Montag, 18. Januar 2016

[Rezension] Wie Blüten im Wind von Kristin Hannah

Trotz ihrer Unterschiede sind Mia und Lexi unzertrennlich. Ihre Freundschaft kann auch nicht dadurch erschüttert werden, dass sich Lexi in Mias Zwillingsbruder Zach verliebt. Bis Mia bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt. Denn Lexi, die ebenfalls im Wagen saß, verliert nicht nur ihre beste Freundin, ihre ganze Zukunft ist zerstört. Nur einer hält all die Jahre zu ihr – doch hat die Liebe zu Zach eine Chance?

Buchformate: E-Book / Taschenbuch
Seitenzahl: 496
Originalsprache: Englisch
Orginaltitel: Night Road
Verlag: Ullstein
Kosten: 7,99 € / 8,99 €

Was für ein Buch. Noch immer bin ich total geflashed von diesem Buch und kann nur sagen, dass dieses Buch einen absolut umhaut. Es hat mich nicht nur zu Tränen gerührt, sondern wirklich zum Weinen gebracht. Dieser Roman ist eine Achterbahn der Gefühle.

Die Handlung ist klar strukturiert und gut durchdacht. Die einzelnen Zeitsprünge in der Geschichte sind genau passend, sodass es absolut nicht langweilig wird. Einen Teil der Handlung erwartet man schon durch den Klappentext, aber der Rest der Handlung kommt teilweise etwas unerwartet und überraschend.

Über den Schreibstil von Kristin Hannah muss ich jedes Mal aufs Neue staunen. Er ist bildlich und liebevoll. Das Buch lässt sich flüssig lesen, sodass man kaum merkt, wie die Geschichte verfliegt. Ich war sofort von der Geschichte gebannt und fasziniert. Sie schreibt sehr emotional, sodass man einfach weinen muss.

Die Freundschaft zwischen Lexi und Mia kommt mir sehr bekannt vor. Meine beste Freundin und ich haben uns ähnlich kennen gelernt. Die Beiden können unterschiedlicher nicht sein und doch ergänzen sie sich einfach perfekt. Lexi hat vieles durchgemacht, aber lässt sich deswegen nicht hängen. Ihre Art macht sie auf Anhieb sympathisch. Mia mochte ich auch sehr, auch wenn mich ihre ängstliche Art ein wenig genervt hat. Zach mochte ich sehr und fand seine Veränderungen echt gut. Jude dagegen ging mir mit der Zeit echt auf die Nerven. Hätte sie vor mir gestanden, dann hätte ich sie gerne geschüttelt. Die Charaktere in diesem Roman fand ich sehr tiefgründig und vielschichtig. Bei den jüngeren Charakteren hat man richtig gemerkt, dass es Teenager sind.

Dieses Buch kann ich nur empfehlen. Es ist ein absolutes Wohlfühlbuch, das man einfach gelesen haben muss. Es hat vielschichtige und individuelle Charaktere und es packt einen emotional. Mich hat das Buch total begeistert.

Deswegen gibt es:
5 von 5 Schmetterlingen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen