Dienstag, 17. November 2015

[Leserunde] Verachtung – Akte 64 von Jussi Adler-Olsen



Und auf zum nächsten Fall für Carl Mørck. Für dieses Jahr der letzte Band, aber nächstes Jahr wird es dann mit der Reihe hoffentlich weiter gehen. Nun bin ich gespannt, was sich Jussi Adler-Olsen wieder hat einfallen lassen und freue mich schon drauf.  
Start ist der 18.11.2015

  Wir lesen gemeinsam:

Verachtung von Jussi Adler-Olsen
Seitenzahl: 544
Verlag: dtv
Erscheinungsjahr: 2012
ISBN:
978-3-423-28002-0 
Buchformate: Taschenbuch / E-Book / Hardcover / Hörbuch
Preis: 9,95 € / 7,99 € / 19,90 € / 10,48 €

Sonstiges: Band vier der Carl Mørck - Reihe

Klappentext:

Eine Reihe vermisster Personen aus dem Jahr 1987, die durch eine Person und deren entsetzliches Schicksal verbunden sind: Nete Hermansen. Eine junge Frau ohne jede Chance auf ein selbstbestimmtes Leben, von Menschen grausam misshandelt, wird zwangssterilisiert durch einen fanatischen Arzt und verbannt nach Sprogø, der Insel für ausgestoßene Frauen. Sie nimmt grausam Rache ...

Die Teilnehmer: 

Andrea von LeseBlick
Christin von life4books
Alexander von Lies-Diers
Janine von Meine Welt der Bücher
Janine von Janines Bücherwelt
Kathrin von BuboBubos Lesewelt

Einteilung der Abschnitte:

Abschnitt 1: Anfang     bis Seite 100 (Kapitel   1- 8)
Abschnitt 2: Seite 101 bis Seite 197 (Kapitel   9-17)
Abschnitt 3: Seite 198 bis Seite 311 (Kapitel 18-26)
Abschnitt 4: Seite 312 bis Seite 424 (Kapitel 27-36)
Abschnitt 5: Seite 425 bis Ende        (ab Kaptiel 37)

So, genug vorgestellt. Ich freue mich auf die Leserunde mit Euch und bin schon sehr gespannt auf das Buch und den Austausch mit Euch. Bin echt gespannt, wie Euch das Buch gefallen wird.

P.S. Du hast das Buch auf deinem SuB und möchtest spontan noch mitlesen? Kein Problem. Melde dich einfach in den Kommentaren und nimm spontan an der Leserunde mit teil. Jeder ist herzlich eingeladen. 

Achtung: Solltest du das Buch auf deinem SuB haben, aber nicht an der Leserunde teilnehmen, dann rate ich dir davon ab, in den Kommentaren zu stöbern, denn dort wird ganz viel gespoilert.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hey Alex,
      habe mich gerade spontan dazu entschlossen, nach der Riley-Runde jetzt an der Alder-Runde teilzunehmen. Größer könnte der Unterschied des Genres ja auch nicht sein *lach* Könntest du mich bitte noch mit aufnehmen? Da ich das Buch als Ebook lese, wäre evtl jemand so nett und könnte mir die Kapitel zu den einzelnen Leseabschnitten nennen? Dann kann es auch schon losgehen :)
      Freu mich auf eine spannende Runde mit euch :)

      Löschen
    2. Füge dich gleich noch hinzu ;) ich freu mich, dass du auch mitliest:) und ja, der Unterschied könnte nicht größer sein^^ aber ich freu mich drauf

      Löschen
    3. Ach Janine, da freu ich mich aber, deinen Geschmack auch mal in diesem Genre kennen zu lernen :)

      Abschnitt fürs E-Book:
      1) 1- 8
      2) 9 - 17
      3) 18 - 26
      4) 27 - 36
      5) 37 - Ende :)

      Ich werde denk ich erste heute Abend oder vllt auch erst morgen starten. Habe ja nach Riley noch ne historische LR gestartet. Hach, einerseits ist es ein wenig Stress, andererseits liebe ich die LR.
      Diese hier ist dann für diesen Monat aber die letzte :)

      Löschen
    4. Danke für die Kapitelauflistung, Andrea ;) die habe ich gestern Abend vergessen und habe ich nun oben hinzugefügt. Auf dem Tablet ist das immer relativ schwer alles hinzubekommen^^ Kommentieren geht damit gut, aber nicht mehr^^

      Löschen
    5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    6. @Yunika
      Kein Problem. Hat vorhin gerade gepasst, da ich online war um in mein Buch die Klebchen zu kleben :)

      Löschen
    7. @yunika und @leseblick lieben Dank für die Ergänzung. Dann kanns ja jetzt losgehen :)

      Löschen
    8. Ihr Lieben,
      sorry, ich habe noch gar nicht begonnen: Arbeit, Arbeit, Arbeit und mein Abendkurs rauben mir die schöne Lesezeit. Bin auch eben erst mit "Die Sturmschwester" fertig geworden. Aber heute werde ich das Buch noch beginnen. Freue mich schon! :))

      Löschen
    9. Was machst du für einen Kurs?:)

      Löschen
    10. Meinen ersten Nebenbei-Kurs für die Matura (Englisch).

      Löschen
    11. Ich werde ab morgen bis Dienstag verreist sein, deshalb kann ich mich dann nicht äußern. Ich denke, ein oder zwei Abschnitte werde ich noch schaffen, da würde ich dann schon mal meine Meinung posten :) Ab Dienstag bin ich dann gespannt welche Gedanken ihr euch gemacht habt.

      Und danke Andrea für die wunderbare Idee Klebezettel ins Buch zu machen. Ich doofe Nuss schau ja jedes Mal wieder online nach wie weit denn jetzt der Abschnitt geht. :D Manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Ideen :D

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ist etwa noch keiner so weit? Und ich dachte, ich wäre langsam :D

      Wie immer ist der Prolog sehr interessant und man hat direkt tausend Fragen.
      Nete scheint schlimmes erlebt zu haben, dennoch finde ich Verhalten richtig blöd. Einerseits natürlich, dass sie ihren Mann und sich umbringen wollte, aber andererseits auch, dass sie ihm nichts von der Sterilisation erzählt hat. Vor allem, weil er gern Kinder mit ihr gehabt hätte und ihm dann diese Hoffnung zu lassen, dass es klappen könnte, obwohl sie genau weiß, dass es nicht klappen wird... Das ist schon hart.

      Carl ist auch wieder richtig in Fahrt. Er ist weniger dauergeil, aber teilt ansonsten gut aus. Ich musste sehr lachen, als er Assad in sein Büro gebeten hat um Bak anzuhusten :D

      Auch in diesem Buch scheint es wieder mehrere Fälle zu geben. Neben dem Verschwinden von Rita Nielsen gibt es da das Verbrechen an Baks Schwester, dass sich eventuell schon wieder erledigt hat und dann natürlich die neuen Erkenntnisse auf Amanger. Ich bin sehr gespannt wieviel wir in diesem Band über die Vorkommnisse dort erfahren.

      Und es gibt kleine Häppchen über Assads Vergangenheit. Ich freu mich :)))

      Was mir noch aufgefallen ist: In dem Brief an Nete ist von einem Daniel Hale die Rede. Ist das der Daniel Hale aus "Erbarmen"? Der hieß doch so, oder? Oder ist das nur Zufall?

      Löschen
    2. Ich bin vorhin mit Abschnitt eins fertig geworden und kann schon mal sagen: ich bin sehr gut im Buch gelandet. Ganz besonders der 2010er-Erzählstrang mit Assad, Carl und Rose gefällt mir diesmal sehr gut.

      Den Prolog fand ich rätselhaft: man möchte unbedingt Genaueres über Netes Vergangenheit wissen, was sie denn so Schlimmes getan haben soll, ... Dass sie ihrem Ehemann verschwiegen hat, dass sie sterisiert wurde, finde ich zwar auch nicht besonders vertrauensfördernd in einer Beziehung, aber sie wird ihre Gründe gehabt haben - man lügt nämlich nur aus zwei Gründen: um sich selbst, oder um andere zu schützen. Ich nehme an, sie wollte sich selbst schützen. Ich bin gespannt, was wir noch alles über ihr Leben, bevor sie ihren Mann kennengelernt hat, in Erfahrung bringen werden.

      @ Julia: Ja, da sagst du was ... Carl ist in Band 4 echt leicht auf die Palme zu bringen. Ich habe das Gefühl, dass ihn zur Zeit fast alles tierisch aufregt, was nicht mit Mona zu tun hat. ;)
      Und Assad ... herrje, der hat aber auch eigenartige Methoden, mit Kriminellen zu reden/verhandeln. Carl sagt zwar immer, dass er das so nicht machen kann, aber ernsthafte Konsequenzen scheint das für ihn auch nicht zu haben. (Man stelle sich nur vor, dass so ein Verhalten bei uns ein Polizeibeamter an den Tag legen würde.^^) Und dann "stellt" Assad sich wieder so zahm, unschuldig und unwissend. Witzig ist es ja (in der Geschichte), aber im echten Leben würde sowas nicht angehen ... Ich würde ja echt gerne wissen, was Assad schon so früh morgens im Büro treibt! - Habt ihr eine Idee?
      Und Rose kommt wieder hier wieder teilweise sehr gereizt, überheblich und von sich überzeugt vor. Ob sich Yrsa wohl demnächst wieder zeigen wird? :D

      Ich hoffe, dass es nicht wieder zu viele Erzählstränge gibt, ich mag sowas ja nicht so gerne. Mir persönlich reichen zwei vollkommen. Bei mehreren bin ich leider schnell aus dem Konzept zu bringen.

      Ganz interessant finde ich auch die neuen Erkenntnisse über die Schießerei auf Amager. Spannend auch, dass Hardy jetzt die Schuld auf Anker schiebt, etwas mit der ganzen Sache dort zu tun gehabt zu haben. Und dass er erst jetzt damit herausrückt.

      In dem Brief an Nete stand etwas von einem Daniel Hale? Das habe ich anscheinend überlesen oder ist mir gar nicht aufgefallen. Muss ich gleich nochmal nachschlagen.

      Löschen
    3. Wirklich wahr, der Sohn von Christopher Hale ist Daniel, steht in dem Brief. Ich kann mich an einen Hale aus "Erbarmen" erinnern, aber hieß der auch Daniel? Falls ja, glaube ich nicht, dass es nur ein Zufall ist. Leider weiß ich nichts Genaues mehr über den Hale aus "Erbarmen" ...

      Löschen
    4. Ich hab jetzt in der alten Leserund nochmal geschaut, weil ich das Buch nicht hier habe, aber der hieß echt Daniel Hale. Mysteriös....

      Löschen
    5. Und eigentlich klingt Hale auch nicht so typisch dänisch, dass es Zufall sein könnte. Also so wie ein Herr/Frau Müller in Deutschland.

      Löschen
    6. So Abschnitt 1 ist durch. Mir gefällt das Ganze bin jetzt gut. Der Fall hört sich spannend an udn ich bin gespannt, was noch so mit dem Druckluftnagler Fall alles raus kommt. Hardy hat da einiges verschwiegen und Anker scheint richtig viele Probleme zu habe. Echt schade, dass Hardy dann dafür so leiden muss, obwohl er Anker sogar bei sich aufgenommen hatte.
      Der Fall um baks Schwester hat sich ja eigentlich wieder erledigt. Der war wohl eher dafür, um zu zeigen, was Assad so kann und was er so verbirgt. Assad wird immdf interessanter. Bin echt gespannt, was sich Olsen bei Assad so gedacht hat.
      Das Team harmoniert ja wieder wie eh und je und irgendwie muss ich einfach über die Drei schmunzeln. Die Vorstellung, dass Assad Tampons in der Nase hat fand ich irgendwie sehr lustig. Ich frage mich, ob die Erkältungswelle noch irgend eine Bedeutung haben wird.

      Das mkt Daniel hale ist mir gar nicht aufegfallen. Vielleicht gibt es da wirklich eine Übereinstimmung. Hale hatte irgendwas mit Forschung zu tun, wenn ich mich richtig erinnere, das könnte evt zu dem ganze Thema passen.

      Löschen
    7. Aja, und was haltet ihr von dieser "Partei" aus einem der Erzählstränge? - Die drei Alten.
      Mich erinnert das irgendwie ein wenig an "Population Zero" von Wrath James White. Darin geht es auch um einen Mann, der die Frauen (zwangs)sterilisiert ...

      Löschen
    8. Die hört sich sehr radikal an :l gefällt mir nicht, die Partei, würde sie nie wählen

      Löschen
    9. Ich kenn das Buch nicht, aber ich finde das schon sehr schlimm. Wer sind diese Leute, dass sie sich das Recht herausnehmen über Tod und Leben zu bestimmen? Wie kann man sagen, alle mit einem IQ von X und höher dürfen Kinder bekommen und alle anderen nicht. Es ist doch nicht so, dass intelligente Mütter intelligente Kinder bekommen und dumme Mütter dumme Kinder. Wann immer dieser Blödmann sein Parteiprogramm zum Besten gegeben hat, hab ich mich tierisch aufgeregt.

      Löschen
    10. Der Prolog wirft wie immer estmal Fragen auf.
      Als es dann wieder in die Geganwart zu Carl und Assad ging musste ich bei der ersten "Auseinandersetzung" der beiden wieder schnunzeln. Ich liebe die beiden zusammen und ich frag mich warum ich mit den weiteren Bänden nicht direkt weitergelesen hab als sie rausgekommen sind.
      Ich bin auch total was es mit dem alten Fall zu tun hat, bei dem Carl und Hardy involviert waren. Dieser Fall lässt die beiden anscheinend echt nicht zur Ruhe kommen zu lassen.
      Ich bin echt mal gespannt was es mit Assads Vergangenheit auf sich hat. Assad ist mal wieder einen Lacher wert, besonders die Tampons in der Nase haben mich zum Lachen gebracht.
      Netes Verhalten wundert mich. Ich blick noch gar nicht wirklich durch. Aber das klärt sich bestimmt noch auf.
      Bis jetzt gefällt es mir echt gut und ich bin gespannt wie es weiter geht und desshalb les ich auch gleich weiter :)

      Löschen
    11. Hey ihr Lieben,
      Andrea ist nun auch vollendst am Start. Alle LR beendet, nun gibt es für mich nur das Buch :P

      Ich hatte auch eine gute Landung im Buch.
      Erster Pluspunkt: das TEAM! Es ist bisher wieder das Alte. Die mysteriöse Rose, der Chef Carl, der ihn auch raushängen lassen will und immer eine Metapher oder Redewendung auf den Lippen hat, die unser lieber Assad nicht versteht und mich damit immer zum Lachen bringt. Toll, so geht es hoffentlich weiter. In Band 3 war das Team ja bei mir ein Kritikpunkt, dass war mir nichts.

      Nete... ist auf Rache aus. Das gefällt mir! Ich hoffe sie lässt sich einige schöne Dinge einfallen ;) Wenn nicht werde ich nachhelfen mit meinen Ideen :D
      Ich bin gespannt, was es mit der Besserungsanstalt auf Sprogo auf sich hat. Diese Rita Nielsen war ja auch da. Erster Zusammenhang. Da Rita auch auf ihrer Racheliste steht, wird Nete hinter dem Autounfall stecken?? Hab noch nicht so recht nachgedacht, ob es zeitlich passt, aber Nete ist ja schon nen bissel älter.

      Die Partei finde ich spannend und schön Janine, dass du mein Buchhighlight von 2014 "Population Zero" ansprichst <333 Ja, es gibt Ähnlichkeiten und ich bin gespannt, ob es hier ähnlich gelöst wird, wie bei Todd :)
      Komisch ist für mich noch, dass wir sowohl mit Nete mit ihren 50 Jahren, als auch die Partei, mit Curt (88 Jahren) an der Spitze einen alten Protastamm haben :)

      Löschen
    12. @Julia:
      Daniel Hale. Ist mir beim Lesen nicht aufgefallen, aber hmm. Zufall ist das mit Sicherheit nicht.

      Löschen
    13. Guten Morgen ihr Lieben,
      auch ich habe endlich den ersten Abschnitt beendet und bin super in die Geschichte gestartet. Mir gefällt das Mørck-Team echt gut, auch wenn alle ihre besondere schrullige Art haben.
      Der Prolog lässt auf arge kriminelle Machenschaften schließen, die sich auch auf die Politik auswirken. Sowas finde ich ja immer sehr interessant.
      Nete als Racheengel. Ich hoffe, sie hat sich für ihre Opfer ein paar gerechte Strafen einfallen lassen. Bin auf die Hintergründe dieser Besserungsanstalt gespannt und was es mit den Sterilisationen auf sich hat.
      Auch Carls Fall auf Amager scheint voran zu gehen. Ob es da wohl irgendwann mal zu einem erfolgreichen Abschluss kommt?
      Es scheint auf jeden Fall wieder spannend zu werden. Zwei Erzählstränge reichen mir auch vollkommen, sonst komme ich durcheinander. Hab mir nebenbei mal wieder eine kleine Skizze angelegt über personelle Zusammenhänge. Das ist bei einem Ebook sehr hilfreich, da das mit dem zurückblättern etwas umständlicher ist :D

      Löschen
    14. @Julia Das mit dem Daniel Hale ist mir so gar nicht mehr in Erinnerung. "Erbarmen" ist bei mir schon etwas länger her... vielleicht kommts wieder, wenn es da konkreter wird und Assad einen roten Faden auf seiner Wand ziehen kann :D

      Löschen
    15. Andrea, dir fallen so schnell die Zusammenhänge auf. ;) Ich hätte Nete und Rita nicht so schnell mit der Erziehungsanstalt in Verbindung gebracht. Dafür waren es mir dann doch zu viele Namen auf einmal, die man hier im ersten Abschnitt vorgelegt bekommt.
      Und wie meinst du das, dass Nete hinter dem Autounfalls steckt? Den hat sie ja mit ihrem Ehemann gemeinsam verschuldet, wobei dann ja gestorben ist und sie deswegen nun hinkt. Oder hatte Rita auch einen Autounfall? Ich dachte, sie wäre verschwunden? :-o Ich glaube, ich habe nicht so gut aufgepasst, wie du?^^

      @ Janine: Du hast recht, so eine Skizze mit Namen und die Verbindungen anzufertigen, das wäre bei mir manchmal auch recht hilfreich. ;-P Sollte ich hier unbedingt auch machen.

      Löschen
    16. Man hat das Auto von Rita am Straßenrand gefunden und es war geplündert worden. Von einem Unfall war nicht die Rede.

      Löschen
    17. Ok, dann weg mit dem Unfall und her mit dem Nete hat das Auto da abgestellt :P
      Für Namen hat mein Gehirn einen extra Speicher eingerichtet. Als Therapeutin muss man so viele Patientennamen und deren Hintergrund im Kopf haben, da ist dieses Training beim Lesen von Vorteil :)

      Löschen
  3. Antworten
    1. Im zweiten Abschnitt ist zwar das ein oder andere passiert, aber ich hab mir gar nicht so viel notiert.

      Ich finde, Carl hat so eine Abreibung wie bei der Martinsgans durchaus mal verdient. Er wettert immer nur rum, da finde ich es gut, wenn er einen frustrierenden Abend erlebt, weil er nicht mit Mona im Bett landen wird. Allerdings zieht er sich ja dann ziemlich feige aus der Affäre.

      Der Kantinenchef Thomas gibt Carl sehr interessante Infos. Ich frage mich, was die Täter mit der Münze bezwecken wollen? Klar, es ist nicht gut, wenn man Carls Fingerabdrücke mit der Leiche in Verbindung bringen kann. Aber es ist nur eine Krone, damit kann man wohl kaum jemanden bestechen. Also was soll mit der Münze bewiesen werden? Nur das Carl und der Tote sich vermeintlich kannten?

      Löschen
    2. Danke, dass mal ein wenig Licht in Rose's Geschichte kommt. War sie vielleicht Mitschuld am Tod ihres Vaters? Seitdem nen kleinen Knacks weg und "verwandelt" sich ab und zu in eine ihrer Schwestern??
      Scheint, als wenn das immer in Stresssituationen passiert (in Hinsicht auf Unfälle usw).

      Wir erfahren nun ein wenig mehr über die 6 Briefe, die Nete verschickt. Ich denke, dass alle die verschwunden sind, zu ihrem Treffen erschienen sind. Nur Curt nicht, der scheint nicht dumm zu sein, weiß, dass sie nicht krank ist und einen Plan ausgeheckt hat.
      Nete's Kindheit war ja echt nicht schön. Nach dem Tod der Mutter nur unter Männern aufzuwachsen, klar dass die anders geworden ist. In ihrem Fall halt naiv, so dass es nuttig wirkt. Den Ruf hat se weg.

      Über Sprogo wissen wir auch ein wenig mehr. Sterilisation, Ausschabungen usw.
      Was haltet ihr vom Ziel dieser Partei?
      Ich habe da ja geteilte Meinungen...

      Hmm, immer mehr Hinweise, die darauf zielen, dass Carl am Amagerfall beteiligt war, auf der Täterseite. Zufall? War er es? Oder will ihn jemals als Täter haben?
      Mir kam es in dem Abschnitt so vor, als wenn er nach dem Schusswechsel an einem Trauma leidet mit Gedächtnisverlust? Vllt war da ja doch was. Er erscheint oft so ahnungslos. Auch in Hinsicht auf seinen Onkel...

      Löschen
    3. So langsam nimmt die Geschichte echt Fahrt auf. Wir erfahren dass Nete 6 Briefe verschickt hat. Rita ist ihrer Einladung gefogt, Curt hat die ganze Sache anscheinend besser durchdacht.
      Ich war etwas verwirrt an der Stelle als Curts Frau Beate wieder top fit war und da musste ich zurückblättern. Da hab ich dann festgestellt das der vorherige Abschnitt 2010 spielt war und der andere 1987.
      Über Netes Kindheit und Jugend erfährt man immer mehr und ich bin schon gespannt darauf was die Leute, denen sie die Brife geschickt hat, mit ihrem Schicksal zu tun haben. Dass Curt der "behandelnde Arzt" war weiß man ja schon.
      Es gibt immer mehr Hinweise zu dem Amgagerfall Ich bin echt gespannt wie es damit weitergeht.
      Leider hat man nicht mehr über Assads Herkunft/Werdegang erfahren aber dafür über Rose. Die anscheinend etwas verrückt ist. Mir erscheint die Yrsa/Rose Sache ziemlich skuril und ich hab dann über diese Sache in Erlösung nachgedacht und es wirkt für mich alles etwas seltsam.

      Löschen
    4. Bis jetzt bin ich sehr begeistert. Das buch hat bis jetzt eigentlich alles dabei, was ich gut finde. Den typischen Humor, Spannung und das passende aussen rum.

      Erstmal finde ich es richtig spannend, dass man mehr über den Druckluftnagler Fall erfährt. Das ist mir in den ersten Fällen ein wenig unter gegangen. Der Fall ist sehr geheimnisvoll und spitzt sich immer mehr zu. Bin echt gespannt, was da noch so kommt. Im moment habe ich ein wenig das Gefühl, dass Carl alle etwas anhängen wollen.

      Dann gefällt es mir, dass diese humorvolle Harmonie zwischen Assad und Carl wieder vorhanden ist. Des öfteren musste ich schmunzeln über das Verhalten der Beiden. Dast könnte man vergessen, dass Assad selber auch ein Geheimnis hat. Da bin ich auch schon sehr gespannt drauf, was so noch alles raus kommt.

      Dass man mehr über Roses Problem erfährt finde ich auch gut. Es ist schön, den Hintergrund heraus zu finden. Ich denke, dass dies noch raus kommt und die Situation eskalieren wird. Wie viel Schuld Rose an dem Unfall hat, weiss man noch nicht, abef wenn sie so einen Hau weg hat, kann ich mir gut vorstellen, dass es Streit gab oder sowas.

      Die Geschichte um Nete finde ich interessant. Sie ist eine gezeichnete Person und möchte sich an allen rächen. Spannend finde ich hier, wie Carl und Co irgendwie einen Zusammenhang wittern und wir schon mehr wissen. Einerseits finde ich das jedes Mal aufs Neue verwirrend, aber auch total spannend.

      Bei der Partei könnte ich jedes Mal einen Anfall bekommen über die Ansichten. Man kann sowas nicht pauschal sagen. Nur weil die Eltern Sozialhilfe bekommen, heisst es nicht zwangsläufig, dass auch die Kinder so werden. Vielleicht ist die Chance höher, aber es gibt immer genug, die nicht so sein wollen wie die Eltern.

      Löschen
    5. Ich war erst etwas irritiert, weshalb man von Anker und Carl einen Fingerabdruck auf einer Münze bei der Leiche auf Amager entdeckt hat. Dass Carl nichts mit dem ganzen dort zu tun hat, ist mir klar, aber bei Anker bin ich mir da nicht so sicher. Vielleicht steckte der ja doch mit denen dort unter einer Decke? - Ob wir das noch erfahren werden? Generell scheint sich momentan ja viel gegen Carl zu wenden. Auch sein Cousin Ronny belastet ihn mit einer fragwürdigen Aussage. Und dann muss Carl auch noch diesen Bak und die irre Rose aushalten - und nicht zu vergessen: Assads unheimlichen Kaffeekreationen standhalen. ;) Wundert mich gar nicht, dass Carl zur Zeit etwas unrund drauf ist.


      Dass Rose ein wenig verrückt ist, steht ja jetzt auch fest, ich musste echt schmunzeln, als ich das mit ihren 3 Schwestern gelesen habe und dass es da tatsächlich eine Yrsa gibt.^^
      @ Andrea: Du stellt ja Mutmaßungen an ... :D Kann schon sein, vielleicht hatte Rose tatsächlich etwas mit dem Tod ihres Vaters zu tun, weshalb sie nun dieses schizophrenähliche Verhalten in stressigen Situationen zeigt. Bin gespannt, was wir dazu noch erfahren werden.
      Aber ich frag mich halt, wenn Carl das jetzt weiß, dass Rose so tickt, dann muss der das doch bestimmt seinem Vorgesetzten melden, oder nicht? Kann/darf jemand, der so eine Persönlichkeitsstörung besitzt überhaupt im Polizeidienst arbeiten? Ist das realistisch?

      Aus Netes Vergangenheit zu lesen fand ich schon echt schrecklcih, es ist sehr traurig, wie man mit ihr umgegangen ist. (Was ich aber nicht gedacht habe, ist, dass Netes Vater nichts mit dem Abort von Netes Baby zu tun hat. Ich dachte, er war es, der sie vor Wut und mit voller Absicht in den Mühlbach gestoßen hat, damit sie das Baby verliert, derweil waren es diese Jungs ...)
      Und ja, ich denke auch, dass die Leute, die verschwunden sind, zu dem Treffen gekommen sind, weil sie Nete geglaubt haben. Nur Curt eben nicht - ein sehr misstrauischer Mann - was ihm ja scheinbar das Leben gerettet haben dürfte. Was hat Nete denn mit den Leuten, die sie eingeladen hat, gemacht? Habt ihr Vermutungen?

      Das Ziel dieser Partei erinnert mich ein wenig an das Idealbild von Adolf Hitler: eine arische Rasse hervorzubringen, indem man die, die nichts ins Bild passen, "verschwinden" lässt, bzw. sie, wie in diesem Fall, gar nicht zur Welt kommen lässt. Ersten Andeutungen zufolge scheint es aber so zu sein, als würde Curt das nicht mit Gewalt erzwingen, sondern die Frauen irgendwie dazu zu bringen, sie glauben zu lassen, dass eine Abtreibung und Sterilisation unbedingt erforderlich ist ...
      Also ich halte gar nichts von Curts Philosphie. Dass nicht jeder Mensch einen IQ von 130 haben kann, das muss man akzeptieren, es kann ja schließlich nicht jeder Mensch Arzt, Anwalt, Psychiater oder Ähnliches werden.
      Oder auch die Ansicht, dass man Menschen, die krank sind, Drogen nehmen oder an einer anderen Suchterkrankung leiden, für als nicht wertvoll genug erachtet, sich fortpflanzen zu dürfen bzw. in Dänemark zu leben, finde ich zum Kotzen! Hilfe sollte man diesen Menschen anbieten, das wäre eine Lösung. Aber nicht das, was dieser Curt und Konsorten vorhaben!

      Löschen
    6. Hab ein bisschen länger gebraucht mit diesem Abschnitt. Mein Wochenende war lesetechnisch echt schlecht :(

      Wir haben hier einiges neues aus beiden Handlungssträngen erfahren.
      Die Vergangenheit um Nete und ihr Schicksal sind echt krass. Was sie alles ertragen musste. Das wäre sicher anders gelaufen, wenn ihre Mutter sie groß gezogen hätte. So war sie umgeben von nur Männern und hat deren Verhalten übernommen, was ihr dann zum Verhängnis wurde. Mich interessiert nun, wer alles zu diesem Treffen erscheint und was Nete dann vorhat, um sich zu rächen.

      In der Gegenwart muss sich Mørck näher mit dem Amagerfall beschäftigen und könnte sogar als Verdächtiger in Erwägung kommen. Darab glaube ich allerdings nicht. Da bin ich mir bei Anker nicht so sicher. Und die Täter scheinen Mørck auf dem Kieker zu haben.
      Dass wir über Rose endlich mal etwas mehr erfahren, gefällt mir gut. Ob sie nun etwas mit dem Tod ihres Vaters zu tun hat oder nicht. Der Verlust und das Ansehen der Leichenteile waren einfach zu viel für sie. Das Ausweichen auf andere Persönlichkeiten ist wohl eine Art Schutzreflex.

      Viel ermittelt wurde bisher ja noch nicht. Außer die Infos über Sprogø und die verschwundenen Personen. Ich hoffe, der Amagerfall nimmt nicht Überhand. Perfekt wäre, wenn sich beide Handlungen die Waage halten. Am Ende hängen sie noch zusammen :D

      Löschen
    7. @ Janine B. :Ich würde sagen, dass man schon davon ausgehen kann, das Carl es eigentlich melden müsste, wenn Rose bipolar ist. Aber Carl nimmt das ja alles nicht so genau. Er lässt Assad auch einiges durchgehen und er selbst ist da auch nicht besser. Schließlich "erpresst" er seinen Chef ja auch öfter, da das meiste Geld für das Sonderdezernat Q in andere Abteilungen fließt. Das alles würde ein guter oder vorbildlicher Polizist nicht tun, oder sollte er nicht tun. Aber es passiert eben doch.
      Und außerdem ist Rose soweit ich weiß keine Polizistin. Genauso wie Assad sind sie ja für andere Tätigkeiten angestellt.

      Was die Parteiziele angeht, stimme ich dir zu, Janine. Ich find das auch absolut daneben und nicht unterstützenswert. Jeder Mensch bzw. jede Frau, hat das Recht sich für oder gegen ein Kind zu entscheiden. Das ist eine sehr persönliche Sache, da hat niemand etwas zu bestimmen.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Zu Abschnitt 3 kann man wohl zu allererst sagen, sie kommen den Machenschaften auf die Spur. Für meinen Geschmack arbeitet das Team hier super zusammen und kommt demnach schnell zu Ergebnissen.

      Was ich total mag und was gerade in diesem Band super gelingt, sind die Rückblenden in die Vergangenheit. Hier geht uns wirklich keine Beziehung, kein Charakter unter und die fließenden Übergänge finde ich sehr gut.

      Ich bin nun gespannt, ob Nete's Plan gelingt und wie sie ihre Feinde "beseitigt".

      Löschen
    2. Irgendwie hängt die Runde ein wenig^^ Aber teilweise habe ich auch das Gefühl, dass ich absolut nicht vowärts komme, obwohl das Buch unglaublich spannend ist.

      Bis jetzt gefällt mir dieser Band besser als die Bände davor. Das Team arbeitet, wie Andrea schon sagte, sehr gut zusammen. Durch diese Zusammenarbeit kommen sie gut voran und es wirkt nicht so, als würden sie vor einer Wand stehen. Carl interessiert sich im Moment sogar wirklich für diesen Fall und das hat mir ein wenig in den Bänden davor gefehlt.

      Der Druckluftnagler-Fall spitzt sich weiter zu und ich frage mich echt, wie das alles zusammen hängt. Carl behauptet steif und fest, dass er diesen Typen nicht kennt und dann taucht das Bild auf? Das finde ich echt spannend und bin echt gespannt, wie es damit noch weiter geht.

      Auch bei den Übergängen kann ich Andrea nur zustimmen. Diese kommen immer passend und fügen sich super mit der Gegenwart zusammen. Diese sind echt richtig gut strukturiert, sodass man absolut nichts verpasst und an genau der richtigen Stelle das wichtige erfährt.

      Bin echt gespannt, wie es weiter geht.

      Löschen
    3. Ich hab das Buch ja schon seit Samstag aus und wollte euch einerseits nicht aus Versehen spoilern, falls ihr Benachrichtigungen über neue Kommentare bekommt und ich hab mir später auch nicht mehr viel notiert, weil ich es schnell vor meinem Kurzurlaub beenden wollte :D

      Mir gefällt der dritte Fall nach wie vor am besten, aber auch dieser hat mir sehr gut gefallen. Du hast Recht, man merkt auf jeden Fall das Carl an dem Thema interessiert ist. Kennt man gar nicht von ihm.

      An einer Stelle fand ich den Übergang nicht gelungen bzw. die Jahreszahl passt nicht so ganz. Aber das kommt glaub ich erst später ;) An sich ist die Strukturierung aber wirklich klasse.

      Löschen
    4. Es kann nicht immer flotte Runden geben^^
      Ich habe mal bei Alexander nachgehakt und warte auch Antwort und Christin werde ich auch mal anschreiben. Ansonsten hat jeder ja noch einen Alltag. Ich bin seit gestern durch.

      Ich finde diesen Band auch spitze. Ich mag das Team, den Fall, die Idee mit der Partei und die unterschiedlichen Geschichten der relativ vielen Charaktere.
      Wie das mit Carl und dem Amagerfall weitergeht, bin ich auch gespannt.

      Löschen
    5. Bei mir hängts auch irgendwie ein bisschen, obwohl ich das Buch wirklich gut finde. Mit dem Team bin ich hoch zufrieden. Und nach Abschnitt 2 bin ich wirklich froh, dass es nun endlich voran geht mit den Ermittlungen. Und ich hoffe, Curt Wad wird noch zur Rechenschaft gezogen und die Mission Geheimer Kampf fliegt auf und wird zerschlagen.

      Könnte mich so aufregen, wie diese Menschen mit, aus ihrer Sicht, "Untermenschen" umgehen. Da bekomm ich echt zuviel. Umd wenn ich mir noch vorstelle, dass das gar nicht mal so realitätsfern ist, könnte ich kotzen... :(

      Bin auch gespannt, wer Carl da ans Messer liefern will mit Münze und Foto. Hatte er nicht auch ne Gehirnerschütterung oder so und kann sich vllt deshalb nicht mehr erinnern?

      Löschen
    6. Ich komme leider auch nicht so schnell voran, wie ich mir wünschen würde. Bin eben erst mit dem 3. Abschnitt fertig geworden ...

      Ich finde auch nach wie vor, dass das Team super zusammenarbeitet, vor allem bewundere ich Roses und Assads Engagement immer wieder, auch an Samstagen und nachts zu arbeiten. Aber ebenso verwundert bin ich auch darüber, dass die drei immer so schnell so viel wissen und/oder durch Zufall Dinge herausfinden, die sie sehr flott auf die richtige Fährte führen.

      Die Sache um Carl mit dem Foto, das wahrscheinlich gefälscht ist, finde ich ziemlich spannend und ich habe auch schon überlegt, ob er womöglich durch diesen Streifschuss am Kopf doch eine Art Gedächtnisverlust erlitten haben könnte, weshalb er sich nicht an diesen Peter Boswell erinnern kann. Bin schon gespannt, als was sich dieses Foto herausstellt!

      Ein klein wenig Probleme habe ich mit diesen vielen verschiedenen Personen/Namen. Ich kann mir das nicht merken, wer wer ist und wer wie zueinander steht. Meine Notizen dazu sind zwar ganz hilfreich, aber ich habe keine Lust da während dem Lesen ständig draufschaun zu müssen.

      Nete hat sich mit Rita aber ein wenig doof angestellt, nicht? Wenn man vorhat, jemanden mit einem Tee zu vergiften, dann sollte man ein wenig besser schauspielern können ... Ich habe mir schon die ganze Zeit gedacht, dass Rita langsam misstrauisch werden könnte, wenn Nete weiterhin beispielsweise so offensichtlich ihre Erleichterung zeigt, oder dergleichen ...

      Klar, wie man mit Nete umgegangen ist, war schrecklich und wünscht man niemandem. Es scheint, als hätten alle etwas gegen sie gehabt und dass sie sich nach all der Zeit, als sie endlich die Möglichkeit dazu hat, wehren möchte, kann ich ihr gar nicht verdenken, aber im Grunde finde ich Rachenehmen genauso traurig, wie die Dinge, die man ihr aus Bosheit angetan hat. Beides ist armselig und zeugt nicht gerade von menschlicher Größe.

      Mir gefällt das Buch bisher weniger gut als "Erlösung", aber immer noch mehr als "Schändung".

      Löschen
    7. Ich bin gespannt, ob sich dein "bisher" noch ändert :P

      Das mit dem Rache nehmen hast du schon recht, aber ich glaube, Menschen, die so gelitten haben, legen einfach irgendwann einen Schalter um, stumpfen ab und dann kommt so ein Plan zu Stande. Und Nete ist da glaub ich der beste Beweis für.

      Immer wieder merke ich, wie stolz ich auf mein extrem gutes und sortiertes Namensgedächtnis bin. Ich habe mit den Namen gar keine Probleme. Kann glaub ich noch alle Namen aus allen Bänden benennen :) Das schreit förmlich nach einem Wissens-Gewinnspiel, sobald wir mit Band 6 fertig sind (denn Janine uns ja schon voraus hat^^)

      Löschen
    8. Ich auch, glaube ich aber fast nicht mehr, da ich bei "Erlösung" durchgehend begeistert war. ;P

      Es gibt solche und solche Menschen, die einen neigen vielleicht eher dazu, Rache zu nehmen und die Dinge mit Gewalt zu "lösen" und es gibt andere Menschen, die, denen Schmerz zugefügt worden ist und sich eher zurückziehen. In beiden Fällen wird nichts gelöst, sondern nur gelitten. Der eine still und der andere durch die Gewalt sichbar. Es liegt an jedem selbst, wie man damit umgehen will, man kann sich auch für einen anderen, einen dritten Weg, entscheiden: Vergebung.

      Ein Wissens-Gewinnspiel? - Oje, da lose ich sicher total ab. :D Aber sollten wir so einen Wissenstest vielleicht nicht eher nach dem 10. Band machen, wenn die Reihe abgeschlossen ist?

      Löschen
    9. Ich bin bisher nicht auf dem neusten Stand, wie viele Bände es geben soll :)
      10? Das klingt gut! :)

      Löschen
    10. ;) Steht hier im 3. Absatz:

      http://www.dtv.de/autoren/jussi_adler-olsen_13577.html

      Löschen
    11. @Janine @Leseblick @Yunika ewig verbunden durch die Buchreihen von Riley und Adler-Olsen :D

      Löschen
    12. Jetzt bin ich auch endlich mit dem 3. Abschnitt durch.
      Man erfährt immer mehr über die Machenschaften von "Klare Grenzen" und wer eigentlich alles mit drin steckt. Die Bezeichnung "Untermenschen" dieser Organisation finde ich schon echt über, und dass sie sich das Recht rausnehmen über Leben und Tod zu entscheiden.
      Mae kommt der ganzen Sache ja irgendwie auf die Spur. Ich bin gespannt ob Herbert Curts Plan durchzieht oder nicht.
      Wir erfahren auch ziemlich viel darüber was mit Nete passiert ist. Das ist ganz schon übel, was sie durchgemacht hat und es ist irgendwie nachvollziehbar dass sie sich rächen will.
      Und es ist auch spannend zu erfahren was es mit dem Foto auf sich hat. Ich hoffe ich komm mit dem nächsten Abschnitt schneller voran.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Assad und Carl kommen nach und nach der Verbindung immer näher und landen bei Nete. Mich hat es gewundert, dass sie immer noch in der gleichen Wohnung lebt.
      Bei den Rückführungen merkt man, wie kalt Nete gegenüber den Gästen ist. Ich glaube irgendwann hat sich ihr Gewissen und auch ihre Gefühlswelt sich verabschiedet und man stumpft in der Hinsicht ab.
      Böses Bilsenkraut. Ich werde es mir merken, für evtl zukünftige Tee trinkende Feinde :D

      Assads Verbindung nach Litauen?! Da stehe ich ja mal noch total auf dem Schlauch. Habt ihr da schon ne Idee????

      Löschen
    2. Bin ich wirklich die zweite zu diesem Abschnitt? Unglaublich :D

      Die Folgen von Netes jahrelanger Misshandlung finden mit den Morden an dwn Beteiligten ihren Höhepunkt. Trotz ihrer oberflächlichen Angebrühtheit sieht es in ihr drin teilweise anders aus. Ein bisschen Mitgefühl ist zumindest ab und an noch zu erkennen. Zumindest bis sie sich deren Grausamkeiten wieder ins Gedächtnis ruft. Da sieht man mal, was aus einem Menschen werden kann...

      Die Anschläge auf Carl und Co 8-/ zum Glück ist das nochmal gut gegangen... So leicht bekommt man einen Mørck nicht kaputt :)

      Was Assad mit Litauen zu hat? Hm, kam der nicht von da nach Dänemark oder hatte irgendwelche Beziehungen dorthin? Ich meine sowas in der Art schon in einem der Vorgänger gelesen zu haben... kann mich aber auch irren...

      Löschen
    3. Na toll, jetzt muss ich neu schreiben... Text war einfach weg. Noch weiss och noch immer noch nicht so ganz, was ich schreiben soll. Es passiert einerseits sehr viel und irgendwie auch nicht.

      Mich hat das Buch voll gepackt und ich finde es einfach klasse. Im Moment ist die Spannung so hoch und ich frage mich, wie sich das noch steigern soll. Aber ich habe die Befürchtung, dass der Autor das noch steigern kann. Bin sehr gespannt.

      Die Geschichte um Nete setzt sich mehr und mehr zusammen und ich bin gespannt ,wie das ganze ausgehen wird. Ich freue mich zu erfahren, was da noch so passiert.

      Die Geschichte um Carl finde ich sehr spannend. Auch da bin ich sehr gespannt.

      Wie gesagt, bis jetzt toppt dieses Buch alle vorherigen für mich ;)

      Löschen
    4. @Janine: die dritte. Julia ist auch schon durch, hat diesen Abschnitt mit kommentieren aber übersprungen. Nun bin ich mega gespannt wie ihr 2 den letzten Abschnitt finden werdet :)

      Löschen
    5. Litauen in Verbindung mit Assad ist jetzt aber schon ein paar Mal gefallen. - Auch in anderen Büchern, oder? Aber nein, ich habe keine Ahnung, was es damit auf sich haben könnte. Vielleicht ist seine Familie dort?

      Das Sonderdezernat Q ist ja eigentlich nur an der Aufklärung der Vermisstenfälle, die mit Nete zu tun haben, interessiert, aber ich hoffe doch sehr, dass sie es auch schaffen werden, Curt Wad aus dem Verkehr zu ziehen ... Dass ein Mensch mit solchen Ansichten noch frei herumläuft ist schon Verbrechen genug. Witzig fand ich, wie zornig Assad gleich immer wird, wenn irgendetwas gegen Ausländer gesagt wird und ganz besonders, als er so wütend war, als Curt ihn einen Untermenschen genannt hat. Da hat Assad auf jeden Fall seinen wunden Punkt und da kann man auch anknüpfen, was die Geheimnisse seiner Vergangenheit/Herkunft betrifft, nehme ich an.

      Nete Hermansen ist nicht viel besser als Curt Wad, die ist ja genauso irre. Ich kann nicht verstehen, wie Rache einem Genugtuung bringen kann. Ist man dann denn glücklicher als vorher? Ich hätte ja so gehofft, dass Nete, als der Anwalt (ja, mir fällt der Name schon wieder nicht mehr ein ...^^) da war und sich versucht hat zu entschuldigen, ihre wahnsinnige Idee, ihn töten zu wollen, abbricht. Aber nein ...

      Da hatten Carl, Jesper, Hardy, Morten und sein Freund aber echt Glück gehabt. Das hätte auch ganz anders ausgehen können und dann wäre es aus mit Carl gewesen. ;P
      Mir kommt Hardy in diesem Buch ein wenig verändert vor, er scheint mir nicht mehr so negativ und depressiv zu sein, sondern dankbarer und positiver eingestellt. Wahrscheinlich kommt das daher, dass er Hoffnung hat, dass er bald seine Hand bzw. Finger bewegen kann ... ;)

      Lustig fand ich Carls Eifersucht auf Rolf. Den Hund. :D Ich habe schon geahnt, dass es ein Hund ist. Carl muss sich aber auch immer in solche Situationen bringen.^^

      Mir hat dieser Abschnitt jetzt auch wieder sehr gut gefallen. Im letzten Teil hoffe ich, dass noch ein wenig mehr Spannung aufkommt, denn bisher fehlt sie mir schon noch ein bisschen.

      Löschen
    6. Ich denke, es ist auch nur verständlich, dass Assad so reagiert. Er als Syrer fühlt sich davon persönlich angegriffen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es nicht das erste Mal ist, dass er sich solche Beleidigungen aufgrund seiner Herkunft anhören muss.

      Ich weiß nicht, ob man Rache übt mit dem Ziel, dass man danach glücklicher ist. Vielleicht geht es eher um so etwas wie Genugtuung und/oder Gerechtigkeit (aus der Sicht des Rächenden natürlich, nicht meiner ;)). Kurzfristig geht es einem danach vielleicht besser, man fühlt sich gut und es wurde der Gerechtigkeit genüge getan. Wie in der Schule, wenn der Unruhestifter nie Ärger bekommt und der Lehrer immer andere bestraft. Wenn es aber dann doch mal den Unruhestifter erwischt, dann denkt man: "Endlich hat es mal den Richtigen erwischt" Ich denke, Nete geht es genauso. Sie sagt ihren Peinigern: "Sieh, was du davon hast, dass du mir nicht geholfen hast". Sie erniedrigt die Gäste. Langfristig gesehen, glaube ich aber nicht, dass Rache einen wirklich befriedigen kann. Dadurch sind kann man ja nichts ungeschehen machen.

      Löschen
    7. Ich hätte mir gewünscht, dass es ein bisschen mehr um den alten Fall um Carl und Hardy gehen würde. Das kam mir zu kurz. Wenn ich Carl wäre, würde ich mir nämlich mehr Sorgen darüber machen und da mehr hinterher sein dass der Fall aufgeklärt wird. Auch wenn sich das Foto als Fälschung rausgestellt hat würde mich an seiner Stelle brennend interessieren wer dahinter steckt und ihm schaden möchte. Ich bin gespannt wie das Buch endet.
      Leider finde ich, dass die Sprünge zwischen 1987 und den Vorfällen auf Spr°ogo nicht genug gekennzeichnet sind. Erst nach paar Sätzen ist mir immer erst bewusst geworden dass das jetzt ein Zeitsprung ist.

      Löschen
    8. Wäre ich an Carls Stelle, würde mich die endliche Aufklärung des Amager-Falls auch mehr interessieren bzw. mir mehr Gedanken darüber machen. Aber es ist auch irgendwie schwierig für den Autor, die Leser in der Hinsicht zufrieden zu stellen: manche mögen es mehr, wenn es einen Hauptfall gibt, um den es die meiste Zeit im Buch geht und für andere kommt der zweite Fall, in dem Fall der Amager-Fall, eindeutig zu kurz, weil eben auch eine gewisse Wichitgkeit für einen der Hauptprotagonisten haben sollte.

      Mit den Sprüngen der Zeitebenen hatte ich auch immer wieder meine Schwierigkeiten, das war aber auch das Einzige, was ich ein wenig als störend empfunden habe.

      Löschen
  6. Antworten
    1. Was ich mir hier einfach notieren musste, war eine Notiz zu Curt's Hightech-Handy! Wer von euch besitzt ein I-Phone????? Curt hat da echt ne App, bei der er den Sonnenuntergang in Verbindung mit einem Land bringen kann und natürlich kommt für das Bild von Witwe Norvig&Co von Madagaskar. Nur DA steht die Sonne um die Uhrzeit so. Hab ich gelacht ey! Alle Kopfgeldjäger sollten sich diese App anschaffen :D

      Irgendeiner der Ermittler muss ja in diesen Reihen immer einen Alleingang machen, dieses Mal Assad. Aber er hat was draus gemacht. Hut ab. Anscheinend hat er aber seine Folgen davon getragen. Bin gespannt, ob sie das noch im kommenden Band aufgreifen oder es fallen lassen und ihm geht es plötzlich wieder supi.

      Ähm zur Tee-Gesellschaft muss ich nichts sagen oder??? Ich war ja sowas von geflasht. Niemals hätte ich mit so einer Auflösung gerechnet. Hat mir vom Ende her echt bisher am besten gefallen. Mich kann man ja eigentlich nicht so schnell austricksen, aber ja, Herr Adler-Olsen hat es geschafft. Zum Schluss kamen für mich sogar ein paar Emotionen auf, womit ich auch nicht gerechnet hätte.

      Es mag absolut Geschmackssache sein, aber Band 4 überholt den Charakter Kimmie (in Band 2) und setzt sich an die Spitze. Idee, Umsetzung, Charaktere, Erzählstränge. Ich mochte alles.
      Nur mit diesen ewigen Geheimnissen hach... irgendwie wird schon die Spannung aufrechterhalten, aber mir sind die Stückchen die uns der Autor in jedem Band hinwirft noch zu wenig. Ich schwanke dieses Mal allerdings wirklich ob 4 oder sogar 5 Sterne...

      Löschen
    2. :D Bei der Handynummer hab ich auch gestutzt. Man kann schon sehr genau sagen wann wo die Sonne untergeht, da musst du ja nur auf Seiten wie wetter.de oder so gehen. Von daher finde ich es schon logisch, dass das ganze auch rückwärts funktioniert (ob das sinnvoll ist, ist ne andere Sache). Aber das es nur in Madagskar sein kann, fand ich auch komisch. Die Sonne wird in München und Berlin nicht auf die Sekunde genau untergehen, das hat ja auch mit Nebel und Wolken zu tun usw. Aber das so genau vorherzusagen... na ja.

      Es gab tatsächlich eine klitzekleine Stelle an der ich dachte, dass Nete nicht Nete ist, sondern Gitte. Hab das aber für sehr unrealistisch gehalten, weil ich dachte, Gitte wäre doch nicht so bescheuert und lebt 20 Jahre mit den Leichen im Wohnzimmer.

      Neiiiiiiiin, Andrea! Noch besser als Kimmie? Ehrlich? Hätte ich ja nicht gedacht, dass die noch getoppt wird :D

      Löschen
    3. Ja Kimmie hätte noch nen bisschen freakiger sein dürfen, dann wäre sie meine Nummer 1 geblieben :P Aber hier stimmt für mich das Drumherum mehr. Es hat mir zumindest mehr Spaß gemacht das Buch zu lesen. Gerne hätte ich ja mal so 'ne Kimmie als Prota :D

      Als es dann raus war habe ich überlegt, ob ich drauf hätte kommen können und es blieb ein Nein zurück. Da Adler-Olsen so geschickt mit den Handlungssträngen spielt, ist mir doch gar nicht in Erinnerung geblieben, dass Gitte '87 in die Küche kam und anscheinend vorab schon "ihr" Bilsenkraut gerochen hat. Nun ja, wie der Kampf ausging, hätte ich noch gerne erfahren, da war mir Hammer zu wenig. Aber ich fands super. Solche Tee-Gesellschaft wünscht sich doch jeder in der Wohnung oder?? :D :D :D

      Löschen
    4. So lang die kein mumifiziertes Baby unterm Bett haben, hab ich nichts gegen freakige Protas :D

      Ich fand das Ende auch wirklich klasse und hatte auch nicht das Gefühl von "Oh wie langweilig, das hab ich ja schon vorher erraten". Es hat mich schon überrascht, weil eigentlich hab ich mit meinen Vermutungen nie Recht :D
      Ja unbedingt hätte ich auch gern so nette Leute zum Tee da :D Vor allem bin ich richtig schlecht in Smalltalk, da wären die eine geeignete Gesellschaft...

      Löschen
    5. So eine App wird auch nur in solch ominösen Kreisen benötigt, oder :D ich hätte dafür ehrlich gesagt null Verwendung...

      Ich bin auch sehr begeistert vom Ende, obwohl mir recht schnell der Gedanke kam, dass Gitte Nete ist. Und da lag ich ja gar nicht mal falsch :) 25 Jahre mit 4 Leichen in einer Wohnung zu leben stell ich mich irgendwie auch skurril vor. Wäre absolut nichts für mich :D

      Assad scheint sich ja schon zu erholen, zumindest körperlich. Ob das noch weitreichendere Folgen hat? Wir werden sehen.

      Der Druckluftnagler-Fall rückt ein bisschen in den Hintergrund. Nicht schlimm, denn das hätte in dem Trubel auch gar nicht so gepasst. Da wird der Autor sicher im nächsten Fall wieder drauf eingehen :)

      Löschen
    6. Nein, ich habe kein i-Phone, aber bei Curts Handyfunktion musste ich auch lächeln. Vor allem, das scheint mir wirklich sehr hightech zu sein. Vor allem: Curt ist 88 Jahre alt. Man stelle sich das mal vor: ein 88-jähriger Herr mit i-Phone. (Meine Oma ist erst 70 und kann kaum mit ihrem altmodischen Handy umgehen ... :D )

      Oh Mann, Assad, unser Held.^^ Nein, also er ist echt mutig, das muss man ihm lassen. Dass er sich da ganz alleine, ohne jemandem Bescheid zu geben, zu Curt wagt ... Und dann zündet er auch noch den Raum, in dem er gefangen gehalten wurde, an. (Hat doch er mit Carls Feuerzeug angezündet, oder nicht?) Ich habe nicht ganz verstanden, warum er das Feuer gemacht hat. Hat er vermutet, dass jemand in der Nähe den Rauch oder Qualm wahrnimmt, Hilfe holt und er somit gerettet wird? Das hätte aber auch ganz anders ausgehen können. Da hat er wirklich nochmal Glück gehabt, dass er zwei so intuitiv handelnde Kollegen hat!!
      Genauso sehr hat Carl am Ende Glück gehabt. Das war aber auch ein "glücklicher Zufall", dass er nicht so viel Kaffee wie Curt bei Gitte getrunken hat, sonst sähe er die Radieschen jetzt auch von unten ... ;D

      Diese "Teegesellschaft" war einfach nur krank und widerlich. Ich habe auch überhaupt nicht damit gerechnet, dass sich Gitte all die Jahre als Nete ausgegeben hat. Diese Auflösung war schon sehr überraschend für mich - und dann sogar ein wenig unglaubwürdig. - Ich meine, ja okay, wenn man sich ähnlich sieht, dann kann ich mir noch vorstellen, dass das bei Leuten, die man nur von der Straße flüchtig kennt, geht, dass man nicht erkannt wird, aber Curt hätte Gitte auf alle Fälle erkennen müssen. Das kauf ich ihm nicht ab. Schließlich hat er Nete dann sogar als verschrumpelten Leichnam bei der "Teegesellschaft" erkannt ...
      (Hm ... in letzter Zeit habe ich in meinen Büchern oft zu bemängeln, dass etwas nicht glaubwürdig rüberkommt.)

      Ich würde jetzt sogar sagen, dass mit diesem irren Ende hier "Verachtung" knapp nach "Erlösung" einer der besten Bände bisher für mich war. ;)

      @ Janine: Nein, also 25 Jahre mit 4 Leichen im Haus zu leben, das wäre auch für mich eher nichts Erstrebenswertes. :D :D
      Ich glaube auch, dass der Autor in "Erwartung" wieder auf den Druckluftnagler-Fall eingehen wird und eigentlich glaube ich sogar, dass der uns bis zu Band 10 begleiten wird. ;) Genauso wie Assads Geheimniskrämerei. Glaubt ihr, dass er wirklich im Präsidium schläft?

      Nete hat mir echt so leid getan. Womit hat sie das nur verdient, was man ihr Zeit ihres Lebens angetan hat? :-(

      Löschen
    7. Ich hab ein bisschen gestutzt als "Nete" Carl den Hammer übergezogen hat. Weil sie doch einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat in Bezug auf ihre Morde. Selbst bei dem Anwalt hat sie danach gezweifelt und Carl hat ihr ja nichts böses getan.
      Ich hab mir die ganze Zeit gedacht. Wie dumm von Curt, dass er Carl und Assad umlegen lassen will. Er kann ja nicht alle ausschalten die die Wahrheit kennen. Könnte ja das ganze Polizeipräsidium sein.
      Das Ende hats aber echt rausgerissen.
      Aber den Teil mir Kimmie finde ich immer noch am Besten. Diesen hier finde ich am zweitbesten.
      Ich freu mich darauf den nächsten zu lesen. Gott sei dank liegt er schon auf meinem SuB.

      Löschen
    8. Hihi, freut mich, dass hier noch eine KIMMIE-Liebhaberin ist :)
      Sie wird mir immer in Erinnerung bleiben, aber Nete und Sprogo waren schon toll. Ich liebe ja Dinge, die auf einer wahren Grundidee basieren.

      @ALLE, die es noch nicht wissen: BAND 5 lesen wir ab dem 18.01. wieder HIER bei ALEX :)
      Freu mich auf euch und das Buch <3

      Löschen
  7. Ich würde auch super gerne mitmachen.gibtbes ein bestimmtes Zeitlimit für die einzelnen Abschnitte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Es gibt keine Zeitvorgaben, wir wollen das Buch ja genießen ;) ein paar kommen z.B. erst heute Abend oder morgen zu dem Buch, da parallel noch eine zweite Runde zu Rileys neuem Buch läuft.

      Werse dich später noch mit eintragen und freue mich, dass du an der Runde mit uns mitlesen möchtest ;)

      LG,
      Alex

      Löschen