Montag, 4. April 2016

[Rezension] Frostfluch von Jennifer Estep


Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. 

Seitenzahl: 416
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Kiss of frost
Verlag: Piper



Diesen Band habe ich sehnsüchtig erwartet und war sehr gespannt, wie die Geschichte um Gwen Frost weiter geht. Nun erwarte ich sehnsüchtig Band 3, da dieser Band den ersten noch übertroffen hat.

Im ersten Band hat die Geschichte schon eine Richtung bekommen und es wurde alles aufgegriffen und weiß, wo es lang geht. Die Umsetzung der Idee mit den mythologischen Figuren fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da es ja wirklich alles gibt aus jeder Mythologie. Mittlerweile habe ich mich dran gewöhnt und konnte mich voll und ganz auf die Handlung einlassen. Dieses Mal fand ich die Handlung ein wenig voraussehbar, aber das kann auch daran liegen, dass ich nun wusste, auf was es eventuell hinaus laufen konnte. Mir hat gefallen, dass man nun eine weitere Richtung hat, worauf es in Band 3 hinaus laufen kann, sodass man sich nicht fragt, was wohl noch so passieren wird.

Sprachlich war das Buch einfach klasse. Es hat mich gefesselt und fasziniert. Es gab richtig magische Szenen, die einen richtig in seinen Bann gezogen haben und man hat von lustigen Szenen bis zu spannenden und Funken-fliegenden Szenen alles bekommen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildlich und super leicht und flüssig zu lesen.

Die Charaktere der Geschichte finde ich einerseits sehr vielschichtig und super durchdacht, teilweise aber auch sehr ähnlich. Man hat hier mehr oder weniger Kategorien und demnach agieren auch die Charaktere und sind dennoch sehr verschieden. Es ist eine sehr eigene Welt und die Autorin schafft es, dass alles als normal wirkt und man sich nicht in einer fremden Welt fühlt.



Dieser Band hat mich wirklich umgehauen und ich habe ihn geliebt und regelrecht verschlungen. Der Schreibstil hat mich begeistert und es gab Szenen, die haben mich richtig verzaubert. Die Charaktere bringen mich regelmäßig zum Lachen und sind sehr vielschichtig. Das Buch hat für mich alles, was ein perfektes Buch braucht. Nur zu empfehlen.

Deswegen gibt es:

5 von 5 Schmetterlingen

Ich danke dem Piper Verlag für die bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Yunika,

    obwohl mir Gwen im ersten Band den letzten Nerv geraubt hat, möchte ich die Reihe trotzdem gerne weiterlesen. Dafür gefällt mir die Grundidee einfach zu gut. Und du hörst dich wirklich begeistert an. Also gebe ich die Hoffnung mal noch nicht auf ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich das gewusste ;) Lese die Reihe grade mit einer anderen Bloggerin zusammen und haben gerade Band 2 in einer Leserunde zusammen gelesen ;) Jeden monat nehmen wir uns einen band der Autorin vor ;)

      LG, Yunika

      Löschen