Donnerstag, 8. Juni 2017

[Rezension] Gefährliche Hingabe 2: Ein Millionär für mich von Stephanie Madea



Titel: Gefährliche Hingabe 2: Ein Millionär für mich
Autor: Stephanie Madea
Verlag: Independently published
Preis: E-Book 2,99€ / Taschenbuch 9,99€ | Seitenzahl: 222

[Klappentext]
Luxus, Lust und Laster.„Vergnügen“ fast aller Art bekommt man im Triskel, dem renommiertesten BDSM-Club in Chicago, stets heiß serviert – und gegen Bares. Natürlich. Doch als Elena ihre winzige Wohnung seit Langem mal wieder verlässt, hat sie völlig anderes im Sinn, als sich fesseln zu lassen. Sie will ihre jüngere Schwester Cassi aus den brutalen Mühlen des Erotikschuppens befreien. Das saubere und exquisite Ambiente, der freundliche Umgang miteinander sowie Cassis Unterbringung lassen sie allerdings staunen. Ebenso bringt das peinliche Aufeinandertreffen mit dem dominanten und unverschämt gut aussehenden Clubeigentümer – Master Dylan – sie ins Schwitzen. Als sich die Ereignisse überschlagen und lebensbedrohliche Vorkommnisse Elenas Alltag völlig aus ihrer gewohnt ruhigen Bahn werfen, ist es ausgerechnet Dylan, der wild entschlossen versucht, sie aus der Schusslinie zu bringen. Steckt mehr hinter seiner Nächstenliebe?

Dies ist der 2. Band der unabhängigen Liebesroman-Reihe „Gefährliche Hingabe“. Der Roman ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von dem Vorgängerroman gelesen werden.

"Gefährliche Hingabe 2: Ein Millionär für mich" von Stephanie Madea ist eine gute Mischung aus Spannung, Leidenschaft und einem Hauch Erotik.

Die Geschichte ist abwechselnd aus Elenas Perspektive in Ich-Erzählung und Dylans Sicht (in 3. Person) geschrieben, was das Ganze besonders spannend macht. Man lernt nicht nur Elenas Gedanken und Gefühle kennen, fiebert mit ihr mit und kann sich daher gut in sie hinein versetzen. Sondern man lernt zusätzlich auch Dylans Sichtweise kennen. Somit weiß man natürlich mehr als die beiden und möchte sie manchmal in die richtige Richtung schubsen.

Die Protagonisten wurden sehr gut dargestellt und bildhaft beschrieben, ich konnte mir gut vorstellen, wie sie äußerlich aussehen und vor allem auch, was für einen Charakter sie haben.

Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.
Vom Anfang bis zum Ende ist die Geschichte spannend und stimmig, sodass ich das Buch kaum aus den Händen legen wollte.  Langeweile hat hier gar keine Chance aufzukommen.
Auch wenn ich einige wenige Dinge vorausgeahnt habe, blieb es weiterhin interessant und spannend.

Für mich war "Gefährliche Hingabe 2: Ein Millionär für mich" eine gelungene Fortsetzung der Liebesroman-Reihe.
Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung!

Daher gibt es:

Kommentare:

  1. Hallo Katha :)
    Ich kann gut nachempfinden, dass dir das Buch gefallen hat, ich fand es auch super! Da freut man sich doch schon auf einen, hoffentlich bald erscheinenden, dritten Band, in dem es wieder heiß, leidenschaftlich und spannend wird ;)
    Lg Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dana,

      Es ist ein dritter Band geplant?
      Das wusste ich ja noch gar nicht.
      Juhuuuuu.
      Da bin ich ja gespannt.

      Liebe Grüße,
      Katha

      Löschen