Dienstag, 8. März 2016

[Gemeinsam Lesen KW 10/16] Black Rabbit Hall


Gemeinsam lesen ist eine wöchentliche Bloggeraktion, die von Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher organisiert wird. Ursprünglich wurde diese Aktion von Asaviel ins Leben gerufen.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese zur Zeit Black Rabbit Hall von Eve Chase und bin auf Seite 106 von 416

Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. 

Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät.




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Dieses Haus braucht wieder eine weibliche Hand", sagt Peggy mit gedämpfter Stimme und begibt sich damit auf schwieriges Die-Mutter-ist-tot-Gelände.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Auf dieses Buch war ich so sehr gespannt, doch im Moment weiß ich noch nicht so ganz, was ich von dem Buch halten soll. Im Moment vergleiche ich es immer mit Das Seehaus, da beides halb in London und halb in Cornwall spielt. An sich gefällt es mir schon und so langsam komme ich auch richtig in die Geschichte rein. Wenn Bücher sich so ähnlich sind, brauche ich manchmal einfach ein wenig Zeit ;)


4. Hast du eine Geschichte und ihre Charaktere jemals so sehr geliebt, dass du richtig niedergeschlagen warst, als du das Buch fertig gelesen hattest?

Nein. Wenn ich Bücher sehr liebe, dann finde ich es zwar schade, dass es vorbei ist, aber niedergeschlagen war ich noch nicht. Bücher sind auch nicht die Realität und so extrem kann ich mich nicht auf Bücher einlassen.

Kommentare:

  1. Morgen

    andauernd stolpere ich über dieses Buch. Es ist schon auf meinem Wunschzettel, nur ob ich es wirklich lese, weiß ich noch nicht. Vorallem, weil ich jetzt sehe, dass es im Präsens geschrieben ist. Das ist ja - vorallem im Deutschen - immer so eine Sache. Auf Englisch lese ich das irgendwie leichter weg.

    HIER findest du meinen Beitrag für diese Woche.

    lg
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      das mit dem Präsens täuscht hier ;) Dieser Satz ist aus der Vergangenheit und der Ich-Perspektive. Wenn man in der heutigen zeit ist, wechselt die Erzählform ;)

      Liebe Grüße,
      Yunika

      Löschen
  2. Huhu =)

    Irgendwo ist mir gestern dieses Buch in die Quere gekommen und ich weiß einfach nicht mehr wo! Ich hab aber dann für mich entschieden, dass das Buch wohl eher nichts für mich ist.
    Ich wünsche dir trotzdem ganz viel Spaß dabei!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hey Alex :)

    Eine Freundin bekommt jetzt die Tage das Hörbuch dazu und ich bin auch am Überlegen, aber ich warte mal deine Meinung ab. :)

    Ich bin immer voll traurig, wenn gute Bücher vorbei sind.

    Liebe Grüße
    Anni-chan
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Yunika,

    mich machen Abschiede immer traurig, besonders wenn mir die Charaktere ans Herz gewachsen sind. Ganz spontan viel mir eine meiner Lieblingsreihen ein, aber es haben auch schon andere Bücher geschafft mich nach dem Ende traurig zurückzulassen.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Yunika,

    dein Buch würde mich jetzt eher weniger ansprechen :)

    :D Schade, ich bin oft mal niedergeschlagen, wenn meine Bücher enden :D

    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen