Mittwoch, 25. November 2015

[Rezension] Die verlorenen Spuren von Kate Morton


   
Buchformate: E-Book / Taschenbuch / Hörbuch
Seitenzahl: 608
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: The Secret Keeper
Verlag: Random House Audio
Kosten: 8,99 € / 9,99 € / 9,99 €



England, Greenacres Farm 1961: Während einer Familienfeier am Flussufer beobachtet die junge Laurel, wie ein Fremder das Grundstück betritt und ihre Mutter aufsucht. Kurz darauf ist der idyllische Frieden des Ortes jäh zerstört. Erst fünfzig Jahre später gesteht sich Laurel beim Anblick eines alten Fotos ein, dass sie damals Zeugin eines Verbrechens wurde. Doch was genau geschah an jenem lang zurückliegenden Sommertag?
 

Meine Meinung zu diesem Roman ist ein wenig zwiespältig. Einerseits hat das Ende mich richtig umgehauen und es war auch gut verpackt, aber irgendwie ist der letzte Funken nicht übergesprungen.

Die Idee hinter diesem Buch ist nicht unbedingt was einzigartiges, aber die Geschichte darum wurde gut ausgearbeitet und verpackt. Laurel und ihr Bruder sind auf der Suche nach der Geschichte ihrer Mutter und decken nach und nach immer mehr auf. Das Geheimnis, das sie dabei aufdecken kam sehr unerwartet und hat mich echt umgehauen.

Zum Schriftstil kann ich so nicht viel sagen, da ich das Buch als Hörbuch gehört habe. Das Buch hat mich einerseits gefesselt, aber irgendwie war ich auch ein wenig genervt von diesem Buch. An manchen stellen war es zu langatmig. Die Sprecherin des Buches hat mir gut gefallen. Sie hatte eine angenehme, ruhige Stimme und man konnte ihr sehr gut folgen.

Ein paar der Charaktere mochte ich gerne und ein paar gingen mir auf die Nerven.
Laurel war einerseits sympathisch, aber manchmal fand ich sie etwas merkwürdig.
Die junge Dorothy fand ich sehr unsympathisch und konnte ich absolut nicht leiden.
An sich waren die Charaktere aber gut durchdacht und ausgearbeitet.


Alles in allem war dieses Buch gut. Es hat seine Höhen und Tiefen und ist gut verpackt. Jedoch hat mir der letzte Funke gefehlt, der mich richtig mitreißt.

Deswegen gibt es:

3 von 5 Schmetterlingen

Ich danke dem Random House Audio Verlag und dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

  1. Hey ich hab dich für den Liebster Blog Award nominiert. Würde mich freuen wenn du mitmacht :)
    Hier der Link dazu
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/2015/11/liebster-blog-award.html#more

    Lg
    Mersii

    AntwortenLöschen