Montag, 31. August 2015

[Rezension] Lavendelmond von Mella Dumont



 Was tust du, wenn du von der Schwester deiner großen Liebe heimlich um Hilfe gebeten wirst? Lina kann Gefühle als farbige Auren sehen und wollte sich in den Semesterferien eigentlich auf den Unterricht in dieser besonderen Fähigkeit konzentrieren. Außerdem kümmert sie sich um ihre Tante, die nach einem Angriff durch den Wagner-Clan – dem auch ihr Freund Leo angehört – ins Koma gefallen ist. Doch Leos quirlige Schwester wirbelt Linas Alltag bald gründlich durcheinander. Und obwohl Tante Mel kein Wort sprechen kann, spinnen sich die alten Fäden ihres Feldzuges gegen die Wagners bis in die Gegenwart: Lina erhält eine skandalträchtige Nachricht – und natürlich sind alle davon überzeugt, dass sie sich auf den Spuren ihrer Tante kopfüber ins Verderben stürzt


Buchformate: Taschenbuch / E-Book
Seitenzahl:346
Originalsprache: Deutsch
Kosten: 11,99 € / 3,99 €

[Leserunde] Schändung von Jussi Adler-Olsen


Diese Leserunde ist die erste Leserunde, bei der ich mit meinem Blog teilnehme und auch noch Gastblog bin. Die liebe Andrea von Leseblick hat zu dieser Leserunde aufgerufen und nun freue ich mich auf die Leserunde mit euch. Start ist der 02.09.2015

Bisherige Teilnehmer:

Andrea von LeseBlick
Christin von life4books
Alexander von Lies-Diers

Einteilung der Abschnitte:

Abschnitt 1: bis Seite   96 (Kap. 12)
Abschnitt 2: bis Seite 202 (Kap. 21)
Abschnitt 3: bis Seite 295 (Kap. 27)
Abschnitt 4: bis Seite 385 (Kap. 35)
Abschnitt 5: bis zum Ende              

Mittwoch, 26. August 2015

[Rezension] Die sieben Schwestern von Lucinda Riley


Maia ist die älteste von sechs Schwestern, die alle von ihrem Vater adoptiert wurden, als sie sehr klein waren. Sie lebt als Einzige noch auf dem herrschaftlichen Anwesen ihres Vaters am Genfer See, denn anders als ihre Schwestern, die es drängte, draußen in der Welt ein ganz neues Leben als Erwachsene zu beginnen, fand die eher schüchterne Maia nicht den Mut, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Doch das ändert sich, als ihr Vater überraschend stirbt und ihr einen Umschlag hinterlässt und sie plötzlich den Schlüssel zu ihrer bisher unbekannten Vorgeschichte in Händen hält: Sie wurde in Rio de Janeiro in einer alten Villa geboren, deren Adresse noch heute existiert. Maia fasst den Entschluss, nach Rio zu fliegen, und an der Seite von Floriano Quintelas, eines befreundeten Schriftstellers, beginnt sie, das Rätsel ihrer Herkunft zu ergründen. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte in der Vergangenheit ihrer Familie, und sie taucht ein in das mondäne Paris der Jahrhundertwende, wo einst eine schöne junge Frau aus Rio einem französischen Bildhauer begegnete. Und erst jetzt fängt Maia an zu begreifen, wer sie wirklich ist und was dies für ihr weiteres Leben bedeutet ...

Buchformate: Gebunden / E-Book / Hörbuch
Seitenzahl: 544
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: The Seven Sisters 1 - Maia
Verlag: Goldmann Verlag
Kosten: 19,99 € / 15,99 € / 15,99

Donnerstag, 20. August 2015

[Rezension] Der Totenzeichner von Veit Etzold


Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Einen Sommer lang trieb er dort sein Unwesen, bevor er sich mit der blutigen Botschaft verabschiedete: »It’s not over, ’til it’s over«. Ist der Totenzeichner zurückgekehrt?

Buchformate: Taschenbuch / E-Book / Hörbuch
Seitenzahl: 560
Originalsprache: Deutsch
Verlag: Bastei Lübbe
Kosten: 9,99 € / 8,49 € / 10,99

[Rezension] Das Orchideenhaus von Lucinda Riley


Als junges Mädchen verbrachte Julia Forrester jede freie Minute bei ihrem Großvater, einem bekannten Orchideenzüchter, im Gewächshaus von Wharton Park. Nach einem schweren Schicksalsschlag führt der Zufall Julia Jahre später noch einmal zu dem Anwesen zurück. Der jetzige Besitzer Kit Crawford überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großvater gehörte. Als Julia ihre Großmutter Elsie mit dem Tagebuch konfrontiert, drängt ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht, das auch Julias Leben komplett verändern wird …

Buchformate: Taschenbuch / E-Book / Hörbuch
Seitenzahl: 560
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Hothouse Flower
Verlag: Goldmann Verlag
Kosten: 9,99 € / 8,99 € / 23,25


In Siam sagt man, wenn ein Mann sich leidenschaftlich und unwiderruflich in eine Frau verliebe, sei er in der Lage, sie für sich zu gewinnen und sie dazu zu bringen, dass er ihr wichtiger
sei als alle anderen Männer. Es war einmal ein Prinz von Siam, der sich so in eine Frau seltener Schönheit verliebte. Er warb um sie und errang sie, doch wenige Nächte vor der Hochzeit, anlässlich derer landesweite Feiern stattfinden sollten, wurde der Prinz unsicher.


Julia Forrester hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich und weiß nicht, ob sie jemals wieder lieben kann. Als sie Kit Crawford nach langer Zeit wieder sieht, stößt sie ihn von sich. In ihrer Trauer wendet Julia sich an ihre Großmutter Elsie, die als junges Mädchen in Wharton Park gearbeitet hat und erfährt ein Geheimnis der Familie, das eigentlich verborgen bleiben sollte...


Ein Haus, zwei Familien, ein Geheimnis. Das ist das, worum sich die Geschichte dreht. Ich liebe Geschichte über die Geheimnisse eines Hauses und einer Familie. Ich finde es spannend, die Geheimnisse einer Familie zu lüften und zu erfahren, was in der früheren Zeit passiert ist. Dazu ist diese Geschichte unglaublich gut verpackt und hat mich richtig berührt. Ich war einfach hin und weg. Es hat nur, meiner Meinung nach, zu lange gedauert, bis man erfahren hat, was Julia für einen Schicksalsschlag hinter sich hat. Alle wussten, was passiert ist und das hat sehr verwirrt.


Die Sprache von Lucinda Riley gefällt mir sehr gut. Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Die Sprache war sehr bildlich und gut ausgearbeitet. DIe Wortwahl war gut überlegt und einfach passend.


Die Personen der Geschichte fand ich authentisch und sympathisch. Julia fand ich von Anfang an sehr sympathisch. sie ist klar durchdacht und strukturiert. Einerseits ist sie sehr verletzlich, andererseits auch sehr stark. Diese zwei Seiten mochte ich an ihr.
Kit fand ich etwas sehr aufdringlich und deswegen erst unsympathisch. Mit der Zeit ist er mir jedoch ans Herz gewachsen.
Die anderen Charaktere fand ich auch gut durchdacht und manche etwas mehr und manche etwas weniger sympathisch.


Zusammengefasst kann ich nur sagen, dass ich diese Geschichte geliebt habe. Für mich passt alles: tolle Charakter, super Geschichte und super Textstil. Dieses Buch hat mich zu Tränen gerührt. Es war mein erster Riley-Roman und wird nicht mein letzter sein.

Deswegen gibt es
5 von 5 Schmetterlingen

Dienstag, 11. August 2015

[Rezension] Wanted - Lass dich fallen von J. Kenner


Katrina Laron ist klug, geheimnisvoll und selbstbewusst. Sie weiß, was sie will. Bis sie dem Mann begegnet, der ihre Leidenschaft entfacht - und sie bis an ihre Grenzen führt ... Cole August ist sexy, gefährlich und zu allem bereit. Er beherrscht die Kunst der Verführung und Kontrolle perfekt. Bis er die Frau trifft, die ihn im Innersten berührt - und ihn für immer verändert ...



Buchformate: Taschenbuch / E-Book
Seitenzahl: 352
Originalsprache: Englisch
Originaltitel: Ignited
Verlag: Diana Verlag
Kosten: 9,99 € / 8,99 €


Montag, 10. August 2015

[Rezension] Acht Sinne Band 2 von Rose Snow

 

 Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. Welches Gefühl ist Deines? Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben - sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes ...

Buchformate: E-Book
Seitenzahl:271
Originalsprache: Deutsch
Kosten: 0,99 €
hier kaufen



Der gelbe Nebel spuckte uns auf sandigem Boden aus. Die Reise durchs magische Portal war diesmla deutlich kürzer gewesen, dafür aber nicht weniger rasant. Langsam rappelte ich mich hoch.


Endlich ist Lee zu Hause im Land der Wachsamkeit angekommen. Dort erfährt sie, dass ihre Wächterprüfung kurz bevor steht. Überhastet bricht sie auf um diese zu beschreiten. In ihrer Prüfung erfährt sie jedoch, dass sie noch immer die Welt retten muss und macht sich nach der Prüfung auf den Weg, um den Lichtstein zu finden. Doch der Weg ist weitaus schwieriger, als sie gedacht hatte.


Ob es so eine Idee schon einmal gab mit den Welten der Gefühle, weiss ich nicht, aber ich kann sagen, dass die Idee super ist und dieser Gedanke gut umgesetzt wurde. Rose Snow schafft es jedes Mal aufs Neue mich zu fesseln. Dieser Band hat den ersten sehr weit übertroffen. Es wirkte, als hätte sich die Geschichte weiter entwickelt. Die beiden Autorinnen sind sehr in ihrer Geschichte aufgegangen, teilweise war mir das Ganze zu viel von den Gefühlen der einzelnen Welten. Es war wirklich alles auf die Welten abgestimmt.


Sprachlich war die Geschichte einfach super. Es ließ sich leicht und flüssig lesen, ohne dass es stockte. Die Beschreibungen fand ich sehr gelungen und sehr bildlich. Ich konnte mir alles super gut vorstellen, auch wenn ich mir das manchmal gar nicht vorstellen wollte – besonders im Land des Ekels.


In diesem Buch geht es hauptsächlich um Lee, Ben und Jesper. Die drei könnten unterschiedlicher nicht sein, doch sind alle gut durchdacht und das merkt man auch.
Lee fand ich teilweise etwas anstrengend. Ich mag sie, sehr sogar und finde sie sympathisch, aber manchmal finde ich ihre Reaktionen etwas anstrengend. Sie ist ehrlich, hilfsbereit und aufopferungsbereit. Wer sie als Freundin hat, kann nur gewinnen. Auch wenn sie eine Wächterin ist, stört es sie nicht, wenn sie etwas „illegales“ macht.
Ben verkörpert seinen Sinn. Er ist Träger des Ekels und so verhält er sich auch. Am Ende des Buches versteht man endlich, warum er so ist und dass er eigentlich sehr verletzlich ist und seine schlechten Eigenschaften eher Fassade ist. Er wirkt arrogant und von sich selbst überzeugt. Ab und an jedoch zeigt sich, dass er eigentlich hilfsbereit und aufopferungsbereit ist. Die Geschichte lebt von den Streitereien zwischen ihm und Lee.
Jesper ist erst jetzt richtig Teil der Geschichte geworden. Er ist Wutträger und hat seinen Sinn Größenteils unter Kontrolle. Er ist nett und hilfsbereit und würde angeblich alles tun, um Lee zu beschützen. Auf mich wirkt er falsch und schleimig. Ich mag ihn nicht und war froh, als er irgendwann endlich weg war.



Zusammengefasst kann ich dieses Buch nur empfehlen. Wen Band 1 noch nicht überzeugt hat, der wird garantiert von band 2 überzeugt. Die Geschichte ist gut durchdacht und bringt etwas komische Charaktere mit sich, die man aber relativ schnell ins Herz schließt. Mich hat das Buch gefesselt und ich bin auf Band 3 sehr gespannt.

Deswegen gibt es

5 von 5 Schmetterlingen

Mittwoch, 5. August 2015

[Rezension] Erbarmen von Jussi Adler Olsen

 
 
Der erste Fall für Carl Mørck vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen: Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: "Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?" Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Wer sind die Täter? Was wollen sie von dieser Frau? Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben? 


Buchformate: Taschenbuch / E-Book / Hörbuch
Seitenzahl:432
Originalsprache: Dänisch
Originaltitel: Kvinden i buret
Verlag: dtv
Kosten: 9,95 € / 8,99 € / 15,80 €


Sie kratze sich an der glatten Wand die Fingerspitzen blutig und hämmerte mit den Fäusten an die dicken Scheiben, bis sie ihre Hände nicht mehr spürte. Immer wieder tastete sie sich in der vollständigen DUnkelheit bis an die Stahltür heran und bohrte ihre Nägel in den Spalt. Aber die Tür ließ sich keinen Milimeter bewegen, und die Kante war scharf


Carl Mørck hat viel erlebt. Er ist ein guter Ermittler, doch in der Mordkommission möchte ihn keiner haben. Durch einen Zufall wird das Dezernat Q aufgebaut, in das Carl Mørck gesteckt wird. Mit seinem Assistenten Assad soll er unaufgeklärte Fälle noch einmal durchschauen. In den Akten stößt er auf den Fall einer Politikerin: Merete Lynggard. Ihr verschwinden wurde nie aufgeklärt. Bald jedoch stoßen Assad und Carl auf eine Spur auf den Verbleib von Merete Lynggard…


Als ich mir das (Hör)Buch geholt habe, wusste ich noch nicht, dass ich den Film dazu gesehen hatte. Doch ich habe mich sehr gefreut, dass dies das Buch zu dem Film war und habe mich begeistert auf das Hörbuch gestürzt. Ich finde die Idee hinter diesem Buch einfach genial – einen ungeliebten Kollegen in ein neues Dezernat abzuschieben und dann eine so spannende Ermittlung daraus zu machen. Ich bin echt begeistert. Die Handlung ist so gut durchdacht, dass immer genau dosiert wird, was man wann erfährt, sodass es nie langweilig wird. Selbst durch die zwei verschiedenen Handlungsstränge wird die Spannung nicht rausgenommen.


Sprachlich war das Buch rund. Da ich es als Hörbuch hatte, kann ich zu dem schriftlichen nicht allzu viel sagen. Ich fand es sehr angenehm den beiden Lesern zuzuhören. Die Wortwahl hat mir gut gefallen und fand ich sehr passend für dieses Buch.


Carl war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich kann es nicht ganz verstehen, was seine Kollegen gegen ihn haben. Er hat einiges schlimmes miterlebt und ist dennoch gefasst und ein guter Ermittler. Anfangs war er eher mehr ein Miesepeter, aber mit der Zeit hat er sich immer mehr entwickelt. Er weiss genau, dass er ein guter Ermittler ist, lässt dies aber nicht so raushängen. Besonders Assad ist ihm ans Herz gewachsen und er macht sich viele Gedanken um ihn.
Assad ist ein Goldjunge. Er scheint bei Carl abgestellt worden zu sein, weil er aus dem Ausland kommt und einige sprachliche Defizite zu haben scheint. Dennoch ist er einfühlsam und sympathisch. Selbst von Carls bissigen Bemerkungen lässt er sich nicht einschüchtern. Ich mag Assad wirklich gerne.


Ich kann dieses Buch nur empfehlen und bin echt gespannt, wie es mit den beiden weiter geht. Die Beiden sind ein ungleiches Team, aber einfach sympathisch und genial zusammen. Dieses Buch hat eine interessante Idee, die super verpackt wurde. Dieses Buch lohnt sich auf jeden Fall.

Deswegen gibt es:
5 von 5 Schmetterlingen