Mittwoch, 20. Juli 2016

[Buchvorstellung] Harry Potter

Nachdem ich mit dieser Aktion nun etwas länger geruht habe, möchte ich eine alte Reihe ausgraben, die wahrscheinlich alle schon kennen.


Es geht um Harry Potter. Diese Reihe bedeutet mir persönlich sehr viel und wird immer ein Stück meiner Kindheit bleiben. Ich denke mal, dass es den Meisten genauso geht. Als der letzte Band dieser Reihe heraus kam, war ich sehr traurig, denn es bedeutete, dass wir uns nun von Harry Potter verabschieden mussten. Doch nun gibt es wieder Hoffnung, denn Teil 8 kann man bald in London im Theater sehen. Das Skript wird es in Buchform geben und wird im September bei uns erscheinen. Ein wenig skeptisch bin ich schon, aber auf jeden Fall sehr gespannt, was daraus geworden ist. Seid ihr auch schon gespannt?

Worum es in Harry Potter geht: (Achtung Spoiler im nächsten Absatz!)

Harry wächst bei seinem Onkel, seiner Tante und seinem Cousin auf, denn seine Eltern sind ermordet worden. Leider hassen seine Verwandten ihn und machen ihm das Leben zur Hölle. An Harrys elften Geburtstag erhält er einen Brief, in dem er erfährt, dass er ein Zauberer ist. Da seine Verwandten ihm dies nicht gönnen, vernichten sie den Brief und Harry bekommt ihn von Hagrid - einem Halbriesen - persönlich überbracht, der ihn in die magische Welt einführt.
In Hogwarts, der Schule für die magischen Schüler, findet er ziemlich schnell seine besten Freunde Ron und Hermine, mit denen er immer wieder in Schwierigkeiten gerät, denn Voldemort setzt alles daran, Harry zu töten und zurück zu kehren.  Im Laufe der Reihe kehrt Voldemort zurück und Harry lernt viele Verbündete kennen und auch, sich in der magischen Welt zurecht zu finden. Harry setzt alles daran, Voldemort zu Fall zu bringen und mit seinen Freunden kämpft er um sein Leben.

Es ist nur eine Kurzfassung und man könnte so unglaublich viel zu dieser Reihe erzählen, denn sie ist sehr umfangreich und super durchdacht. Es ist faszinierend, was die Joanne K. Rowling erschaffen hat und Harry Potter wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Die Reihe ist in vielen Ländern erschienen und wurde in 65 Sprachen übersetzt. In Deutschland gibt es die Reihe als Hardcover, Taschenbuch und Hörbuch.

Hardcover. 15,99 € (bei Amazon)
Taschenbuch: 8,99 € (bei Amazon)
Hörbuch: 9,95 € /24,99 € (bei audible/Amazon)

Zu den Bücher selbst braucht man nicht mehr viel zu sagen, doch die Hörbücher, die bei audible erschienen sind, fand ich auch klasse. Mit ihnen habe ich mir die Bücher noch einmal aufgefrischt. Ich mochte den Sprecher und auch, wie er das Buch vorgelesen hat.


Zur Autorin:

Joanne Rowling, 1965 in Yate / England geboren, studierte Französisch und Altphilologie an der University of Exeter, welches sie 1987 abschloss. Sie hatte während ihres Studiums bereits ein Jahr lang als Englischlehrerin in Paris gearbeitet und übte danach – trotz Selbsteinschätzung als „schlechteste Sekretärin aller Zeiten“ – mehrere Jahre verschiedene Bürotätigkeiten aus, unter anderem bei Amnesty International in London. Schon seit früher Kindheit am Erzählen von Geschichten interessiert, schreibt Rowling zwei Romane für Erwachsene, welche allerdings nie veröffentlicht werden. Während einer Zugfahrt erfindet sie 1990 die magische Welt des Harry Potter. Im darauffolgenden Jahr beschließt sie, nach Portugal zu gehen, um dort als Lehrerin zu arbeiten und am ersten Buch der der schon damals geplanten Harry-Potter-Reihe zu schreiben. Sie heiratet einen Journalisten und bekommt ihre erste Tochter, Jessica. Doch das Glück währt nur kurz: 1993 trennt sie sich von ihrem Mann und kehrt nach Großbritannien zurück. Als alleinerziehende Mutter eines Kleinkindes lebt sie von Sozialhilfe und vollendet „Harry Potter und der Stein der Weisen“, welcher jedoch von zahlreichen Verlagen abgelehnt wird. Erst 1997 wird das Buch vom Bloomsbury-Verlag veröffentlicht, allerdings nicht unter Rowlings vollständigem Namen, da der Verlag befürchtet, dass Jungen nur ungern von einer Frau verfasste Bücher lesen. So wählt sie die Initialen „J. K.“, wobei sie ein „K“ für „Kathleen“, den Namen ihrer Großmutter, hinzufügt. Nur drei Tage nach der Veröffentlichung in Großbritannien ersteigert der US-amerikanische Verlag Scholastic die Buchrechte für 100.000 Dollar und macht Rowling damit schlagartig bekannt. Bereits ein Jahr später erscheint mit „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ der zweite Band der Potter-Saga. Auch dieser verkauft sich gut, doch erst der dritte Roman „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“, der 1999 in Rekord-Startauflagen erscheint, macht sie der breiten Weltöffentlichkeit bekannt. Von diesem Zeitpunkt an beginnt eine regelrechte Harry Potter-Manie, welche die nachfolgenden Bände „Harry Potter und der Orden des Phönix“ (erscheint 2003), „Harry Potter und der Halbblutprinz“ (erscheint 2005) sowie „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ (erscheint 2007) zu Mega-Bestsellern und Joanne Rowling zur einer der reichsten Frauen Großbritanniens macht. Ihre Bücher sind bislang in mehr als 60 Sprachen übersetzt worden und erreichen eine Gesamtauflage von über 300 Millionen Stück. Ihr Werk „Die Märchen von Beedle dem Barden“, welches im letzten Harry Potter-Roman bereits eine bedeutende Rolle spielte, erschien als eigenständiges Werk im Dezember 2008. 2012 veröffentlichte Rowling ihr erstes "Erwachsenen-Buch", den Krimi "The Casual Vacancy". Parallel erschien ihr Debüt auch in deutscher Sprache unter dem Titel "Ein plötzlicher Todesfall".
[Quelle: Lovelybooks.de]

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    bei mir war es tatsächlich nicht die Kindheit. Eher die Jugend und junge Erwachsene Kindheit.

    Ob ich den 8. Teil lesen werde weiß ich noch nicht. Ich find es blöd, wenn Autoren nach so langer Zeit noch was wieder von ihren alten Reihen rausbringen. Für mich ist Harry Potter eigentlich abgeschlossen. KP ob es mich wirklich interessiert.


    Ein Plötzlicher Todesfall hat mich nie interessiert. Schon vom Genre her nicht.

    LG Corly

    AntwortenLöschen