Freitag, 29. September 2017

[Blogtour - Cinderellas Prinzessin] Gewinnspielauslosung


Hallo ihr Lieben,

vielen dank für eure regen Teilnahme. Aber jetzt ist es an der Zeit, die Gewinner bekanntzugeben.

1. Preis: Verena normalistlangweilig 
2. Preis: anna radke
3. Preis: Victoria haupt

Herzlichen Glückwunsch!

Bitte sendet eure Adressen an support@moments-press.de

Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal
euer
Tourteam

Donnerstag, 28. September 2017

[Rezension] Eine Samtpfote für Paul? von Kerstin Sonntag


Titel: Eine Samtpfote für Paul? | Autor: Kerstin Sonntag
Preis: Gebunden 14,90€ | Seitenzahl: 52

[Klappentext]
Paul langweilt sich! Er hat keine Geschwister und wünscht sich deshalb zum Geburtstag einen kleinen tierischen Freund zum Liebhaben und Spielen. Leider finden Mama und Papa, dass so ein Haustier viel zu viel Arbeit macht und Verantwortung bedeutet. Als Paul unverhofft ein Kätzchen zuläuft, nimmt er es dennoch mit nach Hause und gibt ihm einen Namen: Peterle. Vielleicht darf er Peterle sogar behalten, wenn sich der Besitzer nicht meldet? Paul verspricht Mama und Papa, sich gut um Peterle zu kümmern. Das ist gar nicht so leicht, und schließlich vergisst er sogar, Peterle zu füttern. Oh nein! Bestimmt muss Paul Peterle nun wieder hergeben.

Empfohlenes Alter: 5-10 Jahre 

[Gewinnspielauslosung] Interview mit Kaylie Morgan

Heute ist es wieder soweit:
Ich gebe euch die Gewinner des Gewinnspiels mit Kaylie Morgan bekannt.

Vielen Dank, dass ihr teilgenommen habt.
Ich hoffe, ihr hattet alle Spaß an dem Interview.
Wir haben uns sehr über eure Kommentare gefreut.



 7 Namen sind insgesamt in die drei Lostöpfe gewandert und auch einige Extralose waren wieder mit dabei.



Montag, 25. September 2017

[Blogtour] Azur die Traumdiebin


Hallo und herzlich Willkommen zur Blogtour zu Azur - Die Traumdiebin von Sabine Schulter. Ich darf heute diese Aktion heute eröffnen und freue mich sehr darauf, euch den ersten Band von Azur vorzustellen.

Den gesamten Tourplan findet ihr hier.

Der erste Band der drei Bücher heißt Azur - Wenn eine Diebin liebt.

Samstag, 23. September 2017

[Blogparade] Cinderellas Prinzessin von Annie Laine


Hallo und herzlich Willkommen zum letzten Tag unserer Blogparade zu Cinderellas Prinzessin von Annie Laine.


Ich habe für euch die Autorin etwas ausgequetscht und das hier ist dabei herausgekommen ;)

[Gewinnspielauslosung] Interview mit Christa Kuczinski

Heute ist es so weit:
Ich gebe euch den Gewinner des Gewinnspiels von Christa Kuczinski bekannt.



Vielen Dank, dass ihr teilgenommen habt.
Ich hoffe, ihr hattet alle Spaß an dem Interview.
Wir haben uns sehr über eure Antworten gefreut.


Trommelwirbel ... 

Die Gewinner sind:

Die Roseend Reihe: Kathi
Das Ebook von Ava: Britta Hellmich

Bitte sendet mir per E-mail an alex.yunika@googlemail.com entweder die Adresse oder eine Mail mit eurem Wunschformt ;)

[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Kaylie Morgan

Hallo ihr Lieben,

hiermit geht es schon in die nächste Runde der Autorenvorstellungen.

Diesmal haben wir versucht, so viel wie möglich aus Kaylie Morgan heraus zu kitzeln und hoffen, dass ihr genauso viel Spaß dabei habt wie wir.

Hier ist nun das Interview:



Dienstag, 19. September 2017

[Rezension] Die Schlüsselchronik von Annie Wilke



Titel: Die Schlüsselchronik | Autor: Annie Wilke
Verlag: Angelwing Verlag
Preis: E-Book 3,99€ / Taschenbuch 11,99€ | Seitenzahl: 263

[KT]
Gabe und Fluch zugleich. Gabriela ist eine der wenigen, die die Geister der Verstorbenen sehen kann. Ihr wird Großes prophezeit, doch wo Licht ist, ist auch Schatten. Als Ordenskriegerin darf sie niemanden aus den eigenen Reihen lieben, aber Gabriela kämpft, ganz gleich, welches Opfer sie bringen muss. Sie will Rapha zurück. Als sie einen Anwärter ausbildet, überschlagen sich die Ereignisse. Rapha wurde vom Orden verstoßen, weil er die Tochter des Ordensführers liebt. Auf seinem eigenen Kreuzzug erfährt er etwas, was die Welt der Lebenden und der Geister aus den Angeln heben könnte. Unerwartete Hilfe bekommt er vom Feind und muss sich eine Frage stellen: Leben oder Liebe?

[Rezension] Die 11 Gezeichnete Band 1 von Rose Snow



Titel: Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne | Autor: Rose Snow
Verlag: -
Preis: E-Book 0,99€ / Taschenbuch 11,99€ | Seitenzahl: 339

[KT]
Ohne Dunkelheit könntest du keine Sterne sehen ... Entdecke die neue Trilogie von Bestsellerautorin Rose Snow mit der mitreißenden Geschichte von Stella und Cas Seit jeher liebt Stella die Sterne - ohne zu ahnen, wie tief ihre Verbindung zu ihnen tatsächlich ist. Das erkennt sie erst, als sie mit ihrem Zwillingsbruder Cas an eine geheimnisvolle Universität gelangt, auf die schon ihre Eltern gegangen sind. Kurz nach der Ankunft begegnet Stella dort dem selbstbewussten Cedric, der nicht nur der heißeste Typ der Uni ist, sondern Stella auch viel zu schnell viel zu nahe kommt. Mit seiner unausstehlichen Art bringt er sie nicht nur aus dem Konzept, sondern sorgt auch für Ereignisse, die Stellas Zukunft tiefgreifend verändern …

[Rezension] Shadowlove von Kaylie Morgan



Titel: Shadow Love | Autor: Kaylie Morgan
Verlag: Papierverzierer
Preis: E-Book 3,99€ | Seitenzahl: 242

[KT]
In einer dunklen Gewitternacht wird ein Baby auf der Flucht zurückgelassen. Jahre später führt dieses Kind, das den Namen Ava Morgan bekommen hat, offenbar ein normales Leben. Ava studiert am Elisabeth State College, wohnt in ihrem eigenen kleinen Apartment und besucht, so oft sie kann, ihre Adoptiveltern Susan und Caleb, sowie ihren Bruder Damien, den sie über alles liebt. Fortlaufend zu ihren Geburtstagen wiederkehrende Träume lassen Avas Fragen zu ihrer Herkunft nicht verblassen und ängstigen ihre ansonsten heile Welt. Das wäre auch kein großes Problem, wenn da nicht die Sache mit JJ, ihrer besten Freundin wäre, über die sie genau an ihrem 21. Geburtstag etwas erfährt, das auch auf sie selbst großen Einfluss hat. Überdies trifft sie auf ihren neuen Kommilitonen Adam, dem sie zuerst lieber aus dem Weg geht …

Sonntag, 17. September 2017

[Rezension] Eiszeit von Shelly Kaldunski


Titel: Eiszeit | Autor: Shelly Kaldunski
Verlag: Südwest
Preis: E-Book 11,99€ / Gebunden 14,99€ | Seitenzahl: 112

Inhalt (laut Buchrücken):
Rezepte zum Dahinschmelzen
Ob für die Sommerparty auf dem Balkon, als Dessert beim Dinner mit Freunden oder kühle Erfrischung zwischendurch - Eis liebt einfach jeder und wenn es selbstgemacht ist erst recht.
Über 50 Rezepte garantieren ein kühles Vergnügen - mit und ohne Eismaschine, aber immer mit geringem Aufwand, nur wenigen Zutaten und ganz ohne unerwünschte Zusatzstoffe.
Ausgefallene Eissorten wie Salzkaramell-Eiscreme und Orange-Kardamom beeindrucken sogar den anspruchsvollsten Gaumen. Für alle, die es nicht ganz so gehaltvoll mögen, sind das leichte Mango-Ingwer-Sorbet, das erfrischende Granatapfel-Granita oder der Frozen Yogurt mit Waldbeeren-Vanille-Aroma die richtige Wahl.
Rezeptideen für knusprige selbstgemachte Waffeln, bunte Toppings und süß-cremige Milchshakes machen das Eisglück perfekt. 

[Rezension] Raclette: Die besten Rezepte von Carina Mira


Titel: Raclette - Die besten Rezepte | Autor: Carina Mira
Verlag: Bassermann
Preis: Gebunden 7,99€ | Seitenzahl: 96

[Klappentext]
Feines für Pfännchen & Grill!
Raclette ist so wunderbar gesellig, macht viel Spaß und dabei wenig Arbeit. Raffinierte Ideen rund ums Raclette finden Sie in diesem Buch. Pikantes und Süßes fürs Pfännchen und für den Grill. Dazu gibt es köstliche Salate und Dips.

[Rezension] Mein Jahr im Einklang! (Kalender 2018) von Alexa Himberg


Titel: Mein Jahr im Einklang!: 2018 | Autor: Alexa Himberg
Verlag: KMAV
Preis: Gebunden 7,90€ / Seitenzahl: 192
(Zudem ist der Kalender auch an vielen Kiosken erhältlich)

[Inhalt]
Mit Menstruationskalender und Datingtipps!
Liebevoll gestaltet, informiert dieser Kalenderratgeber über die interessantesten Details astrologischer Erkenntnisse.
Ein übersichtliches Tageskalendarium für 2018 mit Platz für Eintragungen enthält die wichtigsten Tagesdaten sowie
- Mondbewegungen und -stand
- Tipps zu Haut- und Haarpflege
- Gesundheit
- aktuelle Verbindung zu Planeten und Elementen
Außerdem findet frau ausführliche und spannende Beschreibungen der Sternzeichen und Hintergründe zu
- westlicher Astrologie
- chinesischer Astrologie
- Maya-Sternkunde
Die faszinierenden Informationen dieses ansprechenden Kalenders geben höchst spannende Impulse für den Alltag, Fitness, Beziehung und Liebe!

Samstag, 16. September 2017

[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Christa Kuczinski

Die Autorenvorstellung geht in die nächste Runde. Heute möchten wir euch gerne Christa Kuczinski vorstellen. Sie hat auch bei der Aktion Kurzgeschichte teilgenommen. (Hier kommt ihr zur Geschichte) Ich möchte euch gar nicht länger auf die Folter spannen und hier geht es dann auch schon los.


Kannst du dich kurz in drei Sätzen vorstellen?

*In die Runde wink* Mein Name ist Christa Kuczinski. Seit 2010 veröffentliche ich meine Romane, als Verlagsautor (bookshouse Verlag, Verlagshaus el Gato) und neuerdings auch als Selfpublisher.

Das war sogar in 2 Sätzen :-P Aber bleiben wir bei dir: Liest du lieber Bücher aus anderen Genres, die nichts mit der Richtung zu tun haben, in denen du schreibst? Oder bekommst du von Fantasy nicht genug? ;)

Früher habe ich durchaus querbeet geschmökert. Inzwischen lese ich aber fast nur noch Bücher meines Genres. Von Fantasy kann man nie genug bekommen 😉

Oh ja, von Fantasy kann man wahrlich nicht genug bekommen. Alleine die Vielfalt, die sie bietet. Gibt es andere Autoren, die dir als Vorbild gedient haben? Vielleicht auch welche, die dich inspiriert haben? 


Es gibt so viele tolle Bücher und Autoren, mir würde es schwerfallen eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Wo schreibst du am liebsten? Gibt es Orte, die dich inspirieren?

Mein kleines Büro ist mir heilig, dahin ziehe ich mich täglich zurück. Selbst wenn außer mir niemand sonst Zuhause ist.

Lange Spaziergänge mit dem Hund querfeldein inspirieren mich.

Kommen wir zu deinen Büchern. Welche deiner Geschichte magst du am liebsten?

Oha, das ist eine fiese Frage. Ich liebe jede meiner Geschichten, sollte ich irgendwann mal einen Bestseller schreiben, läge die Entscheidung vermutlich klar auf der Hand. *

Haha, ja. Aber ich liebe diese fiesen Fragen :-P
  Deswegen bleiben wir auch dabei. Wenn du dir einen deiner Protagonisten aussuchen dürftest, um mit ihm einen Tag zu verbringen, wer wäre es und was würdet ihr machen?

Die Frage wäre wohl eher, welcher meiner Protagonisten könnte es mit mir einen Tag aushalten, wenn ich am Pc sitze und mir fiese Stolpersteine für sie ausdenke. 😉



Ach was, sie sollten dir dankbar sein. Ohne dich wären sie nie zu denen geworden, die sie sind ;)Sowohl Aberness, wie auch die Roseend Geschichte sind bei Verlagen erschienen. Wie gut gelang dir die Umstellung vom Verlag zum Selfpublishing?

Als Selfpublisher unterwegs zu sein ist auf jeden Fall mega spannend. Dennoch werde ich nach meine Ava Reihe mit zukünftigen Romanen wieder zu Verlage wechseln. Alles im Alleingang zu bewältigen, ist mir persönlich auf Dauer zu nervenaufreibend.

Haha, das glaube ich dir. Manchmal ist es angenehmer, wenn man nicht alles alleine machen muss. Ich liebe es, dass du immer etwas Besonderes, ohne Klischees schreibt. Was inspiriert dich dazu?

Ich liebe Legenden (besonders die unbekannten) und nutze sie gern, als Grundlage/Grundidee für meine Geschichten. Sagt mir keine Legende zu, denke ich mir einfach eine eigene aus.

Das klingt faszinierend. Vor allem, sich eigene auszudenken, finde ich klasse. Bald erscheint der zweite Teil von Ava. Magst du uns dazu etwas verraten?

Auch im zweiten Teil werden Ava und Zack im Vordergrund stehen. Dieses Mal erfährt der Leser interessante Antworten auf einige offen gelassene Fragen. Der Handlungsverlauf ist ziemlich explosiv 😉

Quelle - Buchtrailer zu Ava 1 ist von Christa Kuczinski erstellt worden

Explosiv ist immer gut. Welchen deiner Bösewichter hast du am meisten gehasst und verflucht?

Simon aus Roseend war ziemlich fies unterwegs, Rohlof aus Aberness hat sein „Ende“ auf jeden Fall verdient und Intulus, aus der Ava Reihe, wird garantiert noch sein blaues Wunder erleben.

Na, ich hoffe doch. Hauptsache, alle bekommen, was sie verdienen. 
Zum Schluss noch ein paar Stichpunktfragen:

Kaffee oder Tee?
Kaffee

Buch oder ebook?
Buch

Sommer oder Winter?
Alle Jahreszeiten

Duschen oder Baden?
Baden, auf jeden Fall Baden!!!

Wälzer oder Kurzgeschichte?
Wälzer (egal ob lesen oder schreiben) *

Hund oder Katze?
Da ich von jedem Exemplar eines zu Hause habe, erübrigt sich die Frage. *

Phönix oder Drache?
Ich glaube Drache, außer der Phönix wäre etwas Besonderes 😉

Blau oder Grün?
Türkis

Vielen Dank für die tollen Antworten <3

Jetzt gibt es noch etwas tolles zu Gewinnen. Christa stellt euch einmal die gesamte Roseend Reihe und ein Ebook von Ava - Der Flug der Libelle

Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet einfach folgende Frage:

Kennt ihr schon eines der Bücher der Autorin? Wenn ja welches, wenn nicht, welches würde euch interessieren?

Sagt uns bitte auch, für welchen der Gewinne ihr gerne in den Lostopf hüpfen möchtet.

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich zum 21.09.

*Liked unsere Seite oder/und folgt uns auf unserem Blog
*Teilt diesen Beitrag mit anderen


- Der Gewinner wird innerhalb von 3 Tagen auf unserem Blog bekannt gegeben.
- Gewinnspielteilnahme ab 18 oder mit Einverständnis der Eltern
- Der Versand wird nur nach Deutschland übernommen. Gewinner aus anderen Ländern können gerne teilnehmen, müssen aber die Versandkosten selbst tragen.
- Keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg.
- Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Freitag, 15. September 2017

[Blogtour] Küss die Diebin, wenn du kannst von Tessa May


Hallo ihr Lieben und Herzlich Willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour zu Küss die Diebin, wenn du kannst von Tessa May. Gestern habt ihr Giulia von Das Buchmonster die Diebin vorgestellt bekommen und heute dreht sich alles um berühmte Diamantendiebstähle.

Hier findet ihr den gesamten Tourplan.

Unsere Diebin Diamant ist eine weltweit bekannte Juwelendiebin. Kein Stein ist vor ihr sicher. Aber verstehen kann man sie auch, oder? Wer hätte nicht gerne so einen schönen, funkelnden Stein.
Doch wie sieht es in unserer Welt aus? Gibt es auch dort bekannte Juwelendiebe?
Diese Frage kann ich mit Ja beantworten und ich möchte euch gerne einige davon vorstellen.

Quelle
Die wohl bekannteste Diebesbande sind die Pink Panther. Sie haben in den letzten zehn Jahren mehr als 150 Juweliergeschäfte überfallen und dabei mehr als 250 Millionen Dollar erbeutet.
Bekannt wurden sie 2003, als sie den Juweilier Graff in London leer räumten und einen Wert von 30 Millionen Dollar mitnahmen. Dieser Raub galt als der größte in der Geschichte von Großbritannien.

Doch ein guter Coup muss gut überlegt sein, ansonsten landen die Diebe hinter Gittern. 1994 wurde in Carlton ein Juwelierladen überfallen. Drei maskierte Männer stürmten den Laden und schossen wie wild um sich. Sie erbeutete hierbei rund 60 Millionen Dollar. Später stellte sich heraus, dass sie mit Platzpatronen geschossen haben. Sowohl von den Dieben, wie auch von der Beute fehlt jede Spur.

Quelle
Der Raub im Wirtschaftsmuseum in Den Haag wäre etwas für unsere Diebin Diamant. Dort wurden besondere Diamanten, wie auch königliche Juwelen ausgestellt. In der Nacht wurden die Vitrinen ausgeräumt und nichts, außer einem eingedrückten Fenster deutete auf den Einbruch hin. Die Kameras nahmen nichts auf und auch die Alarmanlage schlug nicht an.

In der ABN Amro Bank in Antwerpen ging ein Geschäftsmann namens Carlos Hector Flomenbaum  ein und aus. Er freundete sich mit den Angestellten an und tat als wäre er vertrauenswürdig. Der 60 Jahre alte Mann verteilte Schokolade und tat alles, um unschuldig zu würdigen. Schließlich bekam er einen VIP-Schlüssel für den Tresorraum. Damit spazierte er 2007 in den Tresorraum und erbeutet rund 28 Millionen Dollar. Es stellte sich natürlich heraus, dass sein Name gefälscht war.

Was passiert, wenn man nicht sauber arbeitet, erzähle ich euch anhand eines Überfalls, der 2008 in London im Juweliergeschäft Graff geschah. Die zwei Männer gaben sich wirklich Mühe, sich durch perfekte Masken in andere Menschen zu verwandeln. Jedoch vergaß der eine sein Handy, als sie das Fluchtfahrzeug wechselte. Die Beute der Beiden ist jedoch bis heute verschwunden.

Quelle
Der bekannteste Diebstahl geschah in einer Bank im Diamantenviertel von Antwerpen 2003. Es hieß, dass diese Bank die sicherste wäre. Die Diebe, die den Namen "Schule von Turin" planten diesen Überfall über Jahre. Sie bezogen ein Büro in dem Gebäude, spionierten das Sicherheitssystem aus und besorgten sich sogar Tresorschlüssel. Sie speisten gefälschte Kameraaufnahmen ein und räumten dann die Schließfächer leer. 
Sie erbeuteten einen Wert von über 100 Millionen  Euro. Man spekuliert, dass der Wert sogar bis über 400 Millionen gehen könnte.
Ein Teil der Bande wurde gefasst. Verraten hat sie ihre DNA, weil die Polizisten z.B. ein angebissenes Sandwich in einer der Taschen fand. Der Großteil der Beute ist bis heute verschollen.

Quelle
Es gibt noch so viele weitere Überfälle, wie zum Beispiel ein Diamantenraub auf dem Flugfeld in Zaventem, wo sich acht Diebe als Polizisten verkleidet, Juwelen im Wert von 37 Millionen Euro schnappten. Das einzige Problem: Sie wollten Bargeld und keine Diamanten, da sie mit ihnen erst einmal nichts anfangen konnten. In Belgien wurden sie schließlich bei einer Großrazzia gefasst.

Titel: Küss die Diebin, wenn du kannst | Autor: Tessa May
Verlag: Romance Edition
Preis: E-Book 3,99 / Taschenbuch: 12,99 € | Seitenzahl: 380
Das Gewinnspiel

Zu gewinnen gibt es:

5 Buchpakete mit jeweils “Diamantenherz: Küss die Diebin, wenn du kannst” von Tessa May, Block, Lesezeichen und Postkarte von Romance Edition

Ich müsst lediglich die folgende Frage beantworten und landet automatisch im Lostopf. 

Ihr könnt Zusatzlose sammeln, wenn ihr auch bei den anderen Beiträgen die Fragen beantwortet - also insgesamt sind 5 Lose möglich.

Stell dir vor, du hast eine Erinnerungslücke. Was würdest du dagegen tun, um dich zu erinnern und warum?

Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.09., die Gewinner werden am 18.09. bekanntgegeben.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden

Donnerstag, 14. September 2017

[Rezension] Der Geschmack der Tollkirsche von Beate Sauer


Titel: Der Geschmack der Tollkirsche | Autor: Beate Sauer
Verlag: grafit
Preis: Hardcover 17,90€ | Seitenzahl: 477

[Klappentext]
95 n. Chr. im römisch besetzten Germanien: Die junge Witwe Arria steht kurz davor, ein neues Leben zu beginnen: Ein letztes Mal kocht sie im Dienste eines fremden Herrn, dann will sie ihre eigene Taberna eröffnen. Aber ehe das Fest, das der Militärtribun Claudius anlässlich seiner Amtseinführung ausrichtet, zu Ende ist, zerplatzen alle Träume der Köchin. Cassius, ein Gast, stirbt an Gift und sie gerät in Verdacht. Durch die Hilfe von unbekannter Hand kann Arria fliehen. Ihr wird klar, dass sie nur eine Chance hat: Sie muss den wahren Mörder finden.

[Rezension] Sie haben Ihr Ziel erreicht von Friedrich Kalpenstein


Titel: Sie haben Ihr Ziel erreicht | Autor: Friedrich Kalpenstein
Verlag: Tinte & Feder
Preis: E-Book 4,99€ / Taschenbuch 9,99€ | Seitenzahl: 258 

[Klappentext] 
Justus, Erwin und Willi sind seit der Schulzeit Freunde. Gemeinsam begeben sich die drei Männer in den besten Jahren auf eine längst überfällige Reise in ein Wellnesshotel in Niederbayern. So war es zumindest geplant. Durch ein Missgeschick landen die Herren in einer Kuranstalt ein paar Ortschaften weiter. Notgedrungen lassen sie sich auf das Abenteuer ein. In erster Linie wollten die Freunde schließlich die Seele baumeln lassen. Doch die Woche entwickelt sich anders als gedacht und birgt einige Überraschungen. Willi hält den Hausmeister auf Trab. Erwin entdeckt verloren geglaubte detektivische Fähigkeiten, und Justus bleibt nichts anderes übrig, als sich seinen ganz persönlichen Problemen zu stellen. Anstelle von Wellness finden die Freunde hier etwas viel Wichtigeres. Der vermeintlich falsche Ort entpuppt sich als ganz genau richtig.

[Rezension] Murder Park von Jonas Winner (Hörbuchversion)


Titel: Murder Park | Autor: Jonas Winner
Sprecher: Uve Teschner u.a.
Verlag: Random House Audio
Preis: mp3 CD 10,95€ | Laufzeit: ca. 10h 12 (2 mp3 CDs)

[Inhalt]
Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein.
20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde. Ein Killer ist auf der Insel …keiner kann dem anderen trauen …die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen …

Mittwoch, 13. September 2017

[Aktion Kurzgeschichte] Von Tanzschuhen und Mottenkugeln - Beatrice Jacoby

Hallo ihr Lieben,



hier habe ich auch schon die nächste Kurzgeschichte für euch. Die heutige Autorin heißt Beatrice Jacoby.
Kennt ihr nicht? Das liegt vielleicht daran, dass ihr Debüt Colourless im November bei feelings erscheint. Ich freue mich so sehr für sie und bin natürlich sehr gespannt auf die Geschichte.
Kennenlernen durfte ich sie über die NaNo Gruppe, weil ich nach Testlesern gesucht hatte. Ich freue mich sehr darüber. Seitdem tauschen wir uns regelmäßig aus und ich bin unglaublich neugierig auf ihr Debüt.

Hier erst einmal das Debüt:



[Klappentext]

Eine Welt der Isolation ohne Farben – ein dystopisch-romantischer Urban-Fantasy-Roman über den Kampf gegen Konventionen und die Kraft der Liebe
In der isolierten Kleinstadt Mary’s Yard sind die Menschen durch einen Gendeffekt farbenblind. So auch Kalla und Sander. Die beiden stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten: Er ist der tadellose Mustersohn des Bürgermeisters und sie eine sogenannte »Meerjungfrau«, ein Mädchen aus dem Problemviertel am Hafen, das mit dem Kopf lieber in den Gewitterwolken über ihrer Heimat steckt als in der streng genormten Realität.
Durch ein Missverständnis kreuzen sich die Wege der beiden und allen Konventionen ihrer Herkunft zum Trotz entwickelt sich ein starkes Band zwischen ihnen.
Doch ihre Gefühle werden auf eine harte Probe gestellt, als Kalla und Sander unverhofft das Geheimnis der Farbe entdecken, das alle Wahrheiten in ihrer schwarz-weißen Welt in Frage stellt – selbst die als Volksmärchen verschriene Liebe.
Bald müssen sie sich entscheiden: Wie weit sind sie bereit für die Farbe und für die Liebe zueinander zu gehen?



Neugierig geworden? Auch wenn die folgende Kurzgeschichte vielleicht nichts mit der Geschichte zu tun, so macht sie trotzdem Lust auf mehr von der Autorin. 
Ich wünsche euch nur viel Spaß mit der Geschichte.

Sonntag, 10. September 2017

[OT] Eine Herzensangelegenheit


Hey ihr Lieben,


Heute geht es mal ausnahmsweise nicht um Bücher.
Denn heute jährt sich ein Ereignis von dem ich euch erzählen möchte und das mir sehr am Herzen liegt. 

Vor genau einem Jahr habe ich meine Haare gespendet. Dass es genau ein Jahr her ist, kam mir erst wieder in den Sinn, als ich diese Woche von der lieben Resi auf Facebook angeschrieben wurde, dass auch sie nun ihre Haare gespendet habe.

Aber mal zurück zum Anfang.
Von den Kindern meines Cousins in Griechenland habe ich erfahren, dass sie ihre Haare extra wachsen lassen, um sie dann für krebskranke Kinder zu spenden. 

Ich dachte mir: Wow, diese jungen Mädels sind so mutig und tapfer, dass sie so früh schon ihre Haare lassen, um andere zu erfreuen. Das möchte ich unbedingt auch machen.

Bis zu diesem Zeitpunkt war es so, dass ich alle 2-4 Jahre nur zum Friseur ging und mir dann jedes Mal mindestens 30cm abschneiden ließ. Es kam also immer eine ordentliche Menge ab und wo landete es!? Im Müll.
Es ist so schade um die guten Haare. Aber da denkt man in dem Moment auch nicht drüber nach, wenn man nicht weiß, dass man damit Gutes tun kann.

Also habe ich mich umgehört: Ich habe Friseure gefragt, bei Kinderkrebsstationen in Kliniken angerufen. Keiner konnte mir sagen, wo ich eine seriöse Haarspende-Organisation finde.

Da erzählte mir die Autorin Mira Valentin, dass sie eine Person kenne, die auch schon gespendet hat und sie hat mir die Kontaktdaten gegeben. Das war schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung. Leider hat die Dame aber nach England gespendet, ich wollte jedoch gerne, dass auch in Deutschland den Menschen durch meine Haarspende geholfen wird.

Also ging die Suche weiter.
Schon kam mir Dana von Bambinis Bücherzauber zu Hilfe. Sie hatte eine Seite gefunden, auf der alles super erklärt wurde und wo es auch einige Videos gab zu den entstehenden Perücken und mehr.
haare-spenden.de, die auch auf Facebook unterwegs sind :-)



Dann habe ich allen Mut zusammen genommen und bin heute vor genau einem Jahr zum Friseur gegangen. Ich war unheimlich aufgeregt, obwohl bei mir ja schon öfters viel ab kam. Diesmal sollten es jedoch 50cm werden. 50cm reiner Zopf und dann noch etwas mehr, damit man es gerade schneiden kann. 
Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich meine Haare vorher extra lang wachsen lassen habe, damit ich möglichst viel spenden kann und auch selbst noch lange Haare habe. Hihi. 
Und hier kommen für euch nun ein paar Fotos :-)



Vorher
Vorher
   

50 cm kamen ab
nachher

Nachdem meine Haare nun ab waren und ich sie in einen Umschlag, sicher verpackt verschickt habe, habe ich einigen Freunden davon erzählt und auch in der Facebook Büchergruppe Zeilenspringer davon berichtet.

Da habe ich gemerkt, dass es vielen so ging wie mir vorher. Sie wussten gar nicht, dass man so etwas Gutes noch mit den Haaren machen kann.

Eine Freundin, Anni, hat daraufhin auch gespendet. Bei ihr kamen 25cm ab.
Hier sind ihre vorher/nachher Fotos :-)

Anni vorher
Anni nachher

Ich bin so froh, dass auch sie diesen Schritt gewagt hat.

Auch eine Kommilitonin aus der Uni hat ganz schön viel Haar gelassen. Bei ihr kamen auch mehr als 40cm ab.

Und nun kommen wir zu der lieben Resi. Ich habe sie über Facebook kennengelernt, weil sie meinen Haarspende-Beitrag gesehen hat. Sie hat mich angeschrieben und mir Fragen dazu gestellt, da auch sie überlegte, sehr viel von ihren Haaren abschneiden zu lassen.
Umso mehr hat es mich gefreut, als sie mich Anfang der Woche wieder angeschrieben hat und mir von ihrer Haarspende erzählt hat. Sie hat endlich den Schritt gewagt und auch bei ihr kamen insgesamt 50cm, davon 40cm reiner Zopf, ab und wurden zum Spenden auf den Weg geschickt.

Ihr Lieben, die ich bisher erwähnt habe, ich bin euch allen unendlich dankbar, dass ihr mich auf diesem Weg begleitet habt oder sogar auch ihr diesen Schritt gewagt habt und davon weiter erzählt.
Ich hoffe so sehr, dass noch viele Leute, ihre Haare spenden werden, vor allem, wenn sie so wie ich öfters mal viel abschneiden lassen haben.
Und wisst ihr was? Schon ab 25cm Haarspende kann eine Perücke hergestellt werden. Man muss also nicht einmal allzu viel Haar da lassen.

Nun zu euch, liebe Leser :-)
Wenn ihr bis hierhin durchgehalten habt: Ein ganz herzliches Dankeschön von mir.
Wie ist es mit euch? Habt ihr auch schon mal eure Haare gespendet? Lasst ihr auch oft sehr viel von euren Haaren abschneiden?
Was denkt ihr zum Thema Haarspende? Würdet ihr euch auch trauen, um jemanden glücklich zu machen?
Ich würde mich freuen, wenn ihr uns hier eure Erfahrungen und Gedanken als Kommentar da lasst :-)

Freitag, 8. September 2017

[Rezension] Shadow Love von Kaylie Morgan


Titel: Shadow Love | Autor: Kaylie Morgan
Verlag: Papierverzierer 
Preis: E-Book 3,99 | Seitenzahl: 242

[Klappentext]
In einer dunklen Gewitternacht wird ein Baby auf der Flucht zurückgelassen. Jahre später führt dieses Kind, das den Namen Ava Morgan bekommen hat, offenbar ein normales Leben. Ava studiert am Elisabeth State College, wohnt in ihrem eigenen kleinen Apartment und besucht, so oft sie kann, ihre Adoptiveltern Susan und Caleb, sowie ihren Bruder Damien, den sie über alles liebt.

Fortlaufend zu ihren Geburtstagen wiederkehrende Träume lassen Avas Fragen zu ihrer Herkunft nicht verblassen und ängstigen ihre ansonsten heile Welt. Das wäre auch kein großes Problem, wenn da nicht die Sache mit JJ, ihrer besten Freundin wäre, über die sie genau an ihrem 21. Geburtstag etwas erfährt, das auch auf sie selbst großen Einfluss hat. Überdies trifft sie auf ihren neuen Kommilitonen Adam, dem sie zuerst lieber aus dem Weg geht …

Donnerstag, 7. September 2017

[Gewinnspielauslosung] Interview mit Anke Unger

Heute ist es soweit:
Ich gebe euch die Gewinner des Gewinnspiels mit Anke Unger bekannt.
Diesmal konnte ich mich nicht lange gedulden und lose noch mitten in der Nacht aus. :-) 


Vielen Dank, dass ihr teilgenommen habt.
Ich hoffe, ihr hattet alle Spaß an dem Interview.
Wir haben uns sehr über eure Kommentare gefreut.

Samstag, 2. September 2017

[Interview inklusive Gewinnspiel] mit Anke Unger






Hallo ihr Lieben,

hiermit geht es schon in die nächste Runde der Autorenvorstellungen.

Diesmal haben wir versucht, so viel wie möglich aus Anke Unger heraus zu kitzeln und hoffen, dass ihr genauso viel Spaß dabei habt wie wir.

Hier ist nun das Interview: