Donnerstag, 12. November 2015

Ein Interview mit Rose Snow

Es ist wieder soweit und nach der langen Wartezeit von 6 Monaten, möchte ich Euch gerne dieses Autorenpaar vorstellen. Es geht um Rose Snow. Die Bücher der beiden Autorinnen habt ihr schon öfters auf meinem Blog gesehen und da nun diese Woche der nächste Band erscheint, möchte ich Euch die Beiden gerne einmal vorstellen:
 

Hallo ihr Beiden. Rose Snow ist ja euer Autorenname. Wie seid ihr auf diesen Namen gekommen?
 

Genaugenommen sind gar nicht wir auf diesen Namen gekommen, sondern er wurde uns gegeben! Bei einem Autorenworkshop meinten zwei Teilnehmerinnen unabhängig voneinander, dass wir sie an „Schneeweißchen und Rosenrot“ erinnern würden. Das fanden wir so nett, dass daraus einige Zeit später unser Pseudonym „Rose Snow“ entstanden ist.

Mir gefällt die Herkunft eures Namens und passend ist es wirklich. Um Euch besser kennen zu lernen, wie würdet ihr euch in ein paar Sätzen beschreiben, bzw. vorstellen?

Gerne! Wir heißen Ulli & Carmen, wurden beide in Wien geboren und sind schon seit unserer Schulzeit miteinander befreundet. Bei unserem Kennenlernen haben wir gleich gemerkt, dass wir nicht nur denselben schrägen Humor teilen, sondern auch die Liebe zu den Büchern. Wir sind lebensfroh, ehrgeizig und ein kleines bisschen durchgeknallt.


Was mögt ihr gerne, was vielleicht nicht so gerne?

Wir mögen ganz viel in unserem Leben, vor allem mögen wir die zunehmende Gelassenheit, die wir nun mit Mitte 30 erfahren. Natürlich gelingt das Gelassen-sein nicht immer und manchmal sind wir auch einfach nur genervt, weil die Mülltüte reißt oder die Kinder streiten. ;)
 

Echt beneidenswert, dass das mit der Gelassenheit größenteils funktioniert. Das wünschte ich mir auch bei mir gerne. Was macht ihr neben dem Bücher schreiben?

Bücher lesen. Bücher plotten. Und Ideen für neue Bücher sammeln. :) Außerdem lieben wir es zu schlafen. Und natürlich Zeit mit unseren Familien zu verbringen.

Da haben wir ja was gemeinsam, das wir gerne in unserer Freizeit machen :-P Welche Bücher lest ihr gerne? Gibt es Bücher, die ihr gar nicht mögt?

Klingt vielleicht doof, aber wir lesen wirklich fast alles, da wir die Auffassung teilen, dass es für jede Stimmung oder Lebenssituation das richtige Buch gibt. Und das spiegelt sich in unseren Regalen zu Hause wieder …

Ich finde nicht, dass das doof klingt. Ehrlich gesagt finde ich sogar, dass ihr damit irgendwie recht habt. Wie seid ihr zum Schreiben gekommen? Hat Euch z.B. ein anderer Autor dazu inspiriert?

Nein, das war unsere Chemielehrerin! Die hatte einen etwas trockenen Unterrichtsstil, und da haben wir die Zeit genutzt, um gemeinsam Geschichten zu erfinden. Und das hat uns wiederum so viel Spaß gemacht, dass in uns der Wunsch entstanden ist, selbst einmal ein Buch zu schreiben.

Ja, Chemieunterricht war immer sehr langweilig. Da ich hinten saß, hatte ich immer ein Buch unter dem Tisch, das ich gelesen hatte. Ich danke eurer Chemielehrerin :-P

Wenn ihr eine neue Geschichte schreibt, wie geht ihr dann vor? Wird einfach eine Idee in den Raum geworfen, oder erst ein Konzept entworfen? Wie geht ihr beim Schreiben vor?

Am Anfang steht immer eine Idee. Wenn wir sie beide toll finden, beginnen wir, einen Plot darum aufzubauen, und wenn das grobe Gerüst mal steht, steigen wir tiefer in die Szenen ein. Dann teilen wir diese zwischen uns auf, fetten sie noch mit eigenen Ideen an und schicken dem anderen die fertigen Kapitel zur Korrektur. So arbeiten wir uns durch den gesamten Text und hängen am Ende noch eine Woche Feinschliff dran, wo wir alles von vorne bis hinten durchlesen und überarbeiten, bevor es dann ins Lektorat geht.

Dass ihr dei Kapitel untereinander aufteilt merkt man aber nicht im Buch. Ich hatte mich immer gefragt, wie ihr das hinbekommt. Wenn ihr die Geschichte schreibt, sind die Charaktere frei erfunden, oder ähneln sie Freunden, Verwandten oder vielleicht auch Menschen, die ihr nicht so gerne habt?

Ja, die sind alle frei erfunden. Natürlich bedienen wir uns bei unseren Charakteren auch an persönlichen Erlebnissen – wenn wir einem besonders cholerischen Zeitgenossen über den Weg laufen, kann es schon sein, dass er irgendwann seinen Auftritt im Wutland bekommt. Aber die Hauptcharaktere in unseren Büchern haben ihren Anker immer in ihrer eigenen Geschichte und nicht in realen Personen.

Das stelle ich mir irgendwie lustig vor mit dem cholerischen Zeitgenossen. Wie kommt ihr auf die Ideen zu euren Büchern? Habt ihr eine Muse?

Irgendwie schon und irgendwie doch wieder nicht. Die stärkste Inspiration bietet uns eigentlich das ganz normale Leben. Der Alltag steckt voller peinlicher, lustiger oder besonderer Momente, die sich zu grandiosen Geschichten spinnen lassen. Oft reicht nur ein Wort oder ein kleiner Gedanke – und wenn wir dann darüber reden und sich ein ganz eigenes Kribbeln einstellt, wissen wir, dass wir soeben die Idee für ein neues Buch geboren haben.

Das stimmt. Im normalen Leben passiert so viel, das man in Geschichten verpacken kann. Wie lange schreibt ihr so an einem Buch?

Die reine Schreibzeit beträgt etwa 3-4 Wochen. Allerdings muss das Ding ja auch geplottet und überarbeitet werden, braucht ein Cover und Lektorat sowie etwas Marketing – weshalb wir pro Buch etwa zwei Monate Arbeitszeit einplanen.
 

Im ersten Moment hört sich das kurz an. Aber das schöne daran ist, dass man dann nicht so lange auf ein Buch von euch warten muss ;)
Ihr sagtet mir, dass am 15.11. der 4. Band eurer Acht Sinne Reihe erscheinen wird. Möchtet ihr ein paar Worte zu diesem Buch sagen? Was dürfen wir Leser erwarten?
 

Nun, da Lee und Ben sich am Ende von Band 3 endlich zu ihrer Liebe bekannt haben, kann sich der Leser auf den noch ungewohnten Alltag zwischen den beiden freuen. Lee versucht als Wächterin weiterhin, die Totaa zu stellen, während Ben sich auf seine Reisendenprüfung vorbereitet. Doch natürlich sind auch diesmal wieder Kräfte am Werk, die die Beiden auseinanderreißen möchten. Wir können versprechen: es bleibt spannend!

Da bin ich schon sehr gespannt drauf. Ich kann mir jetzt schon vorstellen, dass es drunter und drüber geht mit den Beiden. Wie seid ihr auf die Idee für diese Reihe gekommen?

Das war in einem Gespräch über plötzliche Stimmungsschwankungen. Wir haben uns noch darüber amüsiert, dass unsere Männer es manchmal nicht leicht mit uns haben – und den Gedanken weitergesponnen: Was wäre, wenn ein Wutträger daran schuld wäre, dass wir wegen einer flapsigen Antwort sauer werden? Oder ein Freudeträger dafür verantwortlich ist, dass wir im Kino an einer unpassenden Stelle lachen?
Diese Vorstellung fanden wir so stark, dass sich daraus die sinnliche Welt entwickelt hat, die erst fünf Jahre in der Schublade liegen musste, bevor daraus die Acht Sinne wurden, die unsere Leser jetzt kennen und mögen.

Die Idee dahinter finde ich echt interessant. Ein wenig erinnert mich das an den aktuellen Kinofilm "Alles steht Kopf". Da gibt es ja auch Emotionen, die einen steuern. Die haben sich bestimmt an eurer Reihe inspiriert ;)Die Covers der Reihe sind traumhaft schön. Wie seid ihr auf die Idee dazu gekommen?
 

Ulli hat das Cover entworfen und nach einem Bild gesucht, das die Liebesgeschichte zwischen Lee und Ben auf den ersten Blick deutlich macht. Außerdem wollten wir mit den Farben spielen: Schwarz für Ekel und Gelb für Wachsamkeit. Daraus entwickelte sich dann – nach mehreren Anläufen – unser Pärchen. Der ovale Kreis, in dem sie sich befinden, stellt übrigens einen Lichtstein dar. 

Echt tolle Cover. Dass es ein Lichtsstein sein sollte, da bin ich nicht drauf gekommen. Auch nicht, dass Gelb und Schwarz für die Sinne stehen. Dass es bei dem Pärchen um Ben und Lee geht, das ist auf jeden Fall rüber gekommen ;)
Ich danke euch Beiden, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine Fragen zu beantworten. Nun bin ich gespannt auf Band 4 und kann es schon kaum erwarten ;)

Passend zum Erscheinen des neuen Buches, möchte ich Euch noch auf das Gewinnspiel auf Lovelybooks hinweisen, das Montag zu finden ist.
Und weil das noch nicht alles ist, möchte ich Euch gerne die Möglichkeit geben, diese Reihe kennen zu lernen. Deswegen habt ihr nun die Möglichkeit Band 1 zu gewinnen. 

Zu Gewinnen gibt es 1 x Acht Sinne Band 1 als Taschenbuch und 1 x als E-Book

Was ihr dazu machen müsst? Einfach einen Kommentar hier hinterlassen.

Die Teilnahmebedingungen

Die Ermittlung des Gewinners erfolgt nach dem Teilnahmeschluss. 
Dieser endet um 23:59 Uhr am Freitag, den 20.11.2015.
Den Gewinner des Buches werde ich zeitnah auf meinem Blog, sowie mit einer gesonderten E-Mail über den Gewinn informieren. Dafür hinterlasst mir bitte in eurem Kommentar auch eure E-Mail Adresse.
Die Aushändigung des Gewinns erfolgt ausschlißelich an den Gewinner. Ein umtausch, sowie Barauszahlung des Gewinns sind nicht möglich.
Sollte sich der Gewinner nach mehrfacher Aufforderung innerhalb einer Frist von 2 Wochen nicht, dann wird ein neuer Gewinner ausgelost.
Teilnehmen können nur diejenigen, die 18 Jahre alt sind oder die Erlaubnis der Eltern eingeholt haben.
Der Versand erfolgt nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Für auf dem Postweg verloren gegangene Sendungen übernehme ich keine Haftung.
 

Kommentare:

  1. Vielleichts gefällts meiner Partnerin :)
    Klingt sehr interessant, würde ich ihr zutrauen zu lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr wird es ganz bestimmt gefallen :-P Es ist eifnach toll <3

      Löschen
  2. Hallo ihr Drei,
    ein tolles Interview. Das ihr aus Wien seid, wusste ich gar nicht. Grüße aus dem grauen Linz 😉 ich war über das Ende von Teil 3 so froh, endlich der Kuss und das Beste, kein Ende. Eine sehr schöne Buchreihe in die man richtig eintauchen kann. Ich freu mich auf den nächsten Band.
    Liebe Grüße
    Tanja
    PS: ein hoch auf Chemie gg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      auf den neuen Band freue ich mich auch schon sehr und hab richtig Luftsprünge gemacht, als ich erfahren habe, dass Band 4 raus kommt und die Geschichte um Lee und Ben weiter geht :)

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen
  3. Super ein tolles Interview, finde ich toll.So kommt man den Autoren ein wenig näher.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,

      genau das war mein Ziel ;)

      LG,
      Alex

      Löschen
  4. Ui, was für ein tolles Interview. *-*
    Ich hab das Buch schon lange auf der Wuli. Vielleicht hab ich ja Glück. ;)

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich habe dich mal notiert ;) Die Reihe ist einfach klasse :)

      Ich freue mich, dass dir das Interview gefällt ;)

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen