als zu Idris zurück zu kehren. Auf der Suche nach der Wahrheit wird sie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert und erlebt einige Sachen, mit denen man niemals gerechnet hätte.

Idee / Handlung

Neben der realen Welt entführt Celeste Ealain uns in eine Unterwasserwelt. Es ist eine etwas andere Geschichte von Wassermännern und Frauen, die von ihnen beherrscht werden. Die Handlung ist gut durchdacht und klar strukturiert. Hier wurde eine Unterwasserwelt erfunden, die klare Regeln von Moral und Ordnung hat. Einige Szenen in diesem Buch waren erstmals verwirrend, werden aber nach und nach noch aufgeklärt. Somit ist das ganze sogar noch spannender geworden. Dieses Buch hat mehrere Genres vermischt. Anfangs war man richtig in dem Genre Fantasy/Roman. Ab der Mitte war dann noch etwas Thriller mit drin. Das fand ich hierbei aber gelungen und hat perfekt zu der Handlung gepasst.

Sprache

Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Die Sprache ließ sich super leicht und flüssig lesen. Besonders die Beschreibungen sind mir aufgefallen. Die Sprache war so bildlich, dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte und sogar Bilder im Kopf hatte. Die Landschaften waren unglaublich liebevoll beschrieben, dass man echt neidisch wurde, dass es diese Welt wohl nicht wirklich gibt.

Protagonisten:

Linnéa war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist klar strukturiert und verhält sich so, wie man in ihrer Situation auch reagieren würde. Sie ist gut durchdacht und strukturiert.
Idris fand ich Anfangs etwas gruselig. Dies sind aber die Beschreibungen von Linnéa schuld. Man merkt jedoch relativ schnell, dass er liebt und nett ist. Der perfekte Mann und man muss ihn einfach gern haben. Sein Verhalten hat mich des öfteren auch mal schmunzeln lassen. Auch er ist gut durchdacht und strukturiert, wie auch alle anderen Charaktere in diesem Buch.

Fazit

Ich kann das Buch nur empfehlen. Es fesselt von der ersten Seite an und macht süchtig.Die Beschreibungen sind liebevoll und bildlich. Typisch für Celeste ist, dass viele Dinge passieren, mit denen man absolut nicht gerechnet hat. Es lohnt sich wirklich dieses Buch zu lesen.

Deswegen gibt es:
5 von 5 Schmetterlingen

Ich danke Celeste Ealain für das Rezensionsexemplar. Während der Aktion Lovely Selfies bei Blogg dein Buch habe ich diese Buch noch einmal gelesen und dies hier ist meine aktualisierte Rezension.

1 Kommentar:

  1. Merci Beaucoup - liebe Yunika :D

    Ich freue mich unheimlich, dass du mich auf dieses Gewinnspiel aufmerksam gemacht hast.

    lg Celeste Ealain

    AntwortenLöschen