Montag, 24. Juli 2017

[Rezension] CanGu von Audrey Harrings



Titel: CanGu | Autor: Audrey Harrings
Verlag: AH Tales and Stories
Preis: E-Book 4,99€ / Taschenbuch 9,99€ | Seitenzahl: 204

[KT]


Die Jansens – das sind Mutter Jacqueline, Vater Jonas und die Söhne Jamie und Jason – sind eine „Großfamilie“ geworden: Die Hündin Coco hat drei kleine Welpen geboren! Doch es naht der Sommer und die Kinder möchten so gerne ans Meer! Da beschließen die Jansens, die Hunde in Pflegefamilien unterzubringen. Die kleine Gucci kommt auf einen Bauernhof und schließt gleich neue Freundschaften. Leider mag der Kater Canelo überhaupt nicht, dass er die Aufmerksamkeit seines Frauchens mit diesem kleinen Hund teilen soll. Er stellt Gucci eine verhängnisvolle Falle





Das Cover ist genauso liebevoll gestaltet, wie das innere des Buches. Es passt perfekt zu Geschichte und gefällt mir sehr gut. Auch die Innengestaltung gefällt mir. Es gibt diverse kleine Zeichnungen, die das Buch ein wenig auflockern.

Ich habe eine leichte, aber doch tiefgehende Geschichte erwartet und auch bekommen. Die Autorin zeigt uns in ihrer Geschichte, wie wichtig Freunde sind und wie einsam wir ohne diese sind. Diese Botschaft hat sie sehr gut rübergebracht.

Die Familie selbst fand ich etwas unrealistisch. Ich habe selten eine so tierliebe Familie gesehen, die nachher mehr Hunde als Menschen im Haushalt haben. Auch dass sie in den Urlaub fahren, obwohl die Welpen nur Arbeit machen, fand ich etwas unrealistisch.

Sprachlich war das Buch leicht und locker zu lesen. Es passte genau zu einem Kinderbuch. Das Buch war leicht zu verstehen und man konnte sehr gut abschalten.

Die Tiere waren in der Geschichte die Protagonisten und die Autorin hat dies sehr gut umgesetzt. Ich fand alle sehr gut charakterisiert und auch durchdacht. Für mich passte hier alles und das hat mir sehr gefallen.


Alles in allem eine tolle, leichte Geschichte, bei der man gut abschalten kann. Trotzdem hat die Geschichte eine tiefgehende Botschaft, die in einer süßen Geschichte verarbeitet wurde, die leicht zu verstehen ist. Für mich eine gut gelungene Umsetzung.

Deswegen gibt es:
4 von 5 Schmetterlingen

Ich danke der Agentur Literaturtest für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen