Montag, 29. Juni 2015

[Cover Monday #13] Dark Moon von Claire Knightley


Der Cover Monday ist eine Aktion von Maura von The emotional life of books. Jeden Montag präsentieren wir ein neues Cover und stellen das Buch vor. Es muss kein Buch sein, dass man besitzt oder schon gelesen hat. Spezielle Regeln gibt es beim Cover Monday keine.

Mein heutiges Cover:


Dark Moon von Claire Knightley


Als Lydia im Wald auf einen verwirrten jungen Mann trifft, ist sie verängstigt und fasziniert zugleich. Seine Haut schimmert blass, an Gesicht und Händen hat er Verbrennungen. Verzweifelt bittet er Lydia um Hilfe. Sie bringt den schönen Fremden zu sich nach Hause, doch wenige Stunden später ist er verschwunden. Noch ahnt Lydia nicht, dass ihr Schicksal bereits untrennbar mit dem seinen verknüpft ist - und dass ihr Blut sie zu etwas ganz Besonderem macht.

Als ich das Cover gesehen habe, war ich sofort hin und weg. Der dunkle Hintergrund mit den hellen Blumenornamenten finde ich echt gut gewählt. Durch den Kontrast wirkt das ganze irgendwie etwas mythisch. Ich finde außerdem, dass der Klappentext und das Cover ganz gut zueinander passen. 

Wie seht ihr das?

Donnerstag, 25. Juni 2015

Leseliste Juli 2015

Ich habe mich immer gekonnt gegen Leselisten gewehrt, aber so langsam verliere ich ein wenig den Überblick, welche Bücher ich noch lesen "muss" weil es Rezensionsexemplare sind und auf welche ich gerade Lust habe. Deswegen werde ich heute damit anfangen, meine ersten Leseliste für den Juli zu erstellen. 

Da bei mir morgen ein kleines Kätzchen einziehen wird, dass gerade einmal 10 Wochen alt ist, weiss ich nicht, wie gut ich zum lesen komme, da dieses doch zeitintensiv sein wird^^

Hier meine Liste:

 

Acht Sinne von Rose Snow
Bilderwächter von Monika Feth
Wanted 2 von J. Kenner
Die Mechanik des Herzens von Mathias Malzieu
After Passion von Anna Todd
Yamada-kun & the 7 witches Band 3 + 4 von Miki Yoshikawa

[Top Ten Thursday #214 ] 10 Bücher, die du als letztes gelesen hast

 
Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von der lieben Steffi.

Die heutige Frage lautet:

10 Bücher, die du als letztes gelesen hast

Das ist mal eine einfache Frage ;) Ich habe euch einmal die Cover zusammengestellt und darunter findet ihr eine Linksammlung der Titel, bei denen Ihr meine Rezensionen lesen könnt.

Mittwoch, 24. Juni 2015

[SuB-Reminder #7] Die Mechanik des Herzens

 
Den Sub-Reminder habe ich ins Leben gerufen, weil mir Mittwochs eine passende Aktion fehlt. Ich möchte euch jeden Mittwoch ein Buch von meinem SuB vorstellen und bin gespannt, was ich so für Schätze auftauchen.
Die Aufgabe heute lautet:

ein gezeichnetes Cover

1. Mein heutiges Buch
 
Die Mechanik des Herzens von Mathias Malzieu

Am 16. April 1874 hat eine unnatürliche Kälte Edinburgh fest im Griff. Es ist der Tag, an dem ich auf die Welt komme. Das Erste, was ich sehe, ist Doktor Madeleine – eine Hebamme mit einer besonderen Leidenschaft: Sie repariert Leute. Sie tastet meine winzige Brust ab und wirkt beunruhigt: »Sein Herz ist hart, ich fürchte, es ist gefroren.« Sie stöbert auf einem Regal herum und nimmt verschiedene Uhren zur Hand. Mit einem Ohr lauscht sie meinem defekten Herzen, mit dem anderen dem Ticken der Uhren. »Diese hier!«, ruft sie plötzlich freudig und streicht zärtlich über eine alte Kuckucksuhr. Madeleine setzt mir die Uhr vorsichtig ein und zieht sie auf. »Tick, tack«, macht die Uhr. »Bubumm«, antwortet mein Herz. Ticktack. Bubumm. Ticktack. Bubumm. Jeden Morgen muss jetzt meine Uhr aufgezogen werden, sonst hat endgültig mein letztes Stündlein geschlagen. Und noch etwas muss ich bedenken: ich darf mich niemals verlieben, sonst könnte mein Uhrwerk verrückt spielen.

2. Wie lange liegt dieses Buch schon auf meinem SuB

Noch nicht so lange, maximal 2 Wochen


3. Warum habe ich dieses Buch gekauft?

Ich habe mir dieses Buch nicht gekauft, sondern als Rezi-Exemplar vom Bloggerportal. Ich fand das Cover so toll, dass ich das Buch eigentlich nur wegen dem Cover gekauft habe. Dazu habe ich nur gutes über dieses Buch gehört und freue mich schon, dieses zu lesen.

4. Werde ich dieses Buch bald lesen oder wird es noch etwas länger auf meinem SuB liegen?

Definitiv werde ich es bald lesen. Schon alleine weil es ein Rezensionsexemplar ist und ich diese meistens sowieso als erstes lese.

[Rezension] Zum Androiden geboren von Celeste Ealain



Gefangen in einem fremden Körper in einer ungewissen Zeit ist eine Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Wer ist sie, woher kommt sie und wer hat sie zu dem gemacht, was sie heute ist? In einer entemotionalisierten Gesellschaft, in der soziale Kontakte kaum noch Freundschaft, Liebe und Verständnis hervorbringen, werden unentwegt elektronische Helfer produziert, um das Leben der Menschen einfacher zu gestalten. Aber wird dieses Ziel auch tatsächlich dadurch erreicht, oder entfremden wir uns dadurch nur noch mehr? In diesem Roman werden illegale Machenschaften und Verbrechen an der Menschheit aufgedeckt, die sie sich selber zuzuschreiben hat. Fantasy stößt hier auf kalte Science-Fiction, Liebe auf metallene Grenzen. Die Frage nach dem, was menschlich ist, wird hier auf unkonventionelle, eindringliche und gerade deshalb unterhaltsame Weise aufgeworfen. Tauchen Sie ab in eine mögliche Zukunft …

Buchformate: E-Book

Seitenzahl: ca. 299

Originalsprache: deutsch

Kosten: 1,99 €

Dienstag, 23. Juni 2015

Gemeinsam Lesen KW 26


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die von Asaviel ins Leben gerufen wurde und nun von Schlunzen Bücher und Weltenwanderer fortgeführt wird. Die beiden Blogs wechseln sich wöchentlich ab.

Diese Woche findet die Aktion bei Schlunzen Bücher statt. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich Acht Sinne von Rose Snow und bin auf Seite 82 von 288.

Tauche ein in eine magische Welt.
Trauer. Freude.  Wut. Erstaunen.  Vertrauen. Angst.  Ekel. Wachsamkeit.  – Welches Gefühl ist Deines? 


Als Lee in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben - sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes. 

2. Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite? 

 Simeon schnarchte gegenüber von mir.

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?

Dieses Buch ist noch nicht erschienen und ich hatte das Glück, dass ich an einer Vorableserunde teilnehmen darf. Ich freue mich so unglaublich, weil ich die zwei vorherigen Bücher von Rose Snow verschlungen habe. Bis jetzt ist alles noch ein wenig verwirrend, aber ich bin ja auch noch am Anfang. So langsam blicke ich auch bei den Personen durch^^ Mir macht es unglaublich Spaß dieses Buch zu lesen und musste mich grade überwinden, meine Mittagspause zu beenden und mit dem Lesen aufzuhören.

4. Schaust du dir generell Buchverfilmungen im Kino oder auf DVD an ? Wenn ja, welche fandest du besonders gut oder besonders schlecht?

Generell würde ich nicht sagen. Ich schaue mir gerne Verfilmungen zu Büchern an, die ich gelesen habe, da ich es gerne sehe, wie alles verbildlicht wurde und ob andere es sich auch so ähnlich vorgestellt haben wie ich. Ich ärgere mich trotzdem jedes Mal aufs neue, weil ich die Buchverfilmungen immer so mies finde. Buchverfilmungen die mir gut gefallen habe, auch wenn sie vom Buch abweichen sind Harry Potter und Herr der Ringe. Diese Filme kann ich mir immer und immer wieder anschauen. Die Verfilmungen von Rubinrot und Saphirblau fand ich auch gut, genauso wie die Verfilmung von der Twilight Reihe in Ordnung war ( ausser die Schauspieler ).

Wie seht ihr das? Welche Buchverfilmungen haben euch gefallen? 

Montag, 22. Juni 2015

[Cover Monday #12] Lilienfeuer von Alexandra Monir


Der Cover Monday ist eine Aktion von Maura von The emotional life of books. Jeden Montag präsentieren wir ein neues Cover und stellen das Buch vor. Es muss kein Buch sein, dass man besitzt oder schon gelesen hat. Spezielle Regeln gibt es beim Cover Monday keine.

Mein heutiges Cover:

Lilienfeuer von Alexandra Monir

Das geheimnisvolle Vermächtnis von Rockford Manor. Sieben Jahre ist es her, doch nie gelang es der 17-jährige Imogen jene Nacht zu vergessen, als ihre Eltern bei einem Brand im Garten des englischen Familiensitzes starben. Aufgewachsen in New York, gerät Imogens Welt abermals völlig aus den Fugen, als sie erfährt, dass ihre Cousine Lucia verunglückt ist und sie nunmehr das Erbe als Herzogin von Rockford antreten muss. In England erwarten sie nicht nur die ungewohnten aristokratischen Pflichten, sondern auch Sebastian, Imogens heimliche Liebe seit Kindheitstagen. Doch ihr Wiedersehen auf Rockford Manor wird durch die mysteriösen Vorkommnisse hinter den uralten Mauern überschattet: Waren die Todesfälle in ihrer Familie wirklich ein Zufall?

Als ich das Cover gesehen habe, habe ich mich sofort in dieses Buch verliebt. Der Klappentext hört sich interessant an, aber irgendwie auch nicht. Ich weiss es nicht so genau. Aber ich mag die dunklen Farben des Covers mit der hellen Schrift und dem hellen Ornament. Das Labyrinth passt gut zu dem Klappentext, denn auf mich wirkt es, als würde die junge Imogen nämlich noch auf der Suche sein und durch ein Labyrinth irren. Ich denke, dass sich die Autorin sehr viele Gedanken über das Cover gemacht hat und dies sieht man meiner Meinung nach auch.

Wie seht ihr das?

[Rezension] Das Rosenholzzimmer von Anna Romer



Als die Fotografin Audrey Kepler das verlassene Thornwood House im ländlichen Queensland erbt, ergreift sie sofort die Chance, ihrem hektischen Leben in Melbourne zu entkommen und einen Neustart zu wagen. In einem entlegenen Zimmer des alten, aber noch immer prächtigen Hauses entdeckt sie die verblasste Fotografie eines gutaussehenden Mannes. Wie sie bald herausfindet, handelt es sich um Samuel Riordan, den vormaligen Besitzer von Thornwood House, und Audreys Interesse ist geweckt. Schließlich erfährt sie, dass Samuel beschuldigt wurde, kurz nach dem Krieg eine junge Frau ermordet zu haben, was Audrey nicht glauben will. Doch als sie immer tiefer in Samuels Geschichte eintaucht, hat Audrey die böse Ahnung, dass der Mörder von damals noch lebt. Und dann droht sich ihr Verdacht auf gefährliche Weise zu bestätigen ...

Buchformate: Gebunden / E-Book/ Hörbuch

Seitenzahl:576

Originalsprache: Englisch

Originaltitel: Thornwood House

Verlag: Goldmann

Kosten: 19,99 € /  15,99 € / 19,99 €



An sonnigen Nachmittagen erinnert die Lichtung am Rand der Schlucht an eine verzauberte Märchenlandschaft. Goldene Lichtstreifen flattern durch die Baumwimpfel, Glockenvögel erfüllen die Luft mit ihren hellen Stimmen. Der würzige Duft von Wildblumen treibt auf einer warmen Briese, und aus der Tiefe der schattigen Schlucht hört man das Murmeln eines Bachs, der seinem uralten Lauf folgt.


Als Audreys Ex-Freund Selbstmord begeht, ändert sich ihr Leben schlagartig. Mit ihrer Tochter muss sie aus dem Haus ausziehen und erstmal wissen sie nicht wohin. Als sie jedoch erfährt, dass Tony ihr ein Haus vererbt hat, zieht sie dort mit ihrer Tochter Bronwyn hin. Dort stößt sie auf die Vergangeheit von Tonys Familie und seine Vergangenheit. Dort stößt sie auf ein dunkles Geheimnis und gerät selber in Gefahr...


Die Grundidee ist vielleicht nicht ganz die spannendste, aber die Verpackung dieser Geschichte ist echt gut gelungen. Man erfährt Häppchenweise immer ein wenig, aber nie zu viel auf einmal, sodass es immer spannend bleibt. Manchmal habe ich mich gefragt, was welche Szene mit dem ganzen zu tun hat, aber am Ende wurde alles aufgeklärt. Man merkt richtig, wie alles gut durchdacht wurde.


Dies war mein erstes Hörbuch, weil ich mich eigentlich immer dagegen geweigert habe, weil ich dies meistens unspektakulär und langweilig fand. Dieses Hörbuch war jedoch gar nicht langweilig, sondern gut vorgelesen. Schreibstilmäßig kann ich nur sagen, dass sich das ganze flüssig und gut verständlich angehört hat, sodass ich echt gefesselt war. Teilweise bin ich sogar länger im Auto sitzen geblieben. Die Beschreibungen sind mir sehr aufgefallen, denn diese waren sehr bildlich und ausführlich. Diese sind mir selbst beim Hörbuch sehr aufgefallen.


Die Personen sind alle sehr authentisch gewesen. Audrey war mir sehr sympathisch. Sie war gut durchdacht, aber wirkte nicht wie eine Superfrau. Sie hat normale Probleme, die man auch als normaler Mensch haben kann. Auch die anderen Personen sind genauso gut gelungen und gut durchdacht.


Zusammengefasst kann ich dieses Buch nur empfehlen. Selbst wenn die Idee der Geschichte nicht die spektakulärste ist, dafür ist die Umsetzung dieser Geschichte einfach nur gut. Die Beschreibungen sind sehr detailiert und bildlich. Es ist genau dosiert und durchdacht, wann was erzählt wird und auch die Personen sind richtig gut durchdacht.

Deswegen gibt es:
5 von 5 Schmetterlingen

Ich danke dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar. Außerdem danke ich Andrea von LeseBlick für die Empfehlung dieses Buches ;)

Dienstag, 16. Juni 2015

Gemeinsam Lesen KW 25


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die von Asaviel ins Leben gerufen wurde und nun von Schlunzen Bücher und Weltenwanderer fortgeführt wird. Die beiden Blogs wechseln sich wöchentlich ab.

Diese Woche findet die Aktion bei Weltenwanderer statt. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich "Zum Androiden geboren" von Celeste Ealain. Da es ein E-Book ist, weiss ich nicht die genaue Seite, nur dass ich bei 40 Prozent bin
Gefangen in einem fremden Körper in einer ungewissen Zeit ist eine Frau auf der Suche nach der Wahrheit. Wer ist sie, woher kommt sie und wer hat sie zu dem gemacht, was sie heute ist? In einer entemotionalisierten Gesellschaft, in der soziale Kontakte kaum noch Freundschaft, Liebe und Verständnis hervorbringen, werden unentwegt elektronische Helfer produziert, um das Leben der Menschen einfacher zu gestalten. Aber wird dieses Ziel auch tatsächlich dadurch erreicht, oder entfremden wir uns dadurch nur noch mehr? In diesem Roman werden illegale Machenschaften und Verbrechen an der Menschheit aufgedeckt, die sie sich selber zuzuschreiben hat. Fantasy stößt hier auf kalte Science-Fiction, Liebe auf metallene Grenzen. Die Frage nach dem, was menschlich ist, wird hier auf unkonventionelle, eindringliche und gerade deshalb unterhaltsame Weise aufgeworfen. Tauchen Sie ab in eine mögliche Zukunft …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 
Olivia war überglücklich, dass Colin sie anlächelte und ihre Hand hielt, als sie auf dieser Barr hurtig in Richtung Kreissaal manövriert wurde.
3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Als erstes möchte ich Celeste dafür danken, dass ich dieses Rezi-Exemplar bekommen habe :) Leider musste das Buch ein wenig warten, weil ich noch andere Bücher vorher lesen musste :l Aber umso mehr habe ich mich gefreut, dass es jetzt so weit ist. Science Fiction ist eigentlich gar nicht mein Genre und deswegen kann ich mich so gut mit den Protagonisten identifizieren, denn sie alle haben ein Problem mit den ganzen Robotern. Mir gefällt das Buch sehr gut, weil es sehr gesellschaftskritisch ist und genau die wunden Punkte der Gesellschaft trifft. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.
4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?
Also zum Lesen zwingen funktioniert nicht, weil ich dann umso weniger Lust habe zu lesen. Wenn ich eine Flaute habe, dann nehme ich mir ein anderes Buch von meinem SuB und höre da auf mein Bauchgefühl. Das hat bisher immer geholfen.
Wie sieht es bei euch aus? Was macht ihr gegen eine Leseflaute?

Montag, 15. Juni 2015

[Cover Monday #11] Zweilicht von Nina Blazon

 
Der Cover Monday ist eine Aktion von Maura von The emotional life of books. Jeden Montag präsentieren wir ein neues Cover und stellen das Buch vor. Es muss kein Buch sein, dass man besitzt oder schon gelesen hat. Spezielle Regeln gibt es beim Cover Monday keine.


Mein heutiges Cover:


Zweilicht von Nina Blazon

Erst stiehlt sie sein Herz, dann seine Welt. Der 17-jährige Jay ist in der Stadt seiner Träume angelangt ein Jahr wird er als Austauschschüler in New York verbringen. Dort verliebt er sich in die geheimnisvolle Madison. Doch was er keinem zu erzählen wagt: Hin und wieder taucht ein anderes Mädchen auf, Ivy, das nur er zu sehen scheint. Sie entführt ihn in eine verwunschene Welt, die seit Jahrhunderten kein lebender Mensch betreten hat. Als auch im New York der Gegenwart die Geister erwachen, beginnt für Jay ein Kampf auf Leben und Tod. Der Dämon mit dem Herzen aus Eis ist ihm auf der Spur. Und Jay muss sich entscheiden zwischen zwei Mädchen, zwei Leben, zwei Wirklichkeiten ...

Als ich das Cover gesehen hatte, war ich direkt hin und weg gewesen. Das liegt wohl größenteils daran, dass es grün ist, aber auch, weil die Ausarbeitung zwischen dem Gesicht und dem Aussenrum echt gut zusammen passen. Klappentext und Cover strahlen etwas mystisches aus und passen gut zusammen. Deswegen hatte ich das Buch direkt gekauft und ich fand es echt gut. Aber ich habe von Nina Blazon noch kein schlechtes Buch gelesen.

Wie ist es bei Euch? Kennt ihr Bücher Nina Blazon?

Donnerstag, 11. Juni 2015

Sapphique von Catherine Fisher


Finn ist aus Incarceron entkommen, doch seine Freunde Keiro und Attia sind noch immer hinter dessen Mauern gefangen. In der so genannten Freiheit ist nichts so, wie Finn es erwartet hat – und beinahe zu spät wird ihm bewusst, dass sein Leben noch immer ebenso sehr in Gefahr ist wie während seiner Haft. Keiro und Attia suchen derweil nach Sapphiques Handschuh, der die Flucht aus Incarceron ermöglichen soll. Das Gefängnis selbst hat währenddessen für sich einen Körper erschaffen. Denn auch Incarceron will in die Freiheit gelangen, genau wie einst Sapphique – der einzige Gefangene, den Incarceron je geliebt hat.



Buchformate: Gebunden / E-Book

Seitenzahl: 480

Originalsprache: Englisch

Originaltitel: Sapphique

Verlag: penhaligon

Kosten: 19,99 € /  15,99 €

Die Gasse war so eng, dass Attia sich gegen eine Mauer lehnen und einen Fuß an der gegenüberliegenden Wand abstützen konnte. Sie wartete im Dämmerlicht und lauschte; ihr Atem schlug sich auf Backsteinen nieder, auf denen er leicht glänzte. hinter einer Ecke hervor leuchtete Fackelschein und verbreitete sich in roten Wellen über die Fassade.

[TopTenThursday #212] 10 Bücher aus dem Carlsen Verlag

 
Der Top Ten Thursday ist eine Aktion von der lieben Steffi.

Die heutige Frage lautet:

10 Bücher aus dem Carlsen Verlag

Ich mag diese Fragen irgendwie nicht, weil ich dafür immer meinen ganzen Schrank ausräumen muss um passende Bücher zu finden. Da ich eine Zeit lang sehr viele Mangas gelesen habe, habe ich diese Woche Glück gehabt und bin somit genau auf 10 Bücher gekommen.


Wie seht ihr das? Findet ihr diese Fragen auch so schwierig?

Mittwoch, 10. Juni 2015

SuB-Reminder #6

 
Den Sub-Reminder habe ich ins Leben gerufen, weil mir Mittwochs eine passende Aktion fehlt. Ich möchte euch jeden Mittwoch ein Buch von meinem SuB vorstellen und bin gespannt, was ich so für Schätze auftauchen.
Die Aufgabe heute lautet:

ein helles Cover 

1. Mein heutiges Buch
 
Das Wispern der Schatten von Adam J. Dalton


Sie nennen sich Erlöser, doch sie bringen den Tod … Jillan wächst behütet im Reich der Erlöser auf. Was auch geschieht, er weiß, dass der Heilige Azual ihm beistehen wird. Bis zu dem schicksalhaften Tag, am dem aus ihm unkontrollierte Magie hervorbricht, und er einen seiner Mitschüler umbringt. Kaum jemand ist entsetzter als Jillan. Denn die Heiligen dulden keine magischen Kräfte neben ihren eigenen. Als Ketzer gejagt, flieht Jillan in die Wildnis, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch dann beschließt der Heilige Azual, den jungen Mann persönlich zur Strecke zu bringen …


2. Wie lange liegt dieses Buch schon auf meinem SuB

Schon etwas länger. Denke so ein halbes Jahr liegt es schon auf meinem SuB


3. Warum habe ich dieses Buch gekauft?

Ich habe mir dieses Buch nicht gekauft, sondern über den Buchüberraschungsthread bei Lovelybooks geschenkt bekommen. Als das Buch dann bei mir angekommen war, war ich etwas verwirrt, weil ich mich nicht daran erinnern konnte, dass ich dieses Buch auf meine Wu-Li gepackt hatte. Aber spannend finde ich den Klappentext schon^^

4. Werde ich dieses Buch bald lesen oder wird es noch etwas länger auf meinem SuB liegen?

Definitiv wird es noch etwas länger einstauben. Gerade habe ich sehr viele Bücher, die ich zuerst lesen muss und möchte. Teilweise auch viel aktuellere Bücher.

Dienstag, 9. Juni 2015

Gemeinsam Lesen KW 24


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die von Asaviel ins Leben gerufen wurde und nun von Schlunzen Bücher und Weltenwanderer fortgeführt wird. Die beiden Blogs wechseln sich wöchentlich ab.

Diese Woche findet die Aktion bei Schlunzen Bücher statt. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du gerade?


Zur Zeit lese ich Sapphique von Catherine Fisher und bin auf Seite 198 von 477.

Finn ist aus Incarceron entkommen, doch seine Freunde Keiro und Attia sind noch immer hinter dessen Mauern gefangen. In der sogenannten Freiheit ist nichts so, wie Finn es erwartet hat und beinahe zu spät wird ihm bewusst, dass sein Leben noch immer ebenso sehr in Gefahr ist wie während seiner Haft. Keiro und Attia suchen derweil nach Sapphiques Handschuh, der der Legende nach die Flucht aus Incarceron ermöglichen soll. Das Gefängnis selbst hat währenddessen für sich einen Körper erschaffen. Denn auch Incarceron will in die Freiheit gelangen, genau wie einst Sapphique der einzige Gefangene, den Incarceron je geliebt hat. 

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Warum sich nicht einen Tag lang der Illusion hingeben?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Ich bin noch immer bei diesem Buch. Man sieht es eigentlich selten, dass ich zwei Mal hintereinander das selbe Buch habe, aber ich war die ganze letzte Woche unterwegs - erst beruflich in Slovenien und dann bei Rock am Ring. Da bin ich leider nicht zum lesen gekommen. Dazu kommt noch, dass das Buch an sich ganz spannend ist, aber der Funke noch nicht ganz über gesprungen ist. Dann habe ich nicht so den Antrieb das Buch zu verschlingen.

4. Habt ihr euch schonmal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, das ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet? 

Da war ein Buch - Eisprinzessin von Carla Blumberg -  das ich nach 50 Seiten abgebrochen habe, weil mich die Protagonisten so geärgert hat, dass ich keine Lust mehr auf das Buch hatte. Sie ist in den Seiten so in Selbstmitleid gebadet, dass ich echt gedacht habe, die spinnt doch.
Bei der House of Night Reihe habe ich mich manchmal auch über Zoey aufgeregt, weil ihr Beziehungswirrwarr auch nicht so toll war und ab und an musste ich mich auch dort etwas durchkämpfen.

Montag, 8. Juni 2015

[Cover Monday #10] Silberlicht von Katja Piel


Der Cover Monday ist eine Aktion von Maura von The emotional life of books. Jeden Montag präsentieren wir ein neues Cover und stellen das Buch vor. Es muss kein Buch sein, dass man besitzt oder schon gelesen hat. Spezielle Regeln gibt es beim Cover Monday keine.


Mein heutiges Cover:
Silberlicht von Katja Piel

»Für tausend Jahre soll sie still schweigen! Gefangen im Körper eines Tieres soll sie leben! Nie wieder soll sie zu den Ihren zurückkehren! Tausend Jahre soll sie kommen und gehen sehen! Kein Wort soll sie sprechen, kein Kind soll sie gebären!« Tausend Jahre sind vergangen. Adair ist so unschuldig wie sie schön ist, wild und frei wie die Geschöpfe des Himmels. Der sechzehnjährige Ronin verbringt die Sommerferien mit seinem Dad und dessen viel jüngerer Freundin in einem Ferienhaus am Big Bears Lake. Es sind die ersten Ferien nach der Trennung der Eltern. Als Adair auf Ronin trifft und seinen Beschützerinstinkt weckt, wird das Schwanenmädchen mit einer fremden Welt konfrontiert, die außergewöhnliche Erfahrungen für sie bereithält, aber auch Gefahren jenseits ihrer Vorstellungskraft. „Silberlicht“ erzählt die Geschichte des jungen Ronin und der Entdeckung eines Mädchens, das nicht aus unserer Zeit stammt.
Ich hatte von Katja Piel schon die Trilogie "Kuss der Wölfin" gelesen und fand diese sehr gut. Als ich dieses Cover entdeckt habe, habe ich mich sehr gefreut, weil es so unglaublich schön fand. Als ich auch noch sah, wer die Autorin ist, landete dieses Buch direkt auf meinem Wunschzettel. Aber im Moment habe ich noch zu viel zu lesen und deswegen werde ich es mir noch nicht kaufen.

Dienstag, 2. Juni 2015

Sub-Reminder #5

 
Den Sub-Reminder habe ich ins Leben gerufen, weil mir Mittwochs eine passende Aktion fehlt. Ich möchte euch jeden Mittwoch ein Buch von meinem SuB vorstellen und bin gespannt, was ich so für Schätze auftauchen.
Die Aufgabe heute lautet:

ein dunkles Cover

 1. Mein heutiges Buch

Die Drei von Sarah Lotz

Der Tag, an dem es passiert, geht als „Schwarzer Donnerstag“ in die Geschichte ein. Der Tag, an dem vier Passagierflugzeuge abstürzen, innerhalb weniger Stunden, an vier unterschiedlichen Orten. Es gibt nur vier Überlebende. Drei davon sind Kinder, die fast unverletzt aus den Flugzeugwracks steigen. Die vierte ist Pamela May Donald, die gerade noch so lange lebt, dass sie eine Nachricht auf ihrem Handy hinterlassen kann. Eine Nachricht, die die Welt verändern wird. Eine Nachricht, die eine Warnung ist ...

2. Wie lange liegt dieses Buch schon auf meinem SuB

Noch gar nicht lange. Ehrlich gesagt ist diese Buch bis jetzt mein neuester Neuzugang.


3. Warum habe ich dieses Buch gekauft?

Ich fand den Klappentext so unglaublich spannend, dass ich dieses Buch einfach lesen muss.

4. Werde ich dieses Buch bald lesen oder wird es noch etwas länger auf meinem SuB liegen?

Ich denke schon, dass ich es bald lesen werde. Aber vorher sind noch 2 weitere Bücher dran.

Gemeinsam lesen KW 23


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion, die von Asaviel ins Leben gerufen wurde und nun von Schlunzen Bücher und Weltenwanderer fortgeführt wird. Die beiden Blogs wechseln sich wöchentlich ab.
Diese Woche findet die Aktion bei Weltenwanderer Bücher statt. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du gerade?


Zur Zeit lese ich Sapphique von Catherine Fisher und bin auf Seite 82 von 477.

Finn ist aus Incarceron entkommen, doch seine Freunde Keiro und Attia sind noch immer hinter dessen Mauern gefangen. In der sogenannten Freiheit ist nichts so, wie Finn es erwartet hat und beinahe zu spät wird ihm bewusst, dass sein Leben noch immer ebenso sehr in Gefahr ist wie während seiner Haft. Keiro und Attia suchen derweil nach Sapphiques Handschuh, der der Legende nach die Flucht aus Incarceron ermöglichen soll. Das Gefängnis selbst hat währenddessen für sich einen Körper erschaffen. Denn auch Incarceron will in die Freiheit gelangen, genau wie einst Sapphique der einzige Gefangene, den Incarceron je geliebt hat. 

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Claudia war inzwischen so empört, dass sie das Gefühl hatte, eiskalter Schweiß würde ihre Haut bedecken.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? 

Ich habe lange gezögert mir dieses Buch zu holen. Incarceron fand ich spannend und auch fesselnd, aber es hatte mir irgendetwas noch gefehlt. Als ich dieses Buch dann beim Bloggerportal gesehen habe, musste ich es einfach probieren. Jetzt bin ich sogar froh darüber und bis jetzt ist es ok. Ich bin nur gespannt, was noch so alles kommt, weil dieses Buch irgendwie von Intrigen lebt.

4. An welchem Ort befindest du dich in deinem aktuellen Buch? Würdest du gerne mal dorthin reisen und was würdest du dort unternehmen.

Ich weiss leider nicht, an welchem Ort sich das Buch befindet, da dieses Buch aus dem Genre Fantasy kommt. Da der Ort nie wirklich erwähnt wird habe ich darauf keine Antwort. Glücklicherweise bin ich gerade am Königshof und nicht in Incarceron, denn dort würde ich niemals sein wollen. Aber auch an dem Königshof möchte ich nicht sein. Intrigen sind gut und schön, aber diese sind in diesem Buch zu übertrieben, sodass ich nicht an diesen Königshof reisen möchte.

Montag, 1. Juni 2015

Cover Monday #9

 
Der Cover Monday ist eine Aktion von Maura von The emotional life of books. Jeden Montag präsentieren wir ein neues Cover und stellen das Buch vor. Es muss kein Buch sein, dass man besitzt oder schon gelesen hat. Spezielle Regeln gibt es beim Cover Monday keine.

Mein heutiges Cover:
Die Mechanik des Herzens von Mathias Malgieu
Am 16. April 1874 hat eine unnatürliche Kälte Edinburgh fest im Griff. Es ist der Tag, an dem ich auf die Welt komme. Das Erste, was ich sehe, ist Doktor Madeleine – eine Hebamme mit einer besonderen Leidenschaft: Sie repariert Leute. Sie tastet meine winzige Brust ab und wirkt beunruhigt: »Sein Herz ist hart, ich fürchte, es ist gefroren.« Sie stöbert auf einem Regal herum und nimmt verschiedene Uhren zur Hand. Mit einem Ohr lauscht sie meinem defekten Herzen, mit dem anderen dem Ticken der Uhren. »Diese hier!«, ruft sie plötzlich freudig und streicht zärtlich über eine alte Kuckucksuhr. Madeleine setzt mir die Uhr vorsichtig ein und zieht sie auf. »Tick, tack«, macht die Uhr. »Bubumm«, antwortet mein Herz. Ticktack. Bubumm. Ticktack. Bubumm. Jeden Morgen muss jetzt meine Uhr aufgezogen werden, sonst hat endgültig mein letztes Stündlein geschlagen. Und noch etwas muss ich bedenken: ich darf mich niemals verlieben, sonst könnte mein Uhrwerk verrückt spielen.
 Dieses Cover habe ich gesehen und mich auf anhieb in dieses Cover verliebt. Ich weiss nur noch nicht, ob ich dieses Buch lesen möchte oder nicht. An sich hört sich die Geschichte unglaublich romatisch und faszinierend an, aber auch unglaublich traurig. Ich glaube irgendwann werde ich dieses Buch doch lesen.
Kenn jemand dieses Buch? Wie findet ihr das Cover?