Montag, 10. August 2015

[Rezension] Acht Sinne Band 2 von Rose Snow

 

 Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. Welches Gefühl ist Deines? Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben - sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes ...

Buchformate: E-Book
Seitenzahl:271
Originalsprache: Deutsch
Kosten: 0,99 €
hier kaufen



Der gelbe Nebel spuckte uns auf sandigem Boden aus. Die Reise durchs magische Portal war diesmla deutlich kürzer gewesen, dafür aber nicht weniger rasant. Langsam rappelte ich mich hoch.


Endlich ist Lee zu Hause im Land der Wachsamkeit angekommen. Dort erfährt sie, dass ihre Wächterprüfung kurz bevor steht. Überhastet bricht sie auf um diese zu beschreiten. In ihrer Prüfung erfährt sie jedoch, dass sie noch immer die Welt retten muss und macht sich nach der Prüfung auf den Weg, um den Lichtstein zu finden. Doch der Weg ist weitaus schwieriger, als sie gedacht hatte.


Ob es so eine Idee schon einmal gab mit den Welten der Gefühle, weiss ich nicht, aber ich kann sagen, dass die Idee super ist und dieser Gedanke gut umgesetzt wurde. Rose Snow schafft es jedes Mal aufs Neue mich zu fesseln. Dieser Band hat den ersten sehr weit übertroffen. Es wirkte, als hätte sich die Geschichte weiter entwickelt. Die beiden Autorinnen sind sehr in ihrer Geschichte aufgegangen, teilweise war mir das Ganze zu viel von den Gefühlen der einzelnen Welten. Es war wirklich alles auf die Welten abgestimmt.


Sprachlich war die Geschichte einfach super. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, ohne dass es stockte. Die Beschreibungen fand ich sehr gelungen und sehr bildlich. Ich konnte mir alles super gut vorstellen, auch wenn ich mir das manchmal gar nicht vorstellen wollte – besonders im Land des Ekels.


In diesem Buch geht es hauptsächlich um Lee, Ben und Jesper. Die drei könnten unterschiedlicher nicht sein, doch sind alle gut durchdacht und das merkt man auch.
Lee fand ich teilweise etwas anstrengend. Ich mag sie, sehr sogar und finde sie sympathisch, aber manchmal finde ich ihre Reaktionen etwas anstrengend. Sie ist ehrlich, hilfsbereit und aufopferungsbereit. Wer sie als Freundin hat, kann nur gewinnen. Auch wenn sie eine Wächterin ist, stört es sie nicht, wenn sie etwas „illegales“ macht.
Ben verkörpert seinen Sinn. Er ist Träger des Ekels und so verhält er sich auch. Am Ende des Buches versteht man endlich, warum er so ist und dass er eigentlich sehr verletzlich ist und seine schlechten Eigenschaften eher Fassade ist. Er wirkt arrogant und von sich selbst überzeugt. Ab und an jedoch zeigt sich, dass er eigentlich hilfsbereit und aufopferungsbereit ist. Die Geschichte lebt von den Streitereien zwischen ihm und Lee.
Jesper ist erst jetzt richtig Teil der Geschichte geworden. Er ist Wutträger und hat seinen Sinn Größenteils unter Kontrolle. Er ist nett und hilfsbereit und würde angeblich alles tun, um Lee zu beschützen. Auf mich wirkt er falsch und schleimig. Ich mag ihn nicht und war froh, als er irgendwann endlich weg war.



Zusammengefasst kann ich dieses Buch nur empfehlen. Wen Band 1 noch nicht überzeugt hat, der wird garantiert von band 2 überzeugt. Die Geschichte ist gut durchdacht und bringt etwas komische Charaktere mit sich, die man aber relativ schnell ins Herz schließt. Mich hat das Buch gefesselt und ich bin auf Band 3 sehr gespannt.

Deswegen gibt es

5 von 5 Schmetterlingen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen