Sonntag, 28. Mai 2017

[Blogtour] BDSM in Erotikromanen


Hallo ihr Lieben ;)


heute geht es bei mir weiter und mein Thema lautet: BDSM in Erotikromanen.

Aber zuerst möchte ich euch erklären, was BDSM eigentlich bedeutet.



Bild via Pixabay
BDSM (Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism) ist eine Sammelbezeichnung für sexuelle Vorlieben. Vor allem geht es hierbei aber um Dominanz und Unterwerfung, in der sich die Personen in ein freiwilliges Machtgefälle begeben, in dem es einen dominanten bzw. aktiven und einen devoten, oder auch passiven Part gibt. Die Rollen lassen den Beteiligten Raum für eigene Fantasien und eine große Bandbreite an sexuellen Spielarten.
Es wird vorher darüber gesprochen und Tabus festgelegt. Schließlich wird keiner tatsächlich zu etwas gezwungen, das er nicht möchte. Deswegen gibt es auch ein Safeword, mit dem man das Spiel abbrechen kann.

Seduction hat eine sehr gute Mischung aus Erotik und Thrill. Man hat eine Liebesgeschichte, aber gleichzeitig auch heiße Sexszenen. Im späteren Teil gehört BDSM mit dazu und übernimmt eine bedeutende Rolle.

Bild via Pixabay
Wir haben hier zwei Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten - Jared, der für normalen Sex steht und Cyprus, der Frauen gerne an seine Grenzen und darüber hinaus bringt.

Da ich euch natürlich nicht zu viel verraten möchte, habe ich andere gefragt, was sie erwarten würden, wenn sie hören, dass es in einem Roman um BDSM geht. Hier nun die Meinungen der Anderen

Bei BDSM denke ich immer an Safewords, eine Abhängigkeitsbeziehung, Bestrafung und Belohnung. Natürlich an Sex, aber weniger an Leder oder sowas.
Eigentlich bin ich total neugierig bei sowas. Wobei mich Fifty Shades of Grey gelehrt hat, vorsichtig zu sein. Das hatte ich gerade wegen der BDSM Sache gelesen und war dann total enttäuscht. BDSM finde ich mega interessant, weil ich selbst darin keine Erfahrung habe.

Mein erster Gedanke: Steht bei (fast) jedem weiblichen Bücherschrank, egal ob offen oder verdeckt. Von einem guten BDSM-Roman erwarte ich viel Spannung und gar nicht mal so viel Detail. Ich erwarte, dass dem Leser Freiheit für seine eigene Fantasie gelassen wird, aber trotzdem eine gute, sagen wir seriöse, Beschreibung der Geschichte geboten wird. Zu übertriebene Geschichten finde ich nicht gut, zu romantisch passt aber auch nicht und lässt das Ganze unecht wirken.


Mein erster Gedanke: Shades of Grey-Abklatsch!!! Bitte nicht schon wieder, war schon tausend Mal da. Dementsprechend erwarte ich auch nicht viel: Keine interessante Handlung, viel (Unnötige und an den Haaren herbeigezogene) Erotik.
Bild via Pixabay
Ich erwarte Szenen, die Sex aus diesem Bereich beinhalten, die einen mitreißen, aber auch die Schamesröte in Gesicht treiben und ein leichtes kribbeln im Bauch machen. Es muss fesselnd sein.

Ich lese sowas nicht, aber wenn ich es lesen müsste, würde ich mir folgendes darunter vorstellen: Die expliziten Szenen sollten nicht nur zum aufgeilen da sein, sonder Sinn machen - früher oder später. Wenns um harten Sex geht, kann ich mir auch Filmchen reinziehen. Also erwarten würde ich Gehalt und Geschichte, nicht BDSM als Mittelpunkt oder Mittel zum Zweck.

Also das wichtigste ist vielleicht, ob es auch wirklich eine BDSM Beziehung (irgendeiner Art) ist, die geschildert wird. Also ob sie einvernehmlich und "gesund" ist. In Shades of Grey ist sie z.B. eher eine schlechte, von Missbrauch gezeichnete. (Auch wenn alle dieses Buch als eine Art BDSM Anleitung hypen) Mein erster Gedanke wäre also, ob es wirklich um BDSM geht oder eher um Sadomaochismus.

Mein erster Gedanke? Lass es bitte nicht so schlecht geschrieben sein wie Shades of Grey. Was ich erwarte? Dass es aufregend wird, dass das Austesten von Grenzen drin vorkommt und dass ich Neues kennenlerne. Allerdings hoffe ich, dass es nicht zu heftig und nicht unbedingt sehr schmerzhafte Dinge mit drin sind. Das fände ich dann eher abturnend. Die Grenze ist da für jeden anders. Da es so schwierig, den richtigen Nerv zu treffen.

Meine Gedanken? Fesseln, Peitsche, Gerte, Lack/Leder, Knebel und Schmerz.

Zum Abschluss darf meine Meinung natürlich nicht fehlen:


Bild via Pixabay
Anfangs habe ich immer an Shades of Grey gedacht. Mittlerweile habe ich so viele tolle Geschichten gelesen, die nicht auf diese klassischen Klischees zugreifen, dass ich bei jeder dieser Geschichte vorfreudig die Hände reib. Meine Abneigung gegen diese Geschichten hat sich komplett verflüchtigt und riesiger Vorfreude Platz gemacht.

Ich erwarte, dass diese Geschichte vom Klischee abweichen. Es gab mittlerweile genug Shades of Grey-Abklatsche und solche Geschichten interessieren mich nicht. Ich möchte heiße Geschichten, die einen in ihren Bann ziehen und fesseln. Ehrliche Geschichte, die nicht billig wirken. Natürlich auch heiße Beschreibungen, die nicht billig wirken.

Um damit nun den Bogen zurück zu Seduction zu spannen: Meine Erwartungen hat es erfüllt.
In Seduction erwartet einen kein Shades of Grey-Abklatsch. Viel mehr erwartet einen eine fesselnde, ergreifende Geschichte, die begeistert und berührt. Sie treibt einem die Schamesröte ins Gesicht und führt die Protagonistin an ihre Grenzen. Es erwartet einen viel Erotik, die aber nicht an den Haaren herbeigezogen wurde und perfekt in die Geschichte passt.
Ich möchte euch auch gar nicht zu viel verraten und die Geschichte vorweg nehmen. Was ich sagen kann, ist dass euch eine tolle Geschichte erwartet, die mit Klischees nichts zu tun hat. Ich kann es euch nur empfehlen ;)
  Das Gewinnspiel:

Zu gewinnen gibt es: 


 1. Platz ein Print (signiert)
2. Platz eine Covertasse (signiert) 
3. Platz zwei Leseproben (signiert)

Beantwortet einfache folgende Frage unten in den Kommentaren und ihr landet im Lostopf.

Wie stehst du zu BDSM in Romanen?


 Bewerbung bis einschließlich 29.5.2017 möglich.

Die Gewinner werden bis zum 4. Juni verkündet.

Teilnahmebedingungen
- Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 (oder mit Einverständnis der Eltern)
- Versand nur nach D, A, CH.
- Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 29. Mai 2017.
- Melden sich die Gewinner nicht innerhalb von 48 Stunden, wird neugelost.
- Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihr Name im Gewinnfall öffentlich genannt werden darf.
- Der Teilnehmer erhält höchstens einen Gewinn.
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Blogger und Facebook haben nichts damit zu tun.
Der Tourplan

Montag , 22. Mai
Autoreninterview inklusive Romanvorstellung
Beschreibung Hauptchars aus Lesersicht Cyprus, Jared, Ebony
Zwillingsband
Sex an außergewöhnlichen Orten
yunikas-buecherwelt.blogspot.de (Katharina)

Freitag, 26. Mai
Fremdgehen/Affaire
Erotik und Kunst
BDSM im Erotikroman

Kommentare:

  1. Hey!
    Bdsm....in den.büchern es zu lesen mag ich, jedoch braucht es meiner Meinung nach viel Gespür der autorIn sodass es gut rüber kommt.... es soll die Fantasie ankurbeln und ich mag es auch nicht wenn es “zu brutal“ erläutert wird - die erotik soll dominieren.

    Lg Carina

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)
    Hmm, wie ich zu BDSM in Romanen stehe? .. Generell stehe ich BDSM in Romanen offen gegenüber. Es sollte allerdings kenntlich gemacht werden, sodass man beim Kauf des Buches weiß, auf was man sich da einlässt bzw. was einem erwarten wird.
    lg, Suri :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mehrere Romane mit dieser "Spielart" gelesen. Ein aufregendes Spielfeld

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich mag solche Bücher hin und wieder mal ganz gerne, aber nur wenn die Szenen geschmackvoll sind :D

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ich lese BDSM gerne jedoch nur bis zu einer gewissen Grenze. Ich habe schon einmal ein Buch abgebrochen weil es für mich persönlich nicht mehr vorstellbar war.
    Lg Jennifer Hartl

    AntwortenLöschen
  6. Finde ich durchaus aufregend.

    LIebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    BDSM in Romanen finde ich immer wieder toll aber auch nur wenn man sich da wirklich etwas auskennt und es richtig beschreiben kann, sonst kann man es vergessen.
    Liebe Grüße,
    Maike Rieck

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    Ich habe bisher nur einen Roman gelesen, wo das drin vorkam, aber der war sehr schlecht. Ich hoffe, dass es da besseres gibt.

    Lg,
    Corpus

    AntwortenLöschen