Dienstag, 15. Dezember 2015

[Gemeinsam Lesen KW 51] Feuer und Stein


Gemeinsam lesen ist eine wöchentliche Bloggeraktion, die von Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher organisiert wird. Ursprünglich wurde diese Aktion von Asaviel ins Leben gerufen.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese zur Zeit Feuer und Stein von Diana Gabaldon und bin auf Seite 56 von 798.

Schottland, 1945: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Die Männer waren ein gutes Stück entfernt.



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Auf dieses Buch habe ich mich einerseits sehr gefreut, andererseit habe ich respekt vor diesem Buch, weil es so viele Seiten hat und von oben bis unten eng beschrieben ist.
Bis jetzt wirkt es auf jeden Fall sehr interessant und ich bin gespannt, wie es weiter geht.

4. Wenn du selbst ein Buch schreiben würdest, welches Genre würdest du wählen? Würde es von dem abweichen, was du normalerweise liest?  

Ganz klar das Genre Fantasy. Es würde in dem Sinne nicht abweichen, da ich eigentlich sehr viel Fantasy lese.
Von mir wird nur nie ein Buch erscheinen, da ich dafür viel zu unkreativ bin und mein Schreibstil irgendwie zu sachlich ist, sodass alle nach 10 Seiten einschlafen würden :-P Ich war noch nie ein mensch für große Worte ;)
Wie siehts bei euch aus? Habt ihr schon Buchideen und in welchem Genre würdet ihr schreiben?

Kommentare:

  1. Hallo,

    OMG Outlander. Das war das erste, was mein Mann mir damals geschenkt hat. Zu Weihnachten.

    Ich hab ihn vorher gefragt: "Schatz, was schenkst du mir?"
    Und er so: "Ein Buch?"
    Ich: "Welches? Gib mir einen Tipp!"
    Er: "Naja ... es spielt in Schottland und es geht um Zeit..."
    Ich: "OMG Feuer und Stein?! Ehrlich?"

    Damals war das noch nicht sooo die große Nummer, nicht so wie heute (ist ja auch schon ewig her) aber ich hab halt dummerweise sofort erraten, was er mir schenkt. Seitdem bekomm ich GAR KEINE TIPPS mehr :(

    Ich hab das Buch übrigens gelesen, obwohl ich normalerweise vor so vielen Seiten zurückschrecke. Es war ... okay. Ich bin wie gesagt nicht so der Typ Leser, die sich über 1200 Seiten freuen. Deshalb war für mich auch nach Band 1 Schluss.

    Zum Thema Buch:
    Ich hab eins geschrieben und veröffentlicht. Es war eine der besten Erfahrungen, die ich bis jetzt im Leben machen durfte. HIER ist mein Beitrag für diese Woche.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      hab mir das Buch von meiner Mutter ausgeliehen. Sie hat noch so eine uralt-Ausgabe und deswegen hat das Buch nur 746 Seiten, dafür aber von Oben bis unten in kleinster Schrift beschrieben^^

      Ich bin eigentlich auch nicht so der Fan von riesen Wälzern, aber nachdem man mir nun ganz oft sagte, dass die Bücher super toll sein sollen, konnte ich irgendwie nicht mehr widerstehen ;)

      Liebe Grüße,
      Alex

      Löschen