Freitag, 12. Mai 2017

[Rezension] Nadiya und Seth 2 - Dunkle Hoffnung von Stefanie Hasse

 
 
Titel: Nadiya und Seth - Dunkle Hoffnung| Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Carlsen im.press
Preis: E-Book 3,99€ | Seitenzahl: 326
 
[Klappentext]
**Wenn eine Prophezeiung die ganze Welt verändert** 
  Noch immer gelingt es Nadiya nicht, Seth den wahren Grund ihrer besonderen Verbindung zu offenbaren. Doch aufgeben ist für die Schicksalsträgerin keine Option und so versucht sie weiter, Seth von seinem grausamen Vorhaben abzuhalten. Zutiefst verletzt durch den vermeintlichen Verrat Nadiyas versucht der dunkle Prinz nämlich alles, um sein Leid zu vergessen und jeden spüren zu lassen, welch großes Loch sie in seiner Brust hinterlassen hat. Die Zukunft hat jedoch ihre ganz eigenen Pläne für Nadiya und Seth und so bringen geheimnisvolle Visionen und überraschende Begegnungen den Lauf der Geschichte erneut ins Wanken…

 
Das Cover dieses Bandes passt perfekt zu dem vorherigen und hat mich sofort begeistert. Auch die Geschichte konnte mich verzaubern, auch wenn dieser Band ein wenig schwächer war als der erste. Die Geschichte an sich war super spannend und in sich schlüssig mit einem tollen, epischen Ende.
 
Was mich jedoch verwirrt hatte, war, dass plötzlich eine Liebesgeschichte zusätzlich mit eingearbeitet wurde, die viel zu plötzlich kam. Sie wirkte erzwungen und als plötzlicher Einfall, fast wie ein Störfaktor, obwohl sie an sich wichtig war für den lauf der Geschichte. Diese hätte feiner und liebevoller ausgearbeitet werden sollen.
 
Sprachlich war das Buch toll. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, dass man nur so durch die Seiten geflogen ist. Ich konnte voll und ganz in der Geschichte versinken konnte. Steffi schreibt sehr bildlich und arbeitet Details liebevoll heraus, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Man merkt es einfach in jedem Satz.
 
Obwohl die Charaktere sehr gut und tiefgehend charakterisiert wurden, waren sie manchmal zu wankelmütig. Es wird begründet und ergibt natürlich Sinn, doch manchmal verwirrt das einen zu sehr. Man wusste manchmal nie, auf wen man jetzt vertrauen konnte oder nicht. Trotzdem machen die Charaktere die Geschichte einzigartig und würden sich nicht austauschen lassen. Man hat alle sofort ins Herz geschlossen und die Zeit mit ihnen genossen.
 
 
Alles in allem eine tolle Geschichte mit kleinen Schwächen. Man kann sich super in der Geschichte verlieren und abschalten. Die Charaktere sind zwar leicht (aber begründet!) wankelmütig, doch sie sind liebevoll ausgearbeitet und machen die Geschichte besonders. Wenn man von der einen, nicht ganz so tollen Liebesgeschichte absieht, ist die Geschichte super ausgearbeitet, dass man sie einfach lieben muss.
 
Deswegen gibt es:

4 von 5 Schmetterlingen
 
Ich danke dem Carlsen Verlag, sowie der Netzwerkagentur Bookmark für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen