Donnerstag, 11. August 2016

[Rezension] Der Krieg der Talente #9 von Mira Valentin



**Das große Finale der sagenhaften Talente-Reihe!***
 Es ist so weit. Der große Endkampf zwischen den Talenten und Faunen steht kurz bevor und kann von niemandem mehr abgewendet werden. Jeder Einzelne von ihnen kann dort sein Leben lassen, jeder Einzelne seine Seele für immer verlieren. Sicher ist nur, dass der Ausgang das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird und über die Dominanz des Guten oder Bösen im Menschen entscheidet. Für Melek gibt es nun keinen Ausweg mehr. Sie muss zwischen den Männern wählen, für die ihr Herz schlägt. Denn ihre Liebe ist der Schlüssel zu allem…

Seitenzahl: 202 Seiten
Verlag: Carlsen bittersweet
Originalsprache: Deutsch



Das Cover dieses Bandes passt sich perfekt den restlichen der Reihe an.  Ich liebe die Farbe und ich finde es klasse, dass die Covers sich alle so ähnlich sehen, denn so weiß man immer, um welche Reihe es sich handelt.

Tja… Was soll ich sagen. In mir rotiert es noch immer und ich bin noch immer sprachlos. Ich bin traurig, ich bin zerstört und ich bin gleichzeitig begeistert und glücklich. Es macht mich traurig, dass die Talente Reihe fürs erste Beendet ist und auch ein wenig schockiert über das Ende, obwohl es mich eigentlich glücklich stimmt. Wie ihr merkt, hat Mira es wieder einmal geschafft, dass ich voll und ganz von der Geschichte mitgerissen wurde.

Dieser Band schließt genau an Band acht an und somit steht der Endkampf kurz bevor. Es gibt die eine oder andere Wendung die man nicht erwartet hat und mir einen Schauer über den Rücken hat laufen lassen. Die Handlung spitzt sich immer weiter zu und man kann die Spannung förmlich spüren, bis man es kaum mehr aushält. Das Ende, ich hatte ja immer gehofft, dass es vielleicht doch etwas friedlicher ausgehen würde, fand ich episch. Es packt einen und reißt einen emotional mit. Man darf sich von vielen, geliebten Charakteren verabschieden, denn Mira geht im Endkampf nicht zimperlich um. Das Ende finde ich aber auch sehr rund und lässt mich zufrieden, wenn auch zerstört zurück.

Sprachlich war das Buch genauso wie die anderen auch. Leicht und flüssig zu lesen und mitreißen von Anfang bis Ende. Es ist emotional geladen und hat mich berührt. Ich mag den Schreibstil von Mira, denn er ist einerseits sehr detailreich und voll mit liebevollen Ausschmückungen, aber auch nicht zu überladen.

Der ganze Hintergrund der Geschichte hatte mich ja schon immer fasziniert und begeistert. Auch dieser wird hier fortgesetzt und wieder hatte ich das Gefühl, dass alles real ist und wirklich so passieren könnte. Ja, es ist Fantasy, aber dieser Teil kommt so unbewusst rüber, dass man dies gut vergessen könnte.

Die Charaktere liebe ich noch immer und ich finde sie noch immer realistisch. Sie sind tiefgründig und absolut vielschichtig. Sie entwickeln sich mit der Geschichte und jede Veränderung passt perfekt in die Geschichte und kommt nicht von irgendwo her.


Alles in allem bin ich voll und ganz begeistert. Ich liebe diese Reihe und ich werde sie nie wieder vergessen. Sie ist in sich stimmig und hat sehr hohes Suchtpotenzial. Sie lässt einen nicht kalt und berührt zutiefst. Am meisten fasziniert mich, dass alles so real wirkt, als könnte so etwas auch wirklich passieren.  Diese Reihe kann ich euch nur empfehlen.

Absolute Leseempfehlung!

 Deswegen gibt es:

5 von 5 Schmetterlingen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen