Dienstag, 3. November 2015

[Gemeinsam Lesen KW 45] Der Winter der schwarzen Rose


Gemeinsam lesen ist eine wöchentliche Bloggeraktion, die von Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher organisiert wird. Ursprünglich wurde diese Aktion von Asaviel ins Leben gerufen.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese zur Zeit Der Winter der schwarzen Rose von Nina Blazon und bin auf Seite 120 von 544.

Ein Epos über Magie, Verrat und Liebe In einer Festung, geschützt durch dunkle Magie, suchen die Zwillingsschwestern Tajann und Lili Zuflucht vor ihren Verfolgern. Die eine Schwester versteckt sich hier mit dem Junglord Janeik, um ihre verbotene, aber leidenschaftliche Liebe leben zu können. Die andere ist auf der Flucht vor der zerstörerischen Liebe eines Gestaltwandlers. Doch mit den dunklen Mächten spielt man nicht. Das beginnen auch Tajann und Lili bald zu ahnen. Denn etwas lauert in den Mauern, etwas Unberechenbares, etwas Böses ...





2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wie ernst Volok es meinte, erfuhr ich, als Tajann von dervon der Jagd zurückkehrte. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Hm... Bis jetzt bin ich noch nicht so begeistert. Der Einstieg fällt mir schwer. Bei diesem Roman springt die Autorin zwischen den Sichtweisen der Zwillinge immer hin un her. Gerade, wenn ich denke, dass ich in die Geschichte rein gekommen bin, springt die Sicht wieder und ich fange wieder von vorne an. An sich finde ich die Idee hinter dem Buch sehr interessant und bin echt gespannt, ob mich das Buch doch noch begeistern kann, wie die anderen Bücher der Autorin

4. Ist die Altersangabe eines Buches bei Eurer Auswahl entscheidend?

Irgendwie finde ich diese Frage etwas irreführend. Geht es um die Altersempfehlung? Ja, irgendwie spielt diese schon eine Rolle für mich. Bücher, die eher für die jüngere Generation sind bleiben meistens im Regal stehen und um die mache ich einen großen Bogen. Aber das hat bei mir den Sinn, dass mir der Schreibstil dort meistens zu kindlich ist und ich mich irgendwie ein wenig komisch dabei fühle beim lesen. An sonsten ist mir die Altersempfehlung egal ;)

Kommentare:

  1. Hi
    Die Frage ist auch irgendwie leicht schräg ;).
    Andererseits kann man sich über das Alter der Bücher ja auch Gedanken machen, bzw für welches Alter sie freigegeben wurden :-)
    Ich selbst komm heute nur wenige besuchen, und darunter bist du gefallen ;)
    Mit einer Virus Bindehautentzündung ist zu lange am PC sitzen echt Gift.
    Liebe Grüße von Nicole die heute mal nicht bei Gemeinsam Lesen mitmischt, um ihre AUgen zu schonen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      oje, du arme, werd schnell wieder gesund ;) Schräg ist diese Frage wirklich^^

      Ich fühle mich geehrt, dass ich eine der Wenigen bin, die du heute besuchst ;)

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen
  2. Huhu =)

    Da wir im Herzen doch alle jung bleiben, hab ich es noch nicht erlebt, dass mir ein Schreibstil zu kindlich ist. =)
    Altersempfehlungen sind für mich nicht wichtig, aber wenn um ein jüngeres Publikum geht, dann ist das schon eine wichtige Sache.
    Dein aktuelles Buch habe ich gerade schonmal gesehen. Ich habe noch nie ein Buch der Autorin gelesen, mal sehen, ob sie doch noch überzeugen kann.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      vielleicht habe ich mich auch einfach ungünstig ausgedrückt. Ich lese sogar sehr gerne Jugendliteratur. Es gab nur schon ein paar Bücher, bei denen war ich etwas über den Schreibstil verwirrt. Eigentlich achte ich nicht wirklich auf die Altersempfehlung, sondern kaufe ein Buch, sobald es mich anspricht ;) In der Mayerschen z.B. gibt es einfach ein paar Regale, die ich mir gar nicht erst anschaue. Aber das liegt teilweise auch einfach an den Genres ;)

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen
  3. Hi,

    oh das klingt schwierig. Ich bin gespannt, wie deine Meinung schließlich ausfällt. Ich mag die Bücher der Autorin eigentlich auch sehr gerne. ♥

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, :)
    "Der Winter der schwarzen Rosen" möchte ich auch noch unbedingt lesen. Schade, dass es dir gerade etwas schwer fällt. Aber ich hoffe, dass sich das mit zunehmender Seitenzahl noch ändern wird, und wünsche viel Spaß beim Lesen. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen