Freitag, 29. April 2016

[Rezension] Das Gehemins der Talente 3 - Gefährlich wie ein Wolf von Mira Valentin


**Die verführerischsten Wesen sind immer die gefährlichsten…* Als Teil einer geheimen Armee besteht Meleks Alltag notgedrungen aus Lügen, Ausreden und falschen Geschichten. Das wäre bereits anstrengend genug, wenn es nur die Welt außerhalb der Talente betreffen würde, doch die 17-Jährige trägt noch ein weiteres Geheimnis mit sich und das hat ausgerechnet mit einem der verführerischen Feinde der Armee zu tun. Sich seinem Bann zu entziehen ist neben der Geheimhaltung ihrer regelmäßigen Treffen eins der schwierigsten Dinge, die Melek jemals tun musste. Aber ein Talent zu sein erfordert manchmal ungewöhnliche Entscheidungen…

Seitenzahl: 141
Originalsprache: Deutsch
Verlag: bittersweet
hier kaufen



Die ersten drei Teile der Talente Reihe ergeben das erste Taschenbuch der Reihe. Diesen Teil fand ich bisher sogar am besten der drei ersten Teile der Talente reihe und es mich sehr berührt.


Auch hier schließt sich die Handlung direkt an die des zweiten Bandes direkt an. Diesen Teil fand ich sehr spannend, denn  hier ging es richtig zur Sache. Schwerpunktmäßig liegt die Handlung nämlich auf den Kampfvorbereitungen und dem Kampf gegen die Dschinn selber. Hier kam dann auch das unausweichliche und ich bin gespannt, wie sich alles in den anderen, weiteren Teilen entwickeln wird.


Sprachlich war das Buch, wie die anderen beiden Teile davor auch, sehr gut. Die Autorin hat ihren eigenen Schreibstil, was die Reihe zu etwas besonderem macht. Die Sprache ist genau richtig für Melek und es passt einfach. Ich kaufe Melek wirklich jedes Wort ab. Mir gefällt es noch immer sehr, dass alles hier sehr realistisch wirkt.


Auch die Charaktere finde ich weiterhin klasse. Man bekommt einen sehr guten Eindruck von den Charakteren und hat sie mittlerweile sehr gut kennen gelernt.  Mir gefällt es auch sehr, dass man genauso einen guten Eindruck über die Dschinn bekommt und das diese nicht bedingungslos die Bösen sind.


Die Geschichte finde ich sehr tiefgründig und sehr gut durchdacht. Es werden hier sehr viele Aspekte aufgegriffen, die einen zum Nachdenken anregen. Die Erklärung haben Hand und Fuß und ergeben Sinn, sodass die Geschichte realistisch wirkt. Es werden theologische aufgegriffen und auch das innere des Menschen selber.



Bisher war dieses Teil der Reihe mein Highlight und ich werde auf jeden Fall weiter lesen. Die Reihe ist tiefgründig und hat alles, was eine gute Reihe ausmacht. Sie reißt einen mit und lässt einen nicht mehr los. Absolut zu empfehlen.

Deswegen gibt es:

5 von 5 Schmetterlingen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen