Freitag, 2. Juni 2017

[Rezension] Mederia 2 - Kampf um Tetra von Sabine Schulter

 
Titel: Mederia - Kampf um Tetra | Autor: Sabine Schulter
Verlag: - / -
Preis: E-Book 4,99 € | Seitenanzahl: 649 Seiten
Kaufen: Hier
[Klappentext]
Das beschwerliche Abenteuer durch das Himmelsgebirge liegt hinter Lana und ihren Gefährten. Der Weg hat ihnen viel abverlangt, doch ihr Ziel, die Menschenstadt Tetra, liegt nun direkt vor ihnen. Dort wollen sie die dunklen Mächte davon abhalten, in den Norden einzudringen und alles Leben zu zerstören. Daher werden Lanas Fähigkeiten in den kommenden Schlachten gebraucht, um den verteidigenden Völkern einen Lichtblick in der beinahe ausweglosen Situation zu geben. Sie soll zur Botin der Götter werden. Aber ist sie dafür schon bereit?


Das Cover des zweiten Bandes dieser Reihe liebe ich einfach. Es passt optisch sehr gut zum ersten Band und man kann gut erkennen, dass die Bände zusammengehören. Die Farbwahl gefällt mir sehr gut und wirkt, im Gegensatz zum ersten Band sehr ruhig.

Auf die Fortsetzung war ich sehr gespannt und weil ich wusste, dass Sabine tolle Bücher schreibt, waren meine Erwartungen natürlich sehr hoch. Und natürlich wurde ich nicht enttäuscht. Von der ersten Seite an hat Sabine mich wieder in den Bann der Geschichte gezogen und bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Ich habe mit den Charakteren gelitten und mitgefühlt. Obwohl hier ein hin und her, sowie ausloten von Machtverhältnissen herrscht, kam es mir keine Sekunde so vor, als würde sich hier irgendetwas langziehen. Jede einzelne Szene wurde gebraucht und mit Herzblut ausgearbeitet.

Sprachlich habe ich das Buch geliebt. Man fliegt nur durch die Seiten, weil es sich leicht und flüssig lesen lässt. Sabine beschreibt bildlich und zieht einen sofort in ihren Bann. Sie reißt einen mit lässt einen bis zum Ende nicht mehr los. Gleichzeitig schafft sie es, dass man einfach mitleiden muss. Sie lässt alles so realistisch wirken, dass man die Geschichte einfach lieben muss.

Charaktere sind zwar einige dazugekommen, die man sofort ins Herz schließen musste. Sie sind so vielschichtig und tiefgehend charakterisiert und beleben die Geschichte. Obwohl einem so unglaublich viele Namen um die Ohren geschmissen werden, findet man sich leicht zurecht und nimmt diese wie selbstverständlich auf. Was mich jedes Mal wieder fasziniert, ist, dass alle Charaktere so real wirken. Sie sind einzigartig und machen diese Geschichte zu etwas ganz besonderem. Sie entwickeln sich und wachsen mit ihren Aufgaben. Gleichzeitig kann man die Charaktere nur bewundern, weil sie trotz allem niemals den Mut verlieren.



Alles in allem bin ich hin und weg von der Geschichte. Es ist eine gelungene Fortsetzung, die absolut Lust auf mehr macht. Sie macht süchtig und zieht einen sofort in ihren Bann. Neben traumhaften, realistisch wirkenden Charakteren findet man sich instinktiv zurecht. Gleichzeitig ist Mederia eine tiefgehende Geschichte, die man einfach lieben muss.
Absolute Leseempfehlung!
Deswegen gibt es:


5 von 5 Schmetterlinge
Ich danke Sabine Schulter für dieses Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen